Bericht über den neuen 150 mm TS F8 SD-APO | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Bericht über den neuen 150 mm TS F8 SD-APO

ThomasD

Mitglied
Anfang Februar 2020 stand ich vor der Entscheidung einen 6“ mit Triplet Design oder den neuen TS 6“ SD-APO Dublett mit Lanthan / FPL 53 Kombination zu kaufen.
Da ich einen 5“ TS SD F7,8 Dublett APO mit gleicher Glaskombination im Einsatz habe und die Qualitäten dieses SD-APO Gerätes kenne, war die Entscheidung leicht.
Der neue 6“ SD-APO ist mit 9 KG (incl. Schellen) sehr leicht und die Auskühlungszeit der Linsen wegen dem Dublett Design sehr kurz.

Nach einigen Mails mit Wolfgang Ransburg wurde der neue 6“ SD-APO gut verpackt bei mir Mitte Februar geliefert. Der neue SD-APO findet zukünftig neben meinem TS 14“ RC auf einer EQ8-R seinen Platz. Damit dieser sicher getragen wird, habe ich eine neue Dualbasisplatte für die EQ-8 angefertigt. Die beiden Teleskope können nun in beiden Achsen fein austariert werden.

Nachdem der neue 6“ SD-APO auf der EQ8-R installiert war, habe ich die Optik mit einem Grzybowski Kollimator auf Justage kontrolliert.
Die Fassung scheint sehr gut zu sein, da die Optik sehr gut justiert ist.

1585482462530.png
1585482487649.png
1585482502339.png


Visuell konnte ich den neuen 6“ SD-APO am Mond mit Baader Bino und 18 mm APM UFF Okulare testen und war begeistert.
Im Fokus kein Ansatz von Farbe. Positiv ist, dass ich keinen GWK am Bino für den 6“ SD-APO benötige, da dieser den richtigen Backfokus hat.

Durch das schlechte Wetter hatte ich erst am 27.03.2020 die Gelegenheit, den neuen TS APO fotografisch zu testen.

Hier habe ich noch die Möglichkeit M42 zu belichten genutzt, auch wenn dieser schon sehr tief stand.

Als Kamera habe ich eine EOS RP/A mit IDAS LPS P2 verwendet.

9 x 300 sec bei ISO 800
20 x Flats
20 x Bias

Die Durchsicht war wie die ganze Woche sehr schlecht. Die Aufnahmen wurden mit APP gestackt und Denoise Prof. entrauscht. Mehr wurde mit der EBV nicht am Bild durchgeführt.

Das Preis-Leitungsverhältnis des neuen 6“ TS SD F8 APO finde ich ausgezeichnet und freue mich, mit diesem die nächsten Jahre viele spannende Objekte am Nachthimmel ablichten zu können.

Thomas Dahmen, Horperath 29.03.2020

1585482564651.png
 

christian79

Mitglied
Hallo Thomas,

vielen Dank für den Bericht. Das M42-Foto ist sehr beeindruckend, man sieht wirklich keine Farbe.

Bei TS gibt es zwei APO's, auf die deine Beschreibung zutrifft. Kannst du hier evtl. noch den Link zu deinem Gerät nachreichen? Interessant wäre hier auch ein 1:1-Crop des Fotos, der wirklich unbearbeitet ist.
 

christian79

Mitglied
Edit:

Eben habe ich gesehen, dass das zweite Gerät bei TS offenbar ein Ausstellungsstück o.Ä. darstellt ("wie neu"). Die TS-Website ist also eindeutig. :)
 
Oben