billiges WW-Okular um 20mm

#61
frank, hier übersiehst du was!

kurt macht dabei einen gravierenden fehler:

er sagt nicht, um welche superplössl es sich handelt!

es gibt:
- TS-superplössl
- SkyWatcher Superplössl
- Antares Superplössl Apo-Serie

ich hätte mir von kurt schon erwartet, daß er hier
nicht so pauschalisiert. aber wie sagt man so schön:
nobody ist perfect, nichtmal der kurt <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />

c.s. tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#63
ok....

da hab ich in der ganzen plösslhektik deine antwort
übersehen.

aber oben weiter hab ich schon die 4 versch. plössl-arten
aufgezählt. so kompliziert finde ich das nicht.

beim bier ist das schon viel schlimmer, da weiß man ja
schon lange nicht mehr, wer was braut
aber hauptsache es schmeckt.:p

bei den plössls halte ich es auch so.
der test in der praxis zeigt ohnehin was es taugt,
wenn es nichts taugt, dann gehts eben wieder retour.

c.s. tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#64
Lies einfach hier weiter

Hi Mario

>> frank, hier übersiehst du was! [re: Frank_Schäfer]
24.07.2003 16:41 () Ändern Antworten



>> kurt macht dabei einen gravierenden fehler:

>> er sagt nicht, um welche superplössl es sich handelt!

>> es gibt:
>> - TS-superplössl
>> - SkyWatcher Superplössl
>> - Antares Superplössl Apo-Serie

>> ich hätte mir von kurt schon erwartet, daß er hier
>> nicht so pauschalisiert. aber wie sagt man so schön:
>> nobody ist perfect, nichtmal der kurt

und immer schön cool bleiben, lieber Mario ! ! !

Gruß! Sven_III


 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#65
Re: Rote MC Vergütung

hmm, ich glaube nicht, daß eine rote MC-vergütung
mehr bringt als eine andere, da ich bei beobachtung
in der nacht sowieso keine reflexe auf der augenlinse
habe.

zum einen weil das auge selbst die möglichen quellen
abdeckt, zum anderer wegen der gummiaugenmuschel und
zum dritten weil ich im notfall immer noch die
hand vorhalten kann (im stadtgebiet zb.).

jedenfalls hab ich bis jetzt damit noch nie ein
problem gehabt.

c.s. tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#66
Re: Rote MC Vergütung

Hallo Tom,

da wirst Du wohl recht haben. Ich habe ja auch mehr aus der Sicht der Ferngläser argumentiert. Dort ist Streulicht "von hinten" (oder von der Seite) durchaus ein Thema. Wenn ich des nachts auf dem Acker hocke, dann sieht's freilich anders aus.

Aber so übel finde ich die Idee trotzdem nicht <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />. Das wäre doch was für die Hersteller: Okulare mit Transmissionskurven für UHC, O-III und H-beta Filter "speziell angepasst". Mit reichlich Transmission (100%) bei den wichtigen Wellenlängen und natürlich für jeden Filter "speziell gerechnet" <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />. Die Restreflexionen kann man dann dahin legen, wo sie niemanden stören ...

Waren die Cemax Okulare nicht auch extra für den H-alpha Sonnenbeobachter gerechnet? Ich kann mir schon gut die Werbung vorstellen: Hervorragende Deep-Sky Okulare mit 100% Transmission für den UHC-Beobachter, den O-III Beobachter ...

Frank. <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> (bitte nicht zu ernst nehmen)
 
#67
Re: Konfusion

Hi Frank,
Ich bin dem Bino echt dankbar, daß er mir diese Plössel/Superplössel
Kiste mal aufgeplösselt - äh schlüsselt - hat, jetzt kann ich Wolfi's Seiten
einen ganz anderen Unterhaltungswert abgewinnen.
Mal ein Beispiel:

Erste Prämisse:
Bino stellt (vermutlich zu Recht) fest:

[...] alle anderen sind meiner vermutung nach aus dem hause Synta.

- Antares Superplössl APO-serie das waren die vorgänger der jetzigen SkyWatcher-plössl(-Superplössl).

- SkyWatcher-plössl (-Superplössl), die nachfolger obiger serie.
außen multicoating, innen MgF2-coating,diese okus werden nur mit "multicoated"
beworben, nicht mit "fully multicoated"!


Zweite Prämisse:

Das TS-Superplössel (http://www.teleskop-service.de/AstroTS/Okular125/okular125.htm#plossl)
als einziges nicht Synta-Plössel (-Superplössel) ist billiger als das beworbene
SkyWatcher-Plössl (-Superplössl).


Dritte Prämisse:
Wir lassen uns als nicht eingeschworene Plösselexperten (Superplösselexperten) dann die
Info auf der selben Webseite über das SkyWatcher-plössl (-Superplössl) auf der Zunge zergehen:


> Skywatcher Plössl Okulare Einsteckdurchmesser 1,25"
>
> Diese Plössl Okulare von Synta verfügen über alle Eingenschaften, die ein gutes
> Plössl oder Super Plössl auszeichnet.
>
> - Ein vernünftiges Einblickverhalten, wie man es von Plössls
> gewohnt ist.
> - Gummiaugenmuschel, die das Eindringen von seitlichem Streulicht
> verhindert
> - Multivergütung, wichtig für einen guten Kontrast in der Abbildung
>
> Jedes Okular ist mit einer angenehmen Gummiriffelung versehen. Das schaut nicht nur schön aus,
> es ermöglicht einen sicheren Griff, auch mit Handschuhen.
>
> Die Okulare kommen aus Taiwan. Auch bei direkten Vergleichen zu anderen, deutlich teureren Super
> Plössl Okularen konnten wir keine Unterschiede in der Abbildungsqualiät feststellen.
>
> Die Auswahl der Brennweiten ist bei dieser populären Okularklasse noch größer.


und stellen uns folgende Preisfrage:

Mit welchem Superplössel (-Plössel) vergleicht der Wolfi am Himmel eigentlich dieses
SkyWatcher-plössl (-Superplössel)?

Richtig: Mit sich selbst. <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />

Mann - Rebranding ist super (-plössel ?)! <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />

Geplösselter Gruß,
Mario
 
#68
Link zu unseren Plössls & Vorschlag

Lieber Mario II,

ich bin sehr froh, daß es immer wieder Leute gibt, die aufmerksam meine Homepage lesen und auch oft daraus zitieren.

Um etwas mehr Klarheit reinzubringen, gleich der Link:
Direktlink zu den Skywatcher Plössls und TS Super Plössls

Ich weiß zwar nicht, ob Dir etwas bei der Beschreibung unklar ist oder was die Motivation Deines Postings ist aber einen gewissen Unterhaltungswert kann dem Posting wirklich nicht abgesprochen werden.

Sollte etwas unklar sein, helfe ich natürlich gerne weiter. Ich habe zwar bis dato von Dir noch keine Anfrage bekommen aber was nicht ist....

Also , kannst mich ruhig fragen, ich beiße nicht...

Wolfi

PS:
Fragen stellen und gleich selbst beantworten... hmmm .. ist nicht ganz so gut.

Ich habe die Plössls durchaus nicht mit mir verglichen, ich schaue nicht auch, wie ein Plössl. Aber wenn Du meinst, daß ich das Plössl mit anderen Plössls meines Sortimentes verglichen habe, ja das ist eine Möglichkeit aber es gibt ja auch andere Plössls.

Jetzt mal im Ernst:
Es wäre doch mal interessant, Plössls und Super Plössls verschiedener Firmen im Vergleich zu testen.

Wir könnten uns auf eine gängige Brennweite einigen und dann das Ergebnis im Board veröffentlichen.

Ich würde da sofort mitmachen, dann wären alle Spekulationen über irgendwelche Plössls Überplössls Unterplössls.... überflüssig und der Endverbraucher hätte eine gute Möglichkeit, den Preis und die Leistung zu vergleichen.

Das so etwas geht, hat schon Sky and Telescope mit diversen Okulartests bewiesen.

Was sagst Du, Mario II oder auch andere zu dem Vorschlag?

Wolfi
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#69
praktische Erfahrung gewünscht

Hi Mario,

welche praktischen Erfahrungen hast du denn mit diesen Okularen? Das würde mir nämliche meine Kaufentscheidung erleichtern.

Gruß! Sven_III

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#70
Re: Link zu unseren Plössls & Vorschlag

Hallo Mario,
hallo Wolfi,

habe den Thread verfolgt und mich für einen Okular-Test ein
wenig vorbereitet. Könnte man also mit Mario abstimmen.
Die schweigende Leserschaft wird ohnehin eher an harten
Fakten interessiert sein, nachdem es in erster Linie eine
Information für die Praxis am Himmel sein sollte, alles
andere wäre nur Geplänkel!

Ich werde mich also mit Wolfi und Mario kurzschließen!

Vielleicht kriegen wir so etwas ernsthaftes hin, wie den
Sterntest.

Herzliche Grüße

Wolfgang Rohr


 
#71
Okulartest

Hallo Mario II, Hallo Wolfi Rohr,

ich finde, es sollte ohnehin nicht um die Werbebezeichnung gehen sondern um eine einfache Frage:

Was kann das Okular für den Preis, was es kostet.

Ich glaube, genau das interessiert und nicht irgendwelche netten Bezeichnungen. Sicherlich, genau, wie ein Produkt eine ansprechende Verpackung braucht (was ja legitim ist) braucht es auch einen entsprechenden Namen.

Aber was zählt, sind Fakten. Also, ich bin dabei!

Wolfi
 
#72
Re: Konfusion

> Die Okulare kommen aus Taiwan. Auch bei direkten Vergleichen zu anderen, deutlich teureren Super
> Plössl Okularen konnten wir keine Unterschiede in der Abbildungsqualiät feststellen.

Hallo Mario,

also ehrlich, ich hätte beim Vergleich der Super Plössl Okulare mit deutlich teureren Super Plössl Okularen auch keine Unterschiede festgestellt. Das mag aber daran liegen, daß ich kein Experte für Super Plössl Okulare bin und die deutlich teureren Super Plössl Okulare gar nicht kenne <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> ...

Hat Herr Ransburg dagegen die Super Plössl Okulare mit deutlich teureren Plössl Okularen verglichen (ja so was gibt es, teuer aber nicht Super ...), dann konnte er möglicherweise die hohe Abbildungsqualität der Super Plössl Okulare im Vergleich zu den deutlich teureren Plössl Okularen bestätigen. Woran man das dann festmacht, könnte man ja gesondert diskutieren. Da ich mittlerweile auch reichlich geplösselt bin, hätte ich für Herrn Ransburg eine Anregung. Wäre es nicht eine Idee, wenn man die Webseiten ein wenig entplösselt? Der arglose Leser fragt sich, worin denn nun der Unterschied zwischen einem Super Plössl und einem Plössl besteht. Da gibt es:

1. TS Super Plössl mit FMC und Gummi
2. Antares/Skywatcher Super Plössl Okulare mit MC und Gummi (auf der Angebotsseite)
3. Skywatcher Plössl mit MC und Gummi (auf der TS Seite)

Einmal gibt es von Skywatcher Plössl und einmal Super Plössl, beide mit MC Vergütung und schnuckeligem Gummi als Bauchbinde und Mützchen (von Position 2. wird man übrigens direkt zu 3. verlinkt). Ach ja, dann haben wir noch:

4. Günstige Plössl Okulare (ob mc, c oder fc ist noch unklar, dafür mit Mütze aber ohne Bauchbinde)

Fragt dann jemand im Forum, was der Unterschied zwischen Plössl und Super Plössl ist, dann bekommt er soviel unterschiedliche Antworten, daß er am Ende so konfus dasteht wie unsereiner <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/crazy.gif" alt="" /> ... Einmal ist das Markenzeichen die Gummiaugenmuschel und Bauchbinde, dann die Vergütung - oder beides?

Könnte man das Chaos nicht mal etwas bereinigen? Mit einem Satz am Anfang der Präsentation, z.B. Super Plössl Okulare zeichnen sich aus durch, 1., 2., 3. ...; Plössl Okulare dagegen durch 4., 5., 6. ... Oder noch einfacher, man läßt das Super einfach weg und kehrt zur Optik zurück und beläßt es beim Plössl, dafür aber mit einer belastbaren Beschreibung der optischen Eigenschaften (insbesondere Art der Vergütung). Dann kann man auch wieder die eigenen Plössl mit deutlich teureren Plössl Okularen vergleichen ...

Frank.
 
#73
Re: Link zu unseren Plössls & Vorschlag

Hi Wolfgang,

macht das doch ruhig mal, aber tut mir den Gefallen und vergesst bitte das durchgucken nicht. Und am besten guckt ihr durch, bevor ihr die Dinger auseinanderbastelt...

Clear Skies
Sven
 
#74
Re: Rote MC Vergütung

Hi Zusammen,

der Punkt war für mich gar nicht, daß man die Reflexe nicht sieht. Sondern wenn die Vergütung grün schimmert, dann ist sie also im grünen am wenigsten Effizient - und gerade im grünen liegt ja die OIII-Linie. Naja, die ist schon deutlich "blauer" als die grüne MC-Vergütung, die man so üblicherweise kennt. Der Gedanke war halt, was interessiert einen DeepSky-Beobachter die Gesamttransmission von vielleicht 98%, wenn die aber für 500nm irgendwie auf 90% einklappt, weil da eben ein negativer Peak der Vergütung liegt?

Clear Skies
Sven
 
#75
Re: Reflexionskurven sind schwierig zu „gestalten“

Hi Walter,

was H-Alpha-Beobachtung am Nachthimmel angeht - da ist die Empfindlichkeit des dunkeladaptierten Auges schon sowas von am Ende, daß man wohl am liebsten MC-Vergütete Einlinser hernehmen würde. Für so einen Spezialfall müsste dann eher ein Spezialokular her...

Das die Abstimmung nicht so leicht ist, war mir schon bewusst. Deshalb habe ich ja auf die mir bekannte rötliche Vergütung bezug genommen, weil diese eben existiert und weil sich in manchem MC-Okular auch etwas rötlich/bräunlich reflektierendes findet.

Jedenfalls scheint es mir für visuell-astronomische Zwecke etwas ungeschickt, wenn die Vergütung nun gerade im grünen am schlechtesten abschneidet.

Clear Skies
Sven
 
#76
Ploessl oder Pentax ?

Hallo

Habe hier u.a. Kellner, Ploessl, ein Superploessl .. und .. und .... und auch ein Pentax Xl
Kellner kosten etwa 24
Ploessl etwa ab etwa 43
Superploessl oder "Ultraploessl" etwa ab 100
Und die Pentaxe so ab 300 ...

Wenn man nur von der Abbildungsqualitaet und den Reflexen ausgeht (ohne Einblickkomfort und scheinbares Gesichtsfeld) dann koenne man den Preis beginnend vom Billigsten vielleicht so staffeln (mein subjektiver Eindruck):
24 - 28 - 30 - 45
Beim Teuersten beginnend ergibt das etwa:
300 - 200 - 190 - 160
Mein Eindruck ist, die billigen sind bei weitem nicht so viel schlechter als die teuren und die teuren nicht so viel besser als die billigen.
Deswegen kann ein Test (quantitativ) wohl auch nur relativ geringe Unterschiede bringen (wenigstens im Vergleich zum Preis) - nur ist eben Manchen ein Gewinn von sagen wir einmal 10 Prozent den Preisunterschied von 100 Prozent wert ... das Pentax ist nicht 13 mal so gut wie das Kellner und der Unterschied ist an jedem Geraet etwas anders und trotzdem begeistert das Okular mich aus vielerlei Gruenden und ich wuerde es nicht um 13 Kellner hergeben - objektiv betrachtet sehe ich nicht viel mehr damit am Planeten als mit dem Kellner!
Das sollte man bei einem objektiven Test beachten ... ein 90 Prozent gutes Okular kostet vielleicht 300, ein 95 prozent gutes 1000, ein 99 Prozent gutes vielleicht hunderttausend und ein 100 Prozent gutes .... das koennen wir mit allem Geld das es gibt nicht bezahlen ;-)

Na ja, nur so ein Denkanstoss ... billig und teuer ist eben nicht immer schlecht und gut sondern vielleicht gut und sehr gut .... nicht alles ist nur schwarz und weiss in unserem Hobby (vieles leider grau <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />) ... habe schon einige Artikel mit Rueckgaberecht gekauft und noch keinen zurueckgegeben, weil die Artikel den Beschreibungen und den damit verbundenen Erwartungen entsprachen ... was will man mehr, wenn man bei Nichtgefallen sogar zurueckgeben oder austauschen kann :))

MfG Anton Gabriel
 
#77
Re: Okulartest

Hallo Wolfi,
Mach dir mal keine Sorgen um meine Motivation:
Der Frank und ich haben uns einfach einen Spass daraus gemacht, dich durch den Kakao zu ziehen.
Ich habe halt nur mal in Sachen Kurt's Ploessel bei dir geschaut und war gelinde gesagt etwas verwirrt.

Danach hat mir der Bino erklaert, dass es im Prinzip ganz einfach ist (z.Z. wohl drei verschiedene
Ploessel aus Fernost auf dem Markt) und unter diesem Gesichtspunkt habe ich dann noch mal bei dir
geschaut und belustigt festgestellt, dass Du dich selber in der ganzen Ploesselei da etwas verhedderst,
weil diese Zaehlung geht ja beim lesen der genannten Seite nicht ganz auf.

Ich denke, dass man Franks Vorschlag, naemlich den Begriff "Super" ersatzlos fallenzulassen und
statt dessen die Verguetungsarten und die restlichen Produkteigenschaften genau definiert
daneben zu schreiben und - wenn mal wieder der Friedrich eine Kiste rueberschiebt - die auch ab und an
stichprobenhaft nachpruefen, als den Vernuenftigsten bezeichnen koennte.
Wenn denen naemlich einfaellt bei der naechsten Charge die Gangart zu wechseln und's auch mal ohne
MgF2 gut sein lassen, dann gibt's halt frueher oder spaeter wieder peinliche Szenen, Super hin, Super her.

Das preiswerte Ploessel-Okulare sehr brauchbar sind, steht ausser Frage, aber die zugesicherten
Produkteigenschaften (die uebrigens Du dem Kunden gegenueber zusicherst), wie die Verguetung muessen
schon stimmen. Nimm z.B. das Kasai Ortho bei dir und jeder der wie der Randolf bei Kokusai Khoki
vorbeischaut grinst sich eines...
Na ja, dass halt jeder sein Ploessel dann aufschrauben muss, damit er weiss was "MC" auf diesem dann
bedeutet, kann's ja auch nicht sein.
Schreib halt ehrlich dazu, wenn's innen "nur" MgF2 ist.

Zum Thema "Testen" selber:
Ich weiss nicht, was der Wolfgang da jetzt auf der Pfanne hat, aber es ist sehr sehr schwer Okulare
"trocken" zu testen. Und da gehen so viele Parameter ein, die man systematisch durchgehen, aber aus
praktischen Gruenden nicht trocken austesten kann, dass Verallgemerinerungen aus sowas wahrscheinlich
mit ziemlicher Vorsicht zu geniessen waeren.
Ich bin da skeptisch.

Daher denke ich, der Sven trifft da den Nagel irgendwo auf den Kopf - steck die Dinger ein eine Papphuelse
zur Maskierung, such' dir 5-10 geuebte Beobachter und drueck denen einen vorbereiteten Fragebogen in die
Hand und werte die vernuenftig aus.
Ihr seid doch bald wieder auf der Alm, das waere doch eine gute Gelegenheit.
Bis denne,
Mario

 
#78
Re: Rote MC Vergütung

> der Punkt war für mich gar nicht, daß man die Reflexe nicht sieht. Sondern wenn die Vergütung grün schimmert, dann ist sie also im grünen am wenigsten Effizient

Hallo Sven,

ich habe Dich schon verstanden. Mein Beispiel mit dem Dialyt bezog sich nicht nur auf die Sichtbarkeit der Reflexe auf der Okularlinse sondern auf das "Schimmern" der Vergütung auf der gesamten Optik. Da finden sich durchweg nur mehr oder weniger dunkle Rottöne, kein Grün, kein Blau und kein Gelb. Und zwar sowohl bei den Okularen und Objektiven als auch bei den Prismen. Wenn ich eine effektive MC Vergütung beschreiben sollte, dann würde ich T* dazu sagen <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> ... Wenn ich mir im Vergleich dazu manche Astrookulare anschaue (nicht nur die preiswerten!), dann dämmert mir, daß in der Vergütungstechnologie wohl noch ungeahnte Reserven stecken. Natürlich nicht für 50 oder 75 Euro, aber mit etwas Aufpreis könnte man da bestimmt was machen.

Daß die "grünen" Okulare Schwächen für visuelle Deep-Sky Beobachter haben, hatte ich ja schon mal an der Stelle versucht zu erläutern.

Frank.
 
#79
Re: Konfusion

Hallo Frank Schäfer,

die Konfusion wäre doch mit einem Schlag weg, wenn dieser Vergleichstest gemacht wird.

Über eine Beteiligung würde ich mich sehr freuen.

Es ist doch ganz einfach:

Ich als Händler kann schlecht schreiben, mit welchem Okular ich da vergleiche, egeal ob Plössl oder Super Plössl.

Der Tester kann das.

Es gibt keine genaue Definierung, was ein Super Plössl, Mega Plössl oder Plössl ausmacht also warum sich auf Formulierungen aufhängen?

Ein Vergleichstest unterschiedlicher Marken bringt Klarheit und ich stelle mich gerne dem Vergleich, denn ich weiß, was ich habe.

Ich hoffe ja nicht, daß der Thread andere Ziele hatte (ein wenig ans Beinchen pinkeln oder ein bisserl verunglimpfen...) <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/cool.gif" alt="" />

Aber da ich alle als sehr seriöse und nicht polemische Leute kenne, kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen.

Wolfi Ransburg
 
#80
um das Durchgucken

sollte es gehen,

lieber Sven,

und um die Dokumentation dessen, was man sieht. Dabei habe
ich vorsorglich einen Kriterien-Katalog aufgestellt: u.a.
- Bildfeld-Durchmesser und Randschärfe
- Einblickverhalten
- Farbreinheit
- Bildfeld-Wölbung
- Vergütung
- Preis-Leistung
(bin gerade nicht an meinem Home-Computer, sonst könnte ich
die volle Liste eintippen) Es bleibt Euch aber unbenommen,
meinen Katalog zu ergänzen, ich bitte sogar darum !!!!

Das Schwierigste an der Sache sind die zweifelsfreien Dokumente. Ich habe mich mit einem hochwertigen TMB-APO
versorgt und möchte durch die Okulare hindurch ein bestimmtes
Testbild fotografieren. Ich hoffe, daß dieser Ansatz zu
einem vernünftigen Ergebnis führt. Allein hinsichtlich des
Testbildes kann man sicherlich seitenweise streiten.

Herzliche Grüße allerseits,

Wolfgang Rohr

den Mario_II Zitat "verwirrt" zu erleben, erstaunt mich
einigermaßen, der iss doch sonst so eloquent ... <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smile.gif" alt="" />

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#81
Re: um das Durchgucken

hallo wolfgang,

da wäre ich auch sehr dafür, daß ihr so einen
plössl-test macht, das sollte schon längst mal
gemacht worden sein!

die liste würde ich noch um die punkte
- detailschärfe
- detailtiefe
erweitern. oft wird dafür auch die bezeichnung
"kontrast" oder einfach nur "schärfe" verwendet,
die aber meiner meinung nach zuviel interpretations-
spielraum lassen und einfach zu "verwässerte" begriffe
sind.

worum würde es dabei gehen:

- detailsschärfe: in welcher qualität wird ein best.
detail aus dem hochkontrastigen bereich (zb. cassiniteilung,
polkappe des mars) mit dem okular wiedergegeben?
zb. "okular B zeigte die polkappe deutlicher abgegrenzt zur
umgebung als okular A".

- detailtiefe: welche sind die feinsten mit dem jeweiligen
okular erkennbaren details? dabei geht es um schwache kontraste.
zb. "in oklar B war das detail XY von allen personen gerade noch
erkennbar, in okular A hingegen konnte keine der testpersonen dieses
detail erkennen".

natürlich sollten diese kriterien bei beobachtung genau
auf der achse beurteilt werden.

c.s. tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#82
Re: Konfusion

> Ich hoffe ja nicht, daß der Thread andere Ziele hatte (ein wenig ans Beinchen pinkeln oder ein bisserl verunglimpfen...)

Hallo Herr Ransburg,

vielleicht lesen Sie noch mal in aller Ruhe (in der Mittagspause, wenn das Telefon still ist) den Beitrag von Mario zur Konfusion und meine Antwort dazu. Dann sehen Sie bestimmt, daß das weder böse gemeint war noch irgendein anderes unfaires Ziel hatte.

Das Problem liegt einfach in der Produktpräsentation. Da finden sich manchmal einander wiedersprechende Angaben und Aussagen, die mehr Verwirrung stiften denn informieren. Über die Plössl Geschichte ist der Mario gestolpert und Sie wissen, manche Leute lesen genauer, andere wieder nicht ... Manchmal liest man etwas, staunt, schmunzelt und dann überkommt es einen einfach <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />. Und so ging es wohl auch Mario und mir, beim Versuch die Plössl / Super-Plössl Präsentation zu lesen. Wie gesagt, keiner von uns hat das irgendwie böse gemeint. Uns saß möglicherweise beim Schreiben der Schalk im Nacken, aber wir wollten garantiert niemanden verunglimpfen.

> die Konfusion wäre doch mit einem Schlag weg, wenn dieser Vergleichstest gemacht wird.

Das ist nicht der Punkt. Es sind einfach zu viele verwirrende Angaben zu (Super oder nicht) Plössl Okularen im Umlauf (nicht nur auf Ihrer Website). Die Konfusion ist total, wenn man sich im Gebrauchtmarkt umschaut und ein älteres Okular kaufen will. Da gibt es eine Vielfalt an Plössl, TS Plössl und TS oder nicht TS Super Plössl Okularen, daß keiner mehr durchblickt. Schauen Sie doch mal, wie oft schon die Frage gestellt wurde, was denn der Unterschied zwischen Plössl und Super Plössl ist. Der unbedarfte Kunde weiß es nicht, manch langjähriger Forenbesucher weiß es auch nicht, Spezis wie Tom und ein paar andere alte Hasen sehen wohl noch durch. Das kann es aber nicht sein.

Würde man den guten alten Plössl nach seinem Verdienst würdigen und ihm nicht dauernd zusätzliche Etiketten anheften <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />, dann wäre es wesentlich einfacher. Andere Hersteller veranstalten doch auch nicht so einen Humbug (mal abgesehen von Celestron <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />). Kann man nicht alle Plössl Okulare unter einem Unterpunkt mit dem Namen "Plössl" abhandeln? Das wäre doch so einfach. Ganz oben stehen dann die TS Plössl mit FMC, dann könnte man die Plössl mit MC und C oder FC auflisten. Links ein Bildchen, daneben eine Beschreibung der wichtigen Charakteristika und dann der Preis. Und die Welt wäre wieder einfacher ...

Mfg Frank Schäfer
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#83
Re: Konfusion

Hi Frank/Wolfgang

> Manchmal liest man etwas, staunt, schmunzelt und dann überkommt es einen einfach <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> .

Echt sorry, aber für mich als Anbhänger der Kontinuitätsgleichung war das einfach eine Steilvorlage <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> .
Ansonsten schließe ich mich dir hier vorbehaltslos an.

Wolfi, aus Binos Liste kennen wir:
"TS-superplössl", "SkyWatcher Superplössl", "Antares Superplössl Apo-Serie" und dem "Plössel" (ohne alles).

Dazu kommt dann noch das "Sky-Watcher MC-Coated Apo-Serie Super-Plössl", daß "Symmetrical Plössel" und nicht
zu vergessen das "Silberplössel" (Danke Karsten ...).

Abgesehen vom "TS" kommt dem Vernehmen nach alles von Synta (=China), seltsamerweise steht aber auf nicht
wenigen "made in Taiwan" (?) auf der Schachtel.

Ob ich also jetzt alle Namen erfaßt habe und wirklich durchblicke - keine Ahnung.

Nicht ausgeschlossen, daß dir alles sonnenklar ist Wolfi, aber jetzt stell' dir doch mal vor,
der andere Wolfgang macht seinen Okulartest und schreibt einen Bericht, in dem mit all diesen Bezeichnungen da
oben jongliert wird.
Ich kann dir bereits jetzt garantieren, alle werden sich wie nach dem Barlow-Test freuen - Ah schöner Test - aber
welches war da doch jetzt gleich das Super-Dingens, nee, nicht das da, daß ohne "APO" aber mit "MC", oder wie war das ...
Die Sache wird sich lesen wie ein patentgefalteter Plan von Falk im Feierabendverkehr.

Bevor ihr also da Vergleichstests startet, solltest Du wirklich mal Tabula Rasa machen und mal klarstellen
(wie es der Bino versucht hat), WAS/WER denn hinter all diesen Namen dahintersteckt und wie viele wirklich
verschiedene Plössel es eigentlich z.Z. so gibt.

Ein Beispiel, wo das die Benutzer schon lange selber gemacht haben, weil sie die Faxen dicke hatten, kann ich
dir auch nennen:

Die Orthos von Kokusai Khoki wurden ja lange als Kasai Orthos oder als "University-Optics Orthos", oder was weiß
ich was verschoben (Orion hatte die auch eine Weile unter ihrem Namen im Katalog glaube ich, Du legst jetzt mit
"TS-Astro Ortho" los).

Da gab es auch lange Gerüchte, ob die nun alle die gleiche Vergütung haben, usw. blabla und jeder redet - so scheint's
von einem anderen Ding und irgendwann hat man's als vernünftiger Mensch einfach leid!

Bei allen Diskussionen mit Freunden die ich so hatte, läuft das in letzter Zeit nämlich so:

"Hat einer Erfahrungen mit dem University-Optics Ortho?"
"Ach Du meinst mit dem Kasai von Khoki?"
"Ach das ist das selbe?"
"Ja, baugleich. Also das Kasai, dazu kann ich dir Folgendes ...."

Warum kompliziert, wenn's auch einfach geht ...
Gruß,
Mario
 
#84
Okularbezeichnungen & Aufklärung

Hallo Mario, Hallo Frank,

jetzt verstehe ich langsam, was Ihr meint.

In Anbetracht der Lage am Markt glaube ich kaum, daß man die Okularhersteller und Vertreiber an einen Tisch bekommen wird.

Sicherlich, für den Konsumenten wäre es wünschenswert, wenn keine Firma mehr ihr Super, Ultima, 3000 , 5200.... Etikett anhaftet.

Vor einem Jahr hätte ich noch gesagt, holt doch Celestron, Skywatcher..... alle an einem Tisch. Heute bin ich desillusioniert, ich glaube nicht, daß es möglich ist, alle Okularvertreiber zu einheitlichen Bezeichnungen zu bringen.

Ich kann zumindest in meinem Sortiment ein wenig zur Klärung beitragen und zwar auf der Übersichtsseite der Okulare:

Da würde ich dann unter dem Titel: Plössl Okulare bei Teleskop-Service auflisten, welche wir haben und welche Eigenschaften sie haben.

Aber ich glaube kaum, daß wir einen Hersteller dazu bringen können, ein 5 linsiges Okular nicht mehr Ultra Plössl zu nennen oder bei den Plössls die Zahlen hinter dem Plössl wegzulassen und statt dessen die Eigenschaften hinten an zu schreiben.

Ein wenig Aufklärung kann ich aber gleich machen:

TS Super Plössls:
4 linsiges Design - Multivergütung auf allen Glas-Luftflächen

Antares/Skywatcher Plössls (werden auch als APO Plössls verkauft)
4 linsiges Design
Multivergütung nur auf einer Fläche (Augenseite)

Skywatcher Plössls - Silber Bauweise
4 linsiges Design
Multivergütung nur auf einer Fläche (Augenseite)
(war zumindest bei den älteren so)

Astro Plössls (Sonderangebote a´25,-)
4 linsiges Design - Blauvergütung auf jeder Glas/Luftfläche

------------

Wenn wir die Hersteller dazu bringen könnten, dies auf eine entsprechende Liste zu geben, wäre einem schon geholfen. Der anstehende Okulartest würde dann auch eine qualitative Unterscheidung bringen und wenn dann noch der Preis ins Kalkül gezogen wird, hätte man eine gute Entscheidungshilfe.

Was meint Ihr?

Wolfi
 
#85
Re: Konfusion

hallo mario,

mich hat karsten auch nochmal extra von seinen
erkenntnissen informiert und dadurch wird die
sache insofern nun komlizierter, als SkyWatcher-okulare
anscheinend auch aus Taiwan kommen, obwohl es ja
im allgemeines bekannt ist, daß Synta in China
fertigt.

möglicherweise hat Synta einen ableger in Taiwan,
was mich aber etwas wundert, da sich die beiden
staaten ja eigentlich nicht so gut verstehen...
aber was die wirtschaft alles zustandebringt...

nun, wie kann der kunde klarheit bekommen?
ein zerlegen des okulares gleich nach dem kauf
kann man natürlich nicht anraten. zum einen verfällt
damit der gewährleistungsanspruch, desweiteren
kann dabei wirklich etwas kaputt gehen und schließlich
ist sowas einfach nicht jedermanns sache (geschicklichkeit).
und viele werden auch sagen: wie komm ich dazu? <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smirk.gif" alt="" />

bleibt also nur, daß der händler selbst über
die genauen eigenschaften bescheid weiß und diese
an den käufer auch richtig weitergibt.

da aber selbst der händler oft nicht mehr sicher sein kann,
was genau er geliefert bekommen hat, bleibt ihm nichts
anderes übrig als die ganzen versch. modelle mal selbst
unter die lupe zu nehmen und zu öffnen.
das ganze sollte dann in regelmäßigen abständen wiederholt
werden, um über herstellerseitige änderungen informiert
zu sein.
besser wäre es natürlich, vom hersteller vorabinformation
einzufordern od. gleich bestimmte produktspecs zu vereinbaren.

am konkreten beispiel TS-superplössl dürfte das der
fall sein. es wurde von wolfi mit der spezifikation
fully-multicoated geordert (wolfi bitte um einspruch
wenn ich irre!).

c.s. tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#86
Aufklärung

> Vor einem Jahr hätte ich noch gesagt, holt doch Celestron, Skywatcher..... alle an einem Tisch.

Hallo Herr Ransburg,

das wird wohl nix, sowas hatte ich auch nicht im Sinn. Was mir vorschwebte, war genau das, was Sie jetzt gebracht haben. Eine Auflistung der von Ihnen vertriebenen Plössl Okulare unter einer Rubrik mit Passbild, Name, Adresse und Hausnummer. Wenn Sie auch die sehr preiswerten Plössl in die Liste packen, dann hat man alles auf einen Blick und man verliert nicht den Überblick ...

Bei manchen Herstellern ist es wirklich einfach. Tele Vue hat seine Plössl Okulare und bei Vixen kommt man auch mit einem Plössl Design ohne Apo oder Super um die Runden. Meade hat zwei Serien (die 3000-er und 4000-er), da weiß man auch ganz gut, was einen erwartet und wo der Unterschied liegt. Auf der anderen Seite werde ich das Gefühl nicht los, daß immer mehr Hersteller in China shoppen gehen. Um sich dann von der Konkurrenz abzusetzen, erfindet man die tollsten Phantasiebezeichnungen <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> ... Das mag ja den Markt bunter gestalten, aber ob der Kunde dann noch durchsieht, das wage ich zu bezweifeln. Ich gehöre in dem Fall zu der Sorte Einkäufer, die es einfach und übersichtlich mögen. Bevor ich einen Kurs in "Plössl-Kunde" belege, kaufe ich lieber da, wo ich noch den Durchblick habe.

Mfg Frank Schäfer
 
#87
Re: Okularbezeichnungen & Aufklärung

hallo wolfi,

vielen dank für deine auflistung!

was mich noch interessieren würde (und sicher auch
viele andere): was ist der unterschied zw. der
TS-barlow und der B2S/B2T?
verwenden die dasselbe linsenelement oder ist es
doch ein anderer hersteller?

lg, tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 
#88
Re: Okularbezeichnungen & Aufklärung

Hallo Frank, Hallo Tom,

erstmal an Frank Schäfer:
Jetzt habe ich reagiert, bin schon gespannt, ob die anderen Anbieter, die ja auch viele Plössls im Sortiment haben, ähnliches machen oder den Thread einfach wieder aussitzen.....

An Tom,

die APO Barlow (wie ich den APO hasse) und die TS Barlow sind sich relativ ähnlich.
Ich kann aber leider nicht sagen, ob sie vom gleichen Hersteller kommen.

Antares bietet noch eine kurzbauende Barlow an. Die B2S von Antares wurde früher von einem anderen Hersteller gefertigt. Mittlerweile bezieht Antares die B2S aus der gleichen Quelle, wie ich die TS Barlow.

---------------

Was grundsätzliches zu den Herstellern,

mir fällt auf, daß sich die Okulare sehr stark gleichen. Selbst wenn man ins Detail geht, findet man nur winzige Unterschiede - eher kosmetischer Natur.

Ich gehe deshalb davon aus, daß es nur mehr eine Handvoll Hersteller von Plössls gibt und diese werden dann an die diversen Firmen verteilt.

Ist ja auch klar, welche Firma in den USA stellt denn selbst ihre Plössls her, das macht nicht mal Tele Vue, warum sollten es dann die Massenvertreiber machen.

Wolfi Ransburg
 
#89
Eyepieces

Hallo allerseits,

in der "bilderlosen" Zeit für dieses Forum in Ermangelung eines eigenen Servers, hatte ich in einem ersten Thread dieses Thema auf dem Nachbarforum schon einmal thematisiert - jedoch ohne große Gründlichkeit:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=3212

Eine gute Einführung mit Typen-Übersicht findet man unter der Adresse

http://www.hypermaths.org/quadibloc/science/opt04.htm

Hier nochmals die Typen-Übersicht

Foto/Grafik gelöscht, da an anderer Stelle nachträglich themenfremde Änderungen stattfanden, und es hier auch nicht auszuschließen ist.

zusätzlich die anfänglichen Überlegungen und der Kriterien-Katalog

a) von Deinen Testbildern, die ich mir "ge-down-loaded" habe
die Idee mit dem 5 mm Karo hatte ich auch und lege durch die
Mitte noch einen weißen Meterstab mit schwarzen Aufdruck.
b) beim TMB habe ich eine Bildfeld-Krümmung von ca. -330 mm gemessen
also ein zum Okular orientiertes konvexes Bildfeld. Auch hoffe ich
vom Optiki-Rechner dieses feinen Objektivs noch ein paar optische
Daten zu bekommen.
c) da ich erst angefangen habe mit dieser Spielerei, fehlt mir noch
ein bißchen die Systematik. Bei den Meade-Okularen kann ich die
Verzeichnung bestätigen
d) bei einer bekannten Sorte empfinde ich einen Gelbstich, ob der
gewollt ist, um das violett zu unterdrücken?
e) mit Alois habe ich gestern eine Kriterien-Liste für die Prüfung
von Okularen zusammengestellt, um sich auf bestimmte, wesentliche
Aspekte zu konzentrieren:
-------------------------------------------------------------------
1. Abstand der Austrittspupille zur Augenlinse.
2. Eigen oder scheinbares Gesichtsfeld ab Austrittspupille.
3. Randschärfe.
4. Verzeichnung
5. Tangentiale und sagittale Bildschale = Astigmatismustest
6. Bildfeldwölbung.
7. Farbfehler.
8. Farbstich.
9. Transmision.
10. Randausleuchtung.
--------------------------------------------------------------------

Jeder darf seine Anregungen mitteilen ! ! ! ! !

Gruß!

Wolfgang Rohr

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#90
Re: um das Durchgucken

Hi Wolfgang, Hi Tom,

den Katalog finde ich gut, die Foto-Technik weniger.
Das Foto ist zwar brauchbar, weil ein Plössl als orthoskopisch veranlagte Konstruktion auch zur Projektion taugen sollte, aber das ist für mein empfinden etwas anderes als das durchgucken. Man arbeitet ja schon mit anderen Abständen!

Es ist wohl klar, daß nicht nur ein TMB-Apo den Test bestreiten dürfte. Schließlich muß man fairerweise weniger über die Bildfeldwölbung der Plössl allein nachdenken, sondern über deren Verhalten zur Bildfeldwölbung verschiedener Teleskope. Nehme ich die Preisklasse der Plössl hinzu, dann muß ich auf jeden fall auch die Leistung an viel preisgünstigeren Röhren betrachten, wenn ich dem potenziellen Käufer mit so einem Test von Nutzen sein will.

Gefährlich finde ich in dem Zusammenhang auch, daß Du zweifelsfreie Ergebnisse anstrebst. Wir reden hier von Okularen aus einer Preisklasse, die einiges an Serienstreuung erwarten lässt.
Kann man mit vertretbarem Aufwand Aussagen solcher Qualität machen? Im Allgemeinen nein, ein 'ja' nur zum Einzelstück.

Toms Ansatz mit der Detailbeobachtbarkeit ist für mich die beste Möglichkeit, alles wesentliche in einem (gründlichen) Blick pro Beobachter zusammenzufassen. Ich möchte noch den Test "schwächster erkennbarer Saturnmond" hinzufügen, der an das Streulichtverhalten und die Punktabbildung in Achsennähe des Okulars ungemein freche Anforderungen stellt.

Als letzten Punkt eines solchen Tests müsste man sich aber der Frage stellen, wie weit man die Zukunftssicherheit der Ergebnisse sicherstellen könnte. Wir sind uns wohl leider im Klaren, daß man hier eigentlich gar nichts garantieren kann. Bei der Anzahl Bauarten wird garantiert irgendeine in Kürze und unbemerkt geändert.
Eher könnte man sagen: "Wer Okular XY damals im August gekauft hat, als wir unser Testmuster bekamen, der hat einen guten Griff getan". Warscheinlich weiss er's dann aber auch schon ohne den Zeitaufwand des Tests.

Natürlich klinge ich (wieder mal) viel zu negativ. Aber abschrecken sollte das niemanden. (Wenn erwünscht und praktikabel stünde ich gerne zur Verfügung.)

Clear Skies
Sven
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben