Auf den Spuren von Simon Marius | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Auf den Spuren von Simon Marius

Herby480

Mitglied
Hallo Sternenfreunde. Vor kurzem im Urlaub in Mittelfranken entdeckte ich eine Tafel an einer Hauswand. Ich fand es toll wenn alte Entdecker gedacht wird und man noch etwas dabei lernt. Doch seht sebst. CS Herri
 

Herby480

Mitglied
Ja genau. Ich wusste gar nicht, das Galileo ihn des Plagiat betrugs beschuldigte, da sich ihre beiden Entdeckungen überschnitten.
 

Herby480

Mitglied
20210705_172655.jpg
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
Ja genau. Ich wusste gar nicht, das Galileo ihn des Plagiat betrugs beschuldigte, da sich ihre beiden Entdeckungen überschnitten.
Das ist vielleicht ganz gut so, denn sonst würden die Jupitermonde heute „Brandenburgische Gestirne“ heissen ;) Was diese Geschichte aber zeigt ist, dass die Jupitermonde nicht wirklich von Personen entdeckt wurden, sondern von einem Ding: Dem neu erfundenen Teleskop.

Viele Grüße
Maximilian
 

Heljerer

Mitglied
Was diese Geschichte aber zeigt ist, dass die Jupitermonde nicht wirklich von Personen entdeckt wurden, sondern von einem Ding: Dem neu erfundenen Teleskop.
Genau das war Galilei auch bewusst. Deshalb hat er seine Ergebnisse mit größter Eile veröffentlicht.

Ein weiterer Forscher, der frühzeitig den Mond, die Jupitermonde und die Sonnenflecken beobachtet hat, war Thomas Harriot.
Den Mond hat Harriot sogar mehrere Monate vor Galilei erstmals mit dem Teleskop beobachtet. Auch bei den Sonnenflecken war Harriot der Erste. Leider hat er seine Ergebnisse nicht veröffentlicht.

Gruß
Wolfgang
 
Oben