Astrobin stark eingeschränkt - Alternative Platform ? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Astrobin stark eingeschränkt - Alternative Platform ?

SkyBob

Mitglied
Hallo.

Habe grad feststellen müssen, das Astrobin nun für NICHT-Zahler sehrstark eingeschränkt wurde.
Keine "erweiterte Suche" mehr. Keine Filtermöglichkeit mehr. Keine Daten zu Belichtungszeiten und der gleichen mehr.

Für normale Besucher also nicht mehr wirklich brauchbar.

Gibt es eine kostenlose Alternative dazu ?
OK - rund 20€/Jahr sind nicht viel.
Aber wenn man nur reinschauen will. Ich weis nicht.

Gruß
Markus
 

TakFan

Mitglied
Alle hatten doch letztens ein kostenloses Premium upgrade als Entschädigung für Datenverluste. Demnach sollte es auch keinerlei Einschränkungen geben. Das sollte bei Dir auch der Fall sein. Warte einen Tag, dann wird es vermutlich eine Behebung des Problems geben. Gerade ist astrobin ganz offline gegangen... Dahinter steckt eine Einzelperson die alles in der Freizeit programmiert. Also Geduld.

Eine gleichwertige Alternative gibt es m.W. nicht.

CS
Dirk
 

TakFan

Mitglied
Wenn Du Dich neu anmeldest ist es so wie Du beschreibst. Man muss sich überlegen, ob es sich für einen lohnt. Ich war kostenloser Nutzer und hatte dieses Entschädigungs-Upgrade. Zukünftig werde ich zahlen.

Kostenlos gibt es je eh nicht
Man zahlt dann mit seinen Daten wie bei Facebook. Aber das ist ja eine andere Geschichte.

CS
Dirk
 

TakFan

Mitglied
Ah ich habs gefunden. Jeder darf Dein Foto verwenden, solange es nicht kommerziell ist. Also Abgabe der Bildrechte im Rahmen des Creative Commons Konzepts bei der kostenlosen Variante.

Der Betreiber darf Deine Bilder auch ohne Dich zu fragen verwerten (ausser kommerziell).

Nein, dass ist nicht wie Astrobin !

Und ja Du zahlst mit Deinen Bildern. Womit wir wieder bei meinem ersten Beitrag wären. Ist etwas für lau im Internet heisst es Augen auf.

CS
Dirk
 

SkyBob

Mitglied
Sorry wenn das falsch rüber kam.
Ich meinte nicht als Account-Nutzer.

Sondern als ganz normaler Besucher, der nen Link erhalten hat.

Vorher könnte man in der Bildsuche Filter aktivieren um z.B. Aufnahmen von bestimmten Teleskopen oder Kameramodellen angezeigt zu bekommen.

Auch wurden Bilddaten mit Belichtungszeit usw. angezeigt.

Das geht nun alles als Gast nicht mehr.

Somit ist die Seite für mich nutzlos geworden.

Gruß
Markus
 

FrankIE Kay

Mitglied
Hallo zusammen,

stimmt, die Filter gibt es für Gäste nicht mehr. Wenn ich Aufnahmen einer bestimmten Optik sehen will, gebe ich in die Suchmaske von google Astrobin und das Gerät ein, also zum Beispiel „Astrobin GSO 150 f6“. Meist werden eine handvoll Links ausgegeben, die ans Ziel führen, da viele Teleskopnamen auch nicht einheitlich hinterlegt sind (mal mit Herstellername, dann Name der Produktlinie etc. Allein beim Skywatcher Skymax MC-127 gab es eine handvoll “verschiedene“ Teleskope. Unterm Strich ist die Methode etwas aufwändiger, aber wenn man schauen möchte, mit welchem Teleskop welche Bilder möglich sind (abhängig vom restlichen Setup), kommt man ans Ziel.

Gruß

Christian
 

TriffiD

Mitglied
Hallo!

Eine Alternative wäre Telescopius. Das ist ausdrücklich als kostenloser Dienst aufgebaut und bittet um freiwillige Spenden. Allerdings ist die Fotogalerie da nur ein Menüpunkt und ich habe auf die Schnelle keine Filtermöglichkeiten für Equipment gesehen. Ich mag die Seite aber irgendwie. Das Haupt-Augenmerk liegt dort eher auf der Frage, was am Himmel gerade in praktischer Position ist.
Astrobin habe ich nie sehr intensiv genutzt. Ich habe einen Account, aber den habe ich nie wirklich genutzt. Das einzige Bild, dass ich da hatte ist mit dem Crash auch im Nirvana verschwunden - zum Glück nur dort.
Dass die die Filterfunktionen nun einschränken wundert mich nicht. Ich bin ziemlich sicher, dass ein erheblicher Teil des Traffics dadurch entsteht, dass die Besucher nach Bildern von dieser oder jener Kamera oder eben demunddem Teleskop suchten. Wenn der kostenlose Dienst zu nützlich wird, muss man ihn einschränken. ;)
Gut, der Mitgliedsbeitrag scheint nun nicht übermäßig hoch zu sein. Vielleicht irgendwann in Zukunft...

Gruß
Sebastian
 

Optikus

Mitglied
Moin,

ich habe mich nach den Datenverlusten von Astrobin verabschiedet, die 20€/a stören mich nicht, auch die Bilder sind noch vorhanden bei mir, aber wenn das öfter passiert - ne lass mal. Das ist ne Onemanshow, das ist mir zu windig.

CS
Jörg
 

Demokrat

Mitglied
Tja, kommerzielle Plattformen wollen Geld verdienen. Eine Zeit lang gibt´s viel gratis und man wartet freundlich, bis ein paar Jahre ins Land gezogen sind und sich alle daran gewöhnt haben, wie schön es dort ist. Dann nimmt man es den Leuten weg und streckt die Hand aus. "Kohle oder Du bleibst künftig draußen."

Und wie Jörg sagt: eine One-Man-Show, die den Himmel für alle Astrofotografen weltweit versprach, sozusagen die einzig wahre, von allen echten Profis genutzte Plattform mit den besten Daten und Bildern etc. blah... und dann macht der Chef (und gleichzeitig auch einzige Mitarbeiter) ein falsches Häkchen beim Server-Update und die Datenbank spült es in den Jordan. (y)

No Sicherung, no Idea, zwar tolle, ausfallsichere Server gemietet, aber ein uneleganter Admin/User-Fehler. Hätte ich mich so nicht getraut. Ich als kleines Würstchen habe zu Hause 3 Stück 5er Raids mit insgesamt über 60 TB um meine eigenen, für die Welt wirklich unwichtigen Daten zu sichern. Und ich biete keinen Service an und behaupte, die User Daten seien sicher (wie astrobin es tat).

However.

Geschäftsideen dieser Art sind spitze, weil der ganze Content ganz von allein durch alle User erstellt wird. Zurücklehnen, Geld verdienen und brav die Servermiete zahlen. Der Rest geht von allein. (Jaja, man muss jede Webseite ein wenig warten, aber wenn es läuft, dann skaliert man nur mehr...). Und vielleicht künftig tatsächlich eine Sicherung der Userdaten machen. Wie jedes kleine Würstchen es seit Jahren zusammenbringt... :coffee:

lg
Niki
 
Zuletzt bearbeitet:

Optikus

Mitglied
Moin,

man muss sich überlegen was man will. Ich habe auch Webspace gemietet für meine Arbeitsdaten, die damit einmal außerhalb des Hauses gehostet sind, das kostet etwas Geld, aber man ist safe. Das geht eine Zeit lang, ich habe auch meine Sharkoon-Kisten laufen, aber das ist immer eine Sache der eigenen Daten. Wenn man große Töne spuckt wie das bei Astrobin war - auch wenn die Plattform echt tolle Funktionen aufweist, keine Frage - solche Pannen gehen nicht. Da zeigt sich, dass ein einzelner immer anfällig für Fehler ist, wenn es keine entsprechenden Prozesse und Absicherungen gibt. Man hängt eine Menge Arbeit in die Bilder die dann mit einer lapidaren Entschuldigung im Orcus verschwinden.

Ich suche auch eine Lösung wie ich mit Bildern und anderen Daten umgehen kann, in wie fern ich da selbst etwas aufsetze, da ich auch an einen Blog denke, ist eine andere Frage. Aber ich zahle auch kein Geld für die Leistung und der einzige Esel, den ich schelten muss wenn etwas schief geht, bin ich selbst.

CS
Jörg
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben