Bahtinov Masken generator

SkyBob

Mitglied
Hallo Zusammen.

Wollte mir grad ne Maske generieren auf Astrojargon Masken Generator

Vor 2 wochen ging es noch. Aber nun bekomme ich keine Datei mehr generiert und zum Download angeboten.
Auch mit dem Tablet nicht. Scheint also an der seite zu liegen.

Kennt jemand noch ne andere Adresse mit einem Generator?
Finde nichts im Netz. Werde dort immer nur auf Astrojargon verwiesen.

Gruß
Markus
 

mettling

Mitglied
Hallo Markus,

Hier ein Link zur besseren Bahtinov-Maske, der Cuzdi-Maske samt Rechner. Ist aber kein echter Maskengenerator, der ein grafisches Ergebnis liefert. Ich benutze aber selbst eine Cuzdi-Maske für meinen 80/560 ED und kann sagen, dass diese Maske das fokussieren nochmals deutlich vereinfacht.
BMP-Profi - Cuzdi-Maske
Melde Dich doch mal bei Sandor, vielleicht macht er ja noch die Masken aus Edelstahl. Ich bin mit meiner super zufrieden.

Bis dann:
Marcus
 

SkyBob

Mitglied
Die Seite mit der Cuzid (Sandor) Maske kenne ich auch.

Da ich aber einiges anBastelzeug da habe suche ich ein Generator.
Damit halt nicht etwas Kaufen muss ^^

Aber danke für den Hinweis.

Gruß
Markus
 

eckehardt70

Mitglied
Hallo Markus,

aus eigener Erfahrung kann ich dier sagen, das die Sandor Maske als Fokussierhilfe das Optimum für mich darstellt. Vorher habe ich mit Hartmann- und Bathinovmaske gearbeitet.
Die Masken habe ich alle selbst aus Alublech gefertigt. Habe allerding Zugang zu Laserschneidanlagen und kann mit CAD systemen umgehen.
Auf der von Marcus verlinkten Seite findest du alle relevaten Daten ( z.B im PDF) um dir die Maske zu bauen. Was willst du noch generieren?
Falls du dir nicht sicher bist, kannst du ja erst einmal ein Muster aus dickem Papier bauen und die Funktion prüfen.

Gruß und CS
Thomas
 

Optikus

Mitglied
Moin,

ich frage mich, ob man das nicht auch in klaren Kunststoff ritzen kann, z.B. mit einem entsprechenden Fräser, sagen wir 60°? Irgendwer hatte sowas schonmal, ich finde es aber nicht mehr.

CS
Jörg
 

SkyBob

Mitglied
Hallo Markus,

aus eigener Erfahrung kann ich dier sagen, das die Sandor Maske als Fokussierhilfe das Optimum für mich darstellt.
Ich mag die Qualität auch nicht anzweifeln.
Bei mir geht esum eine kleine maske fürs Teleobjektiv mit 52mm freie Öffnung.
Dafür ist mir das Sandor-Muster zu Komplex.

Moin,

ich frage mich, ob man das nicht auch in klaren Kunststoff ritzen kann, z.B. mit einem entsprechenden Fräser, sagen wir 60°? Irgendwer hatte sowas schonmal, ich finde es aber nicht mehr.
Habe diese Threads auch gelesen.
Bin auch grad dabei mir was zu ritzen.
Ob's funktioniert, werde ich dann sehen.

Hab mir dazu im Photoshop einfach Linien zurecht gemalt und diese unter die Plexiglasscheibe fixiert.
Allerdings habe ich die Diagonallinien in 45° gemacht anstatt in 20°
BahtinovTamron72mm.jpg
Die grauen Balken werden als Stege Abgeklebt.
Der Kreisausschnitt ist das Aufwendige daran, da die Maske in der Gegenlichtblende einsetzbar sein soll.

Gruß
Markus
 

eckehardt70

Mitglied
Hallo Markus,

ich habe da noch Erinnerungen an eine Maske aus Fliegengitter, was versetzt verklebt wurde. Das hat auch gut funktioniert, ist schnell gebaut und es kommt noch viel Licht bei kleinen Öffnungen auf den Sensor. Den Basteltip gab es in diesem Forum, wenn ich mich recht erinnere. Ist vielleicht auch was für dich.

Habs noch gefunden: Bauanleitung: Bahtinov-ähnliche Fokussierhilfe

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyBob

Mitglied
Danke Thomas und Okke.

@Okke_Dillen
Bringt mir aber auch keine Ausdruckgrafik.
Und muss sorgfältig geschlitzt sein.
Das lässt sich am Wohnzimmertisch nicht realisieren xD

@eckehardt70

Ja diesen thread kenne ich auch ^^ hab da ja mitgepostet ^^
Hatte nur kein Fliegengitter zur Hand, welches auch gleichmäßig rechtwinklige Gitter hat.
Habe nur diese Wabenmuster da. Damit gehts nicht, wegen dem 45° Winkel ^^


Das durch-ritzen durch eine Plexiglasscheibe mit einem Kreisschneider gestaltet sich sehr Sportlich ^^
1std. schon drann (2mm Scheibe) und noch nicht durch xD
 

Okke_Dillen

Mitglied
:oops:
Was hältst du von abkleben statt ritzen? ZB mit schwarzem Isoband? Oder sauber in der Breite zuschneidbarem Aluklebeband? Es geht ja nur um Licht-geht-durch und Licht-geht-nicht-durch und das mit günstigem Tastverhältnis.

Gruß,
Okke
 

SkyBob

Mitglied
Danke euch allen für eure Mühen.

Ich habe fertig ^^
Und hier ein Ergebnis Post.

Die Vorlage sieht man ja schon Oben.
Ausgedruckt und mit Aufgeklepter Plexiglasscheibe sieht das dann so aus:
IMG_20190303_151930572.jpg
Geritzt habe ich mit Geodreieck als Anschlag, Teppichmesser, und einem Kreisschneider.
IMG_20190302_211657143.jpg

Das Endergebnis mit aufgeklebten Balken aus DC-Fix schaut dann so aus:
IMG_20190303_180207355.jpg

Und hier ein Test des ganzen an einem künstlichen Stern.
2m Abstand und 5m Abstand bei iso 800.
BahtinovTest.jpg


EDIT: Die Drehung des Sterns ensteht, weil die Maske mit dem Fokusring mitdreht !


Gruß
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyBob

Mitglied
Vielen Dank !

Hoffe bald mal einen richtigen Stern aufs Korn nehmen kann.

Vielleicht findet sich ja der ein oder andere, dem das hier nützlich ist zum nachbauen^^

Nun folgt noch die große Maske für den 6" Newton.
Die dann aber ausgeschnitten aus Hartschaum PVC-Platte. ^^

Gruß und CS
Markus
 

mettling

Mitglied
Hallo Markus,

Sehr schönes Ergebnis, ich hätte nicht gedacht dass eine geritzte Plexiglasplatte so gut funktionert.
Die Linien in den beiden kleinen Sektoren hast Du um 45º geneigt, ich hätte da einen kleineren Winkel zum großen Sektor genommen. Vielleicht 30º, dann stehen die oberen und unteren Spikes etwas flacher, was das Erkennen des richtigen Fokus meiner Meinung nach vereinfacht.

Bis dann:
Marcus
 

mettling

Mitglied
Hallo Markus,

Du hast recht, richtig ist natürlich dass sie steiler sein sollten. Das war ein Denkfehler von mir.

Bis dann:
Marcus
 

SkyBob

Mitglied
Ist zwar ne Weile her, aber wollte mal ein Balkontest nachreichen.
Das Bild selber ist ein bisschen schwammig.
Aber ich wollte ein Bild des Displays zeigen und nicht das jpeg selber.

Arktur als 2sek. Aufnahme mit der geritzten Plexiglasmaske bei einem Bortel 6-7 Himmel laut Ligthpollution Map.
103921


Gruß Markus
 

Astro Sepp

Mitglied
Wär Mal interessant ob's denn mit der gekauften n Unterschied gibt.
Hab jetzt auch eine Schablone von der Seite und werde sie mit m Multidremel aus PVC ausschneiden.
 

Optikus

Mitglied
Moin,

getestet, kann ich bestätigen.

Hat jemand schonmal versucht die Masken mit Laser oder Tintenstrahler auf (Zeichen-) Folie zu drucken? Die Ritzerei ist nix für mich mal klappts, mal wirds unexakt. Dann würde ich die Folie incl. breitem Rand quadratisch schneiden und mit einen feinen Sprühkleber auf einem preiswerten UV-Filter von Cokin aufkaschieren (im Vakuumierer).

CS
Jörg
 

SkyBob

Mitglied
Plexiglas und Folienschreiber sollte auch gehen. Geht ja nur darum, das an den Linien kein Licht durch kommt.
Nur halt aufpassen das es nicht schmiert.
Also jeden Strich trocknen lassen bevor man das Lineal hebt.

Oder direkt auf Overhead Folie drucken.
 

harmony

Mitglied
Hallo zusammen

Ich hatte mal eine Bahtinov für das C11 gedruckt, auf Karton aufgeklebt und dann mit dem Messer geschnitten. Ich war aber nicht zufrieden mit dem Ergebnis, da die Kanten bei der "Selfmade Variante" mit Schnitt oder Strich nie zu 100% stimmen. Nach dem Kauf einer "normalen" Plastikmaske war das Resultat dann besser.

Grüsse, David
 

GanymedRN

Mitglied
Hallo Zusammen,

Ich habe über ein MakerLab Zugriff auf einen Laser Cutter und damit werden die Masken sehr gut. Man muss zwar anfangs etwas rumprobieren und die optimalen Einstellungen für Laserleistung und Schnittgeschwindigkeit finden aber dann geht es relativ zügig.
Die Besten Resultate habe ich mit etwas dickerem schwarzem Fotokarton erreicht. Bei den Kunststoffteilen sind die Kanten nie so glatt wie beim Fotokarton. Damit habe ich mir eine Maske gemacht die direkt in die Streulichtblende eines Canon 200mm f2.8 Objektivs passt.
 
Oben