Betrugsfall auf Ebay Kleinanzeigen ( Lunt LS60 m. B1200 ) | Seite 8 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Betrugsfall auf Ebay Kleinanzeigen ( Lunt LS60 m. B1200 )

Thomas91126

Mitglied
Hallo zusammen...auf jeden Fall erst mal "Hut ab" vor soviel Ehrlichkeit des Startbeitrages, wer gibt schon gerne "Fehler" zu...ich möchte mich auch kurz halten, ich persönlich glaube das man heute im Grunde vor nichts mehr sicher ist, Naivität ist oft das Eine, der eigene Riecher das Andere und ein gewisses Mißtrauen..Schade ist einfach das wohl der eigene Anspruch wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit heute nicht mehr als "Norm" angesehen werden kann aber gab es nicht auch schon immer Schlitzohren - die Digitalisierung macht dies halt so einfach....Trotzdem sollten solche Ereignisse das Misstrauen unter uns Sternfreunden nicht erschüttern und immer Ehrlich miteinander umgehen....Gruß Thomas
 

maorimaori

Mitglied
Mehr „Spaß“ mit eBay Kleinanzeigen…: Zur Zeit gibt es zwei TeleVue 101 zu kaufen… Selbe Bilder, fast selber Text… Einmal in Süddeutschland einmal in Norddeutschland… Zu unterschiedlichen Preisen… Sehr eigenartig...
 

maorimaori

Mitglied
Mit dem Milliardär hatte ich auch Kontakt, er konnte mir leider keine Bilder von den Zeissteleskopen schicken da seine Handykamera kaputt ist… Armer Milliardär :(
 

Michael1

Mitglied
Hallo zusammen,

da ich mich ja u . a. auch für Modellautos interessiere hier mal ein anderes Beispiel auch über ebay Kleinanzeigen.

Vor ein paar Wochen war ein hochpreisiges Gebrauchtmodell eines Ferrari 1:8 in Süddeutschland zum Spottpreis zu haben. Dann war die Anzeige plötzlich weg.

Jetzt vor kurzem mit gleichen Fotos wieder die gleiche Anzeige über Norddeutschland Husum auch zum gleichen Spottpreis, genau das andere Ende der Republik..

Hab den Verkäufer angeschrieben, möchte mir das Teil mal anschauen und bin am Kauf interessiert da ich fast ums Eck wohne, ist auch so fahr vlt 30 Minuten dahin. Daraufhin habe ich keine Rückantwort erhalten, jetzt ca 1 Woche her. Denke das ist auch so ein Fall. Anzeige ist immer noch online. Meines Erachtens solche Anzeigen werden gerne von Standorten mit PLZ beginnend ab 9..... oder anderen PLZ mit Orten aus grenznahen Gebieten angeboten wo nicht die breite Masse hinfährt weil zu weit weg ist von Ballungszentren, sondern dann schicken lassen, was vielfältige Möglichkeiten des Betruges eröffnet.

VG u CS. Michael
 

Wolle949

Mitglied
Aktuell habe ich, alls Geprellter, immer mal wieder ein Auge auf, "günstige" Angebote in den Kleinanzeigen und anderen Angebotsseiten.
Bei Quoka gibt es besonders aktive Schlawiner.
Habe dort in den letzten Tagen zwei erwischt und diese wurden dann auch gesperrt. Einer hat einen Triplet Apo zu einem drittel vom Preis des richtigen Anbieter, habe den kontaktiert und mir bestätigt das die Bilder geklaut sind, angeboten. Gibt es nicht mehr!! Ein weiterer hat ein 102 Lunt mit tollen Zubehör zu einem Superpreis angeboten. Schwindler, Angebot gestrichen.
Aktull geistert auf eBay-Kleinanzeigen ein Angebot von einem C8 mit tollem Zubehör für 620€VB rum. Habe den kontaktiert und als es an Bezahlung ging, dann nur Paypal-Freunde oder Überweisung. Habe dann meine Zahlungsbedingungen mitgeteilt und ein zusätzliches Foto gewünscht, seitdem Ruhe im Karton. Also bleibt wachsam.
Gruß Wolfgang
 

Ehemaliges Mitglied [22957]

Jeztzt hat es mich auch erwischt: Habe auf eBay ein Netzgerät für meine Prof. Nikon gekauft. Für Porto und Verpackung wollte der Vrekäufer (Fotogeschäft) dann mehr als das Doppelte haben. Nur noch Gauner und Halunken :)

Gruß *entfernt*
 

Wolle949

Mitglied
...... zur Anzeige 'Schmidt-Cassegrain Teleskop Celestron C8 mit viel Zubehör' (Anzeigennummer 1641531337).

Der Zugang des Nutzers, mit dem du Kontakt hattest, wurde vorübergehend durch uns eingeschränkt.......

Und wieder einen erwischt.
Gruß Wolfgang
 

Neuge

Mitglied
Aber unser Freund aus Manching macht munter weiter: Zeiss APQ
Abgebildet ist allerdings ein billiger Bresser AR.


Dieses Portal ist so langsam echt mit sehr viel Vorsicht zu genießen.

Tino
 

Starzzz

Mitglied
Richtig cool finde ich auch den dazu gehörigen Original-Text : " Zweiss Okularen Sonnenfilter 2 Zoll Zenitprisma Barow Lens 2x u. 3x "

Yessss ... Weißte Bescheid, neeeeee ? :LOL: Ich hätte dann gerne einmal ein Zweiss Okular und dazu die Barow Lens zum mitnehmen ! _affeaugen:

Sascha
 

Wolle949

Mitglied
Sie laufen immer noch frei herum.
Habe mal Versuchshalber ein "tolles" Angebot beantwortet. Es ging um ein Celestron nexstar evolution 8 wifi, bei bekannten Astrohändlern so um die 2400€.
Der wollte lediglich 900€.
Antwort nach Anfrage:
  • Hallo!

    Ich kann es auch senden. Die Lieferung erfolgt mit DHL, sodass Sie das
    Paket innerhalb von maximal 3-4 Tagen erhalten können. Ich akzeptiere
    Banküberweisungen zur Zahlung, 50% im Voraus und den Rest, wenn Sie es
    erhalten und testen. Zu Ihrer Sicherheit kann ich Ihnen mein
    persönliches Bankkonto, meinen Personalausweis und meine Adresse
    mitteilen. Ich bin eine ernsthafte Person. Lassen Sie mich wissen, wenn
    Sie akzeptieren. Ich werde auch Ihre vollständige Adresse für die
    Lieferung benötigen. Letzter Preis inklusive Lieferung beträgt 900 Euro.
Nachdem ich meine Bedingungen mitgeteilt habe, Ruhe im Karton und Anzeige zurück gezogen.
Gruß Wolfgang
 

astro-yogi

Mitglied
Als ich mich vor etwa 2 Jahren mal für ein Celestron 6SE interessiert hatte, gab es bei Amazon bei diversen Celestron Teleskopen immer wieder den Hinweis "gebraucht oder neu ab ....... " und dann folgte ein Preis der ca 50% unter dem Preis lag der dort am ausgewählten (relativ normalpreisigen) Artikel stand, bei dem dann als Lieferant einer der bekannten Astroshops stand oder sogar Amazon selbst. Klickte man dann auf diesen Link mit den günstigen Preisen, so fand man meist 2-3 Lieferanten, die oft auch noch exakt den gleichen günstigen Preis hatten (z.B. für ein Nexstar 6SE 548,37€) und deren Lieferanten dann z.B. "Nagelstudio xyz in Oldenburg" hiess (mit Adresse) oder auch "Bioladen an der Ulme in Lingen"). Klickte man dann auf eines diese Angebote erschien in der Regel ein Text der etwa so lautete :"Bitte legen Sie den Artikel nicht in den Warenkorb. Kaufen Sie nicht hier über Amazon. Nehmen Sie vorher mit uns unter folgender emailadresse Kontakt auf, um die Zahlungs und Versandmodalitäten zu erfragen: ...............". Die angegebenen Geschäfte fand man zum Teil übrigens sogar im Internet. Ich habe mir dann mal für einige solcher Adressen die Telefonnummern herausgesucht und versucht, dort angerufen. Nur ein einziges Mal hatte ich Erfolg und die Dame am anderen Ende der Leitung war völlig verzweifelt. Sie sagte, ihre Schopseite sei geknackt worden und irgendjemand stelle seit geraumer Zeit bei Amazon-Marketplace immer wieder diverse hochpreisige Sachen ein. In der email-Kontaktaufnahme werde dann genau die von Wolfgang beschriebene Methode vorgeschlagen:
Anzahlung von xy % . Bitte Lieferadresse unbedingt angeben ! (Damit der Artikel dann zugestellt werden kann :ROFLMAO:)

Ich habe damals auch beim Amazon Kundenservice angerufen und man hatte mir gesagt, man kenne diese Praktiken und sei aktuell dabei, das zu verhindern, offensichtlich mit Erfolg, denn ich habe Amazon seit geraumer Zeit immer mal wieder durchsucht. Zumindest im Teleskop-Sektor finde ich seit langer Zeit nichts mehr. Offenbar hat man dort einen wirksamen Riegel vorgeschoben.

ebay-Kleinanzeigen ist für kriminelle Elemente natürlich eine viel einfacher zu benutzende "Spielwiese". Ich selbst habe mit ebay-Kleinanzeigen schon die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Von "super nette Leute kennengelernt" bis "darauf hätte man wirklich um alles in der Welt verzichtet".

CS
Jürgen
 

Ehemaliges Mitglied 72585

Quoka und Markt sind in dieser Beziehung ein Albtraum. Unter uns Sammlern beobachten wir teilweise seit Jahren immer wieder kehrende "Wander-Pokale" oder "zu schön, um wahr zu sein - Angebote"....:eek:

LG Micha
 

Ehemaliges Mitglied 72585

Dito !!! Ich schau, da auch nur noch rein, wenn ein Sammlerkollege da mal wieder einen "lustigen" Link schickt;)
 

Dju

Mitglied
Letzte Woche bin ich erstmals auf eine pishing email hereingefallen. Es handelte sich um eine seriös aussehende email und um ein schönes Angebot eines mir bekannten online Händlers (nicht aus dem Astrobereich). Ich habe auf den Link geklickt und bin zu diesem Webshop gekommen. Nichts schien mir verdächtig und so versuchte ich, mich dort einzuloggen. Das klappte aber nicht.

Also alle möglichen Passwörter ausprobiert. Das war der Fehler und die Diebe hatte meine Passwörter, Zugangsdaten, etc. Der Webhop war komplett fake wie ich am nächsten Tag mittels echter email des echten Webshops feststellen musste. Leute, seit wachsam.

CS, Thomas
 

astro-yogi

Mitglied
Also alle möglichen Passwörter ausprobiert. Das war der Fehler und die Diebe hatte meine Passwörter, Zugangsdaten, etc.
Oh mann Thomas, .... ja, hinterher ist man immer schlauer. Aber wenn man es zügig merkt, kann man den Schaden ja vermutlich begrenzen, wenn man gleich die dort probierten Passwörter so schnell wie möglich überall ändert und die Betreiber der betroffenen Seiten sofort anruft, anschreibt,.... damit die alle Aktionen sofort ignorieren. Ich kann nur jedem raten, kein Passwort mehrfach zu verwenden. Wenn ich mich irgendwo nicht mehr anmelden kann, würde ich immer die Funktion "Passwort vergessen" verwenden als andere meiner Passwörter zu probieren. Wenn man "Passwort vergessen" benutzt und es kommt keine email auf die email-adresse, mit der man sich registriert hat, dann ist schonmal höchste Alarmstufe und ein Anruf beim betroffenen Betreiber der Webseite unbedingt ratsam.
CS
Jürgen
 

Dju

Mitglied
Vielleicht haben sie die ganzen Passwörter am Schluss auch verwirrt. Klar, habe meine Passwörter umgehend überall geändert. Manchmal bleibt so eine "Passwort vergessen" email auch mal in einer Firewall hängen und es dauert ein paar Minuten bis sie da ist. Mir ist es eine Lehre: Es ist möglich, einen Webshop aus meiner Sicht perfekt zu imitieren (für eine sehr begrenzte Zeit). Und ich habe endlich meine Passwörter geändert.

CS, Thomas
 

Jan_S

Mitglied
Hallo,

das Gerät wurde mit exakt der gleichen Beschreibung und den gleichen Bildern letztes Jahr direkt bei ebay.de in einer normalen Auktion angeboten und augenscheinlich auch verkauft. Einige Zeit später tauchte es mit den gleichen Bildern und gleicher Beschreibung (diesmal auf Englisch) bei ebay Spanien wieder auf. Nun ist es bei den Kleinanzeigen und wieder mit gleicher Beschreibung wie ursprünglich bei ebay.de. Da wäre ich schon sehr vorsichtig.

Gruß
Jan
 

Neuge

Mitglied
Die Anzeige ist weg ;-( Dabei wollte ich doch so gern anfragen...
Eine Bitte hätte ich aber noch . Wenn ihr Links einstellt, schreibt bitte auch etwas dazu.
Sonst weiß doch keiner um die Hintergründe.
 
Oben