ASIAIR | Seite 5 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

ASIAIR

Pitufito

Mitglied
Hatte auch letztens Interesse an einer EOS2000D, bis ich dann im ZWO Forum auf die Antwort eines Mitarbeiters gestoßen bin hinzüglich der 2000D.
Seine Aussage war klar: wird nicht unterstützt, auch nicht in der Zukunft bei der ASAIAIR Pro.
So hatte sich das Thema bei mir gegessen.
Sorry finde den Link gerade nicht. Mal gucken heute Abend.

CS, Martin
 

mdopp65

Mitglied
Ich habe jetzt das ASIAir Pro probehalber einmal mit meiner EOS 5DmkIII und einer geliehenen D600 ausprobiert. Beide werden erkannt und können gesteuert werden. Bei beiden Kameras bekomme ich im Preview aber kein Livebild. Ich muss auslösen, dann ein paar Sekunden warten und dann zeigt er das aufgenommene Einzelbild. Ausrichten des Mounts und Scharfstellen sind so natürlich unmöglich.
Geht ein live-preview mit diesen Kameras wirklich nicht oder was mache ich falsch?
 

Bowman41

Mitglied
Wenn deine Kameras von ASIAIR erkannt werden, dann funktionieren sie auch.
Ein Live-Preview gibt es nicht, aber wird auch nicht benötigt.
Nachdem du ASIAir gestartet hast und alle Geräte (EAF,EFW, GuidingCam, MainCamera) erkannt wurden, geht es mit dem Polar-Alignment los.
Hierbei macht die Camera laufend Aufnahmen (Exposure kannst du einstellen) während du auf Polaris ausrichtest. Die weitere Vorgehensweise ist identisch!
Egal ob Guiding oder Scharfstellen. Es werden laufend Bilder gemacht, bis alles passt! Zu guter Letzt gehst du dann auf Autorun und „programmierst“ deine Session.

VG Michael
 

mdopp65

Mitglied
Hallo Michael,
danke für die rasche Antwort.
Ich habe das eben mal gestoppt: Vom Auslösen auf der ASIair bis zur Anzeige des Bildes sind es rund 12 Sekunden.
Da brauche ich aber viel Baldrian, wenn ich so arbeiten soll ;-)
Ich hatte angenomen, dass das Live-Preview der DSLR gezeigt wird, so wie ja wohl auch bei ZWO Kameras ein Livebild gezeigt wird. Das kommt zwar scheinbar nur mit 2-3 fps, wenn man das bei den diversen YouTube Videos so verfolgt, ist aber immer noch viel schneller als die 0,02 fps bei DSLRs.... Schade.

Auf meinem Rechner kann ich mit der EOS Utility übrigens problemlos ein Livebild aus der DSLR herausbekommen. An der Kamera liegt es also nicht.

Ich denke, ich werde dann ganz konventionell über das Display der Kamera mein Polar Alignment und das Scharfstellen machen und erst dann zum ASIAir wechseln. Nun muss es nur noch mal aufklaren...

Viele Grüße
Martin
 

Bowman41

Mitglied
wieviel exposure time hast du beim PA engestellt?
vielleicht ist aber auch dein Wifi-signal zu schwach.dann dauert es halt,
bis das bild da ist
 

mdopp65

Mitglied
Nö, daran liegt es nicht. Ich habe testweise 0,01 s Belichtungszeit eingestellt und mich mich 5 GHz verbunden. Das iPad liegt direkt neben dem ASIAir. Man sieht ja auch, was er wann macht. Zunächst ein Bild (mit Spiegelklappen), dann eine Gedenkpause, dann die Übertragung per USB zum ASIAir und zum Schluss die Übertragung zum iPad. Der letzte Schritt dauert maximal 1 sec, die lange Zeit bleibt vorher liegen.
Aber wie auch immer, bisher habe ich auch per Kameradisplay meine Polausrichtung und die Scharfstellung gemacht. Dann mache ich das eben weiter so.
 

Leica

Mitglied
Hallo

Asiair, neueste Version:
plate solving geht nicht ,bei vorheriger Version ging das, selbst nicht, wenn 90 Sterne erkannt werde. Was könnte ich bitte machen.

beim pointieren ist das Objekt immer gerade so am Rand des Gesichtsfeldes. Wie kann ich erreichen, dass das besser wird? Ich stelle das Objekt in Gesichtsfeldmitte ein……und dann? Wie Teile ich diese Korrektur dem asiair pro mit?
 

mdopp65

Mitglied
Hallo,
Ich habe die neueste Version erst gestern Abend noch stundenlang eingesetzt. Plate solving geht damit definitiv ;-)

Möglicherweise ist Deine Belichtungszeit zu kurz? Dann sieht man zwar ein Bild, weil automatisch die Belichtungsgrenzen für die Anzeige gesetzt werden, aber das Bild ist extrem verrauscht und er erkennt Phantomsterne, die er dann nicht zuordnen kann. Ich empfehle sicherheitshalber mal mit 10 sec Belichtungszeit zu beginnen und dann ggfs. runter zu gehen, wenn das Plate Solving damit klappt.
Alternativ könnte es auch sein, dass die Scharfstellung nicht stimmt. Da ist der ASI AIR aber relativ unempfindlich. Es muss nur einigermaßen kreisförmige Sterne geben (keine Donuts!), das reicht dann schon.
 

Leica

Mitglied
Dankeschön für die Antwort, der erkennt 96 Sterne, aber ich werde nochmals den Focus prüfen….. und bitte was könnte ich zur Pointierungsgenauigkeit verändern
 

mdopp65

Mitglied
Sobald das Platesolving funktioniert, klappt auch die Ausrichtung des Ziels in der Bildmitte.
Du weisst schon, dass Du oben rechts ein Fenster mit vier Pfeiltasten und einem Suchfeld öffnen kannst? Da kann man auch die Geschwindigkeit des Mounts einstellen.
Der Ablauf ist dann folgendermaßen:
- Du gibst das Ziel im Suchfeld ein
- Das Ziel wird automatisch angefahren
- Es wird automatisch ein Platesolving gemacht und die Abweichung festgestellt
- Das Ziel wird erneut angefahren auf Basis dieses Platesolvings
- Es wird ein erneutes Platesolving gemacht, um die genaue Positionierung zu bestätigen.
 

Leica

Mitglied
Vielen Dank für die nochmalige SCHNELLE Antwort! Das geht aber am Taghimmel (Venus!!) z.B. nicht. Wie ginge das da bitte?
 

Leica

Mitglied
Ich möchte bitte anfragen, wie ich mit Asiair Sterne mittels HD Katalog einstellen kann, z.B. p- cygni, Delta cephei , Theta ori C usw. Diese Sterne haben alle HD Nummern.
Oder kann man mit diesem Asiair nur Sterne mit Eigennamen finden🤔
 

rg1965

Mitglied
Wie fokussiert ihr mit ASIAir und Canon DSLR? Liveview funktioniert ja leider nicht mehr. Logisch geht es mit der Fokus Funktion, aber bis scharf gestellt ist, sind 20-30 Auslösungen für die Tonne. Gibt's Alternativen? Danke!
 

Marco CB

Mitglied
Sobald das Platesolving funktioniert, klappt auch die Ausrichtung des Ziels in der Bildmitte.
Du weisst schon, dass Du oben rechts ein Fenster mit vier Pfeiltasten und einem Suchfeld öffnen kannst? Da kann man auch die Geschwindigkeit des Mounts einstellen.
Der Ablauf ist dann folgendermaßen:
- Du gibst das Ziel im Suchfeld ein
- Das Ziel wird automatisch angefahren
- Es wird automatisch ein Platesolving gemacht und die Abweichung festgestellt
- Das Ziel wird erneut angefahren auf Basis dieses Platesolvings
- Es wird ein erneutes Platesolving gemacht, um die genaue Positionierung zu bestätigen.
Einen schönen guten Tag. Habe ich das richtig verstanden, während des genannten Prozesses muss ich das Ziel in die Mitte korrigieren? Mein Gedanke war erst, danach in die Mitte bringen und dann guiden. (Sorry für die eventuell doofe Frage) Ich bin noch ein Frischling. Dankeschön
 

Harald.

Mitglied
Hallo Marco CB,

das Ausrichten ins Zentrum kann die ASIAIR Pro im Rahmen von PlateSolving selbst und das guiden, wenn es einmal gestartet ist, wird auch beim Anfahren auf ein neues Ziel wieder automatisch aufgenommen. Man muss also nicht guiden stoppen und wieder starten. Das ist sehr angenehm, wenn mehrerer Ziele angefahren werden sollen.
 

MajorTom

Mitglied
Wie fokussiert ihr mit ASIAir und Canon DSLR?
Ich fokussiere bei Tageslicht grob und fixiere den Auszug erst mal.
Wenns dunkel ist Bahtinov Maske drauf, Einzelaufnahme, 10x reinzoomen, korrigieren. Live View ginge auch, da muß man halt die ISO aufdrehen.

Ich glaube das der ZWO Motorfocuser die Sache final regeln würde. So fein wie der die letzten Einstellungen vornimmt ... also ich traue mir diese Präzision manuell nicht zu.
 
Oben