Beifang...Panorama FH 60/900 von 1973-76 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Beifang...Panorama FH 60/900 von 1973-76

FrankFu

Mitglied
Hallo liebe Freunde der älteren Schätzchen,

nun war ich ja die Tage in den Norden aufgebrochen, um den Revue Katadiopter abzuholen... und damit sich so eine Fahrt dann lohnt, hat sich etwas Beifang angeboten. Dieser kam dann in Form eines 60/900 Refraktors der Marke »Panorama«.
„Für kleines Geld“ bedeutet meist viel Dreck, Staub und vielleicht noch schlimmeres... und ich wurde nicht enttäuscht :LOL:
Schon die Verpackung gibt erste Hinweise:
4AB31B4F-58A3-4426-A41D-E860B36A9E53.jpeg

Zu meiner Überraschung aber zumindest alles vollständig vorhanden:
B8942395-3ED9-428D-A252-E3E8F002DB71.jpeg

Sogar die originale Bedienungsanleitung.
Das Teleskop hab ich leider nicht im „Auslieferungszustand“ abgelichtet... aber es war mehr gelb als weiß und hat einige ordentliche Lackschäden... musste also die Zahnpasta wieder ran:cool:

Muss auch mal unsanft gelandet sein, wie der Zustand der Objektivhülse vermuten lässt:
898F5664-8A84-41C5-A756-CFF89977257D.jpeg

Also wie üblich... alles zerlegen, putzen, entfetten, neu fetten...
32891978-AE84-40C3-8BB0-17AD87237F34.jpeg

Die Objektivfassung ist unbeschädigt, ebenso wie die beiden Linsen des Achromaten. Diese sind durch einen dünnen Plastikring getrennt. Der JTII Aufkleber auf dem OAZ weist das Gerät als Jahrgang 1973-1976 aus. Zweiteiliger OAZ mit Posaunenauszug und laut Plakette ist der Hersteller Towa (CircleT). Natürlich 0,965“ Format.

Zum Glück gibt mein kleines Lager inzwischen auch einiges an Material her und so konnte ich das sturzbeschädigte Teil durch ein unversehrtes Exemplar eines ausgeschlachteten 60/700er Modells ersetzen.
Das restliche Zubehör ist für diese Teleskopklasse typisch, wobei die Montierung extra filigran erscheint.
E0C50E00-47E3-47F9-864D-0CC078A6F3E0.jpeg

F1AD965B-4186-4D7D-8C56-2F8894F9E1E7.jpeg


Damit dann aber doch mal was Neues passiert, bei einer solchen Aufbereitung, habe ich mich diesmal entschlossen, die Objektivhülse und den Fixierungsring für den Achromaten mit Velours zu schwärzen, um hier Streulicht zu reduzieren.
00C969D1-E4FE-47E9-9DE1-76F2BF4C1218.jpeg


Wie ist die Meinung nun hier bzgl. Schwärzen der Linsenkanten? Ja oder Nein?

Dann noch eine Manschette mit Vixen Level Schiene ran, damit sich die AZ-4 freut und, weil der zufällig die Tage ebenfalls als Beifang bei einer Auktion ins Haus kam, noch ein Leuchtpunktsucher dran.
2AA101BA-6512-41C3-8819-F6C72CB3FD3E.jpeg
Und schon wartet ein neuer Kandidat darauf, endlich wieder das Licht der Sterne erblicken zu dürfen:cool:

Also sind wir wieder an dem Punkt angekommen... brauchen endlich klare Nächte mit gutem Seeing :teleskop::sternklar:

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 

pluto53

Mitglied
Hallo Frank,
Grüsse vom kleinen Bruder Panorama 60/700 . Den habe ich mal für einen Zehner vom Flohmarkt mitgenommen.
Die ausgeschlagene Montierung habe ich entsorgt. Das Teleskop ruht nun auf einer ähnlichen Montierung wie bei Dir abgebildet.
Das passt wunderbar zusammen. Ich hoffe Du hast eine ähnlich gute Optik erwischt.

CS Willi
 

Wombat1964

Mitglied
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhh..... ein Leuchtpunktsucher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wie modern ist das denn??

Im Ernst: Tolle Restauration des sehr mitgenommenen armen Teleskop-Klassiker.

Guido
 

hasebergen

Mitglied
Moin Frank,

Dich hat aber der Klassiker-Virus nun richtig gepackt, wie ;-)? Fein! Macht ja auch Spass, mit diesen alten Kistchen "rumzumachen". Wenn man mal fragen darf, wieviel hast für den denn gegeben? ("kleines Geld"). Und dass dann da jede Menge Siff und Schmock bei den ollen Teilen dabei ist .. klaro. Hatte ich beim letzte Woche gekommenen AE-61 auch *lach*.

Spannend wie selten: das SR-4.5er Okular (ich kenn da bislang nur dr SR-4 o d e r 5mm) ... aber was stilistisch garnicht geht *lach* - der Leuchtpunktsucher ..Okay, diese Montierung - muss nicht schwächer sein, als die sattsam bekannte (ich nenne sie mal) "Japan-1-Montierung) (die etwas stärkere "Japan-2" ist z.B. dem Tasco 10k - 80/1200er oder dem 153er/1300er Katadiopter) beigetan. Interessant natürlich: wie schlägt sich die Optik? DS wäre hier mal a Piscium WDS 02020+0246 STF 202AB - Alrisha oder eben den gerade im Zenit stehenden 12 Lynxis (1"93)...

Auf jeden Fall viel Freude mit dem nächsten Klassiker erstmal (und natürlich: dass sich der 153er trotzdem gut macht ;-) By the way 153er - schön, dass der Sucher einen Achromaten hat - da haben die Japaner ja auch gerne mal (siehe den kleineren Sucher ) angefangen, äusserst blöde zu geizen - siehe den bekannten Chromatensucher 5x24 ... :-( )


Greetzle Hannes

EDIT Schwärzung der Linsenkanten: einfach mal probieren - gerade wird ja wieder Mondzeit, da müssten sich doch entsprechende Unterschiede besonders gut sichtbar machen lassen
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Freunde der älteren Schätzchen,

Freue mich sehr über die tollen Rückmeldungen.
Ich hoffe Du hast eine ähnlich gute Optik erwischt.
Willi, das hoffe ich auch, bisher hatte ich aus meiner Sicht noch keinen Grund mich zu beklagen und hoffe, das liegt nicht nur an meiner mangelnden Beobachtungserfahrung :LOL: ... wird also Zeit, dass ich da mal einen Profi durchschauen lassen kann... anderseits:unsure:... so lange es mir gefällt ist doch alles gut, oder;)

Deine „Klassiker Beiträge“ hier, sind immer wieder schön zu lesen.
Michael, herzlichen Dank, Ich würde mich auch freuen was schönes zu lesen, wir haben ja darüber gesprochen;)

Dich hat aber der Klassiker-Virus nun richtig gepackt, wie ;-)?
Hannes, weiß auch nicht, wie das passieren konnte... :unsure::LOL:
aber was stilistisch garnicht geht *lach* - der Leuchtpunktsucher
Das musste jetzt mal sein, sonst finde ich die von Dir immer vorgeschlagenen Doppelsterne :LOL:

War mir so gar nicht bewusst, hatte ich gedanklich schon in meine Lagerkiste einsortiert, aber jetzt werde ich mal motiviert durchschauen.

Schwärzung der Linsenkanten: einfach mal probieren - gerade wird ja wieder Mondzeit, da müssten sich doch entsprechende Unterschiede besonders gut sichtbar machen lassen
Ja, das dachte ich mir auch, dass sich da jetzt wieder Gelegenheiten ergeben sollten... ich hoffe, dass das Wetter mitspielt:cool:

Zum Thema „kleines Geld“ ... waren 30,- Euro... sind mehr als 10,- Euro auf dem Flohmarkt, aber aus meiner Sicht in Ordnung.

Werde mich in Zukunft aber nun mehr auf bestimmte Geräte fokussieren müssen, da der mir zugestandene Lagerraum für Teleskope nun ausgelastet ist und jetzt in der Tat erstmal auch eines weg müsste, bevor ein Neues einziehen darf.

Werde dann also noch Beobachtungsergebnis und Erkenntnisse der Linsenschwärzung nachreichen.

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 

hasebergen

Mitglied
Hi Frank,

och 30€ ist ein guter Kurs. So alles okay, (und das sieht ja so aus), kannst nicht meckern ;-) Hoffen wir mal, dass das auch "am Stern" so sein wird.
Jajaja, das mit dem Lagerraum kenne ich ... und da sagt man: "Nein jetzt ist Schluss, es wird nix mehr gekauft, weil kein Platz mehr ..." Und zack! gibts bei ebay-Klaz wieder das Angebot, was man umbedingt dann doch schnappen "muss" ;-)
Ja, mit den Linsenkantenschwärzen - bin ich auch mal neugierig ;-)

Leider verk*ckt das Wetter ja nun gerade mal wieder ... aber vllt ja Ende der Woche.

Greetzle Hannes
 

pluto53

Mitglied
Hallo Teleskopsammler, hallo Hannes und Frank,
Sammeln ist eine Leidenschaft. Solange es sich "nur" um alte preisgünstige Japaner der 60 er handelt ist das ja nicht so tragisch. Im Gegenteil, was für Freude kommt auf, wenn so ein altes ausgenudeltes Gerät wieder hergerichtet werden kann und wieder die volle Leistung erreicht. "Gefährlicher" kann es nur werden, wenn angesagte Marken wie Zeiss, Unitron, Wachter ....auf dem Schirm stehen. Dann bekommt das Bankkonto wirklich was zu tun und die bessere Hälfte wird evtl. auch nicht mehr so entzückt sein.
Ein anderes Problem besteht aber bei allen Sammlern. Wo und wie lagere ich die angehäuften Teleskope. Sind die Geräte in Holzkoffern oder Pappschachteln gut und eng verpackt, können sie ja einfach an der Wand gestabelt werden. Besonders schöne oder seltenere Teleskope können aufgebaut zumindest für den Sammler zum besonderen Schmuckstück werden. Aufgebaute Geräte nehmen jedoch sehr viel Platz ein und die wenigsten von uns werden ein passendes Zimmer für die "Schmuckstücke" finden . Vielleicht ist ein Neues Thema "Wie lagere ich meine Schätzchen " von Interesse ?

CS Willi
 

Schmitti

Mitglied
Hallo Willi,

man muss lernen mit Teleskopen zu leben! Früher, alte Menschen können sich noch erinnern, hat man den Fernseher im Wohnzimmer in einem Schrank versteckt. Wurde nicht ferngesehen war die Türe zu und man sah nur eine normale Kommode. Irgendwann gab es so was kaum noch zu kaufen. Meine Eltern stellten dann, ich war schon ausgezogen, den neuen Fernseher auf diese Fernsehkommode. Heute sind technische Geräte offensichtlich und niemand findet, dass sie die Wohnkultur stören.
Schon 1970 hatten sich meine Eltern damit abgefunden, dass das 60/900 aufgebaut in der Wohnung stand. So konnte ich am Tag mal schnell nach der Sonne sehen und es am Abend schnell auf den Dachboden tragen. Meine Eltern konnten dem Besuch erzählen, dass der Sohnemann in der Astronomischen Gesellschaft ist und natürlich auch zuhause ein Fernrohr braucht. "Das hat er sich übrigens selbst mit Kohlen tragen und Nachhilfestunden zusammengespart".

Seitdem habe ich eigentlich nicht mehr ohne offen sichtbare, beobachtungsbereite Teleskope gewohnt. So gab es auch keine Diskussionen mit Lebensabschnittspartnerinnen und Kindern, die kannte es ja nicht anders.

CS Gerhard
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Willi,

zwar würde ich natürlich auch gerne ein Schätzchen von Zeiss, Unitron oder Wachter am Nachthimmel erleben, aber – Du sagst es bereits – das macht mein Budget nicht mit und ehrlich gesagt, bin ich selber überrascht, was man / frau da an finanziellen Mitteln auch mit den preisgünstigen Japanern aufwenden kann. Das Gerät ist ja eine Sache, aber dann kommen Okulare, stabilere Montierung, besseres Zenitprisma etc. und selten auch nur eines davon ... und schon läppern sich die Euronen:LOL:
Und ich will mich gar nicht beschweren, da ich bei meiner Frau ganz viel Verständnis dafür habe, aber ich möchte die Teile auch alle noch am Himmel benutzen und Sammler will ich somit nicht werden.
Daher lagern meine Schätzchen derzeit alle in Wandhalterungen – stets griffbereit – und da nun die beiden dafür verfügbaren Wände in dem Kämmerchen voll sind, ist sozusagen im Moment das natürliche Ende des Wachstums bei mir erreicht :cry:
Was nicht heisst, dass ich nicht weiter aufmerksam schaue, was so angeboten wird, aber dann muss eines der vorhandenen Geräte gehen. Da wird man also dann eher auf mehr Öffnung, spannenden Hersteller oder höheres Alter achten...so zumindest mein Plan.

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 
Oben