Bino-Okulare im Bereich von 25mm - Widefield | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Bino-Okulare im Bereich von 25mm - Widefield

Jürgen2

Mitglied
Hallo zusammen,
der thread um die Planetenokus war äußerst spannend! Jetzt fehlt noch der andere Bereich des Spektrums.
Da ich neuerdings selbst ein kleines Baader-Bino habe (und ein SCT mit f/10) suche ich noch nach schönen Übersichtsokularen.
Leider sieht es so aus als ob im widefield-Bereich alles sehr teuer wird.
Es muß aber nicht unbedingt Panoptik sein, oder? <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />
Also, für Tips und Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smile.gif" alt="" />
 

lunaman

Mitglied
Hi Jürgen2,
ich benutze für mein Bino zwei Erfle(16+20mm)von AOKswiss,kann ich Dir nur empfelen!! <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />
Guss Marco.
 

Rohrspecht

Mitglied
Meine Größtmöglichfeld-Okulare am Großfeld-Bino sind ein Pärchen
Spectros F25W, courtesy Gerd Neumann (gebraucht). Leider werden sie
nicht mehr hergestellt; soweit ich weiß gibt's die Firma Spectros
nicht mehr.
Die Teile sind genial - 60° verzeichnunsfreies Feld und bei effektiv
f/10 auch scharf bis nach außen. Der Einblick war etwas heikel, bis
ich mir aus Baumarkt-Sanitärteilen passende Augenmuscheln gebastelt
habe.
Hier sind sie mal zu sehen, noch ohne die Augenmuscheln.
Ebenfalls das größtmögliche wahre Feld, mit etwas geringerer Vergrößerung,
aber sehr gutem Einblick bekommt man mit den 35mm Eudiaksopischen (hab ich
nicht selbst, aber schon gelegentlich in dieser Kombination durchschauen
können).
Mit etwas kleinerem wahrem Feld sind die 19mm Panoptic die Bino-Okulare
schlechthin, sowohl was die Abbildung als auch was die Ergonomie angeht...
 

hanz

Mitglied
überlege auch gerade am selben Thema rum - Übersichtsokular mit Pupille 5 für meinen Skywatcher 200/1000 Newton. Das 32er Antares Plössl ist mir zu hell (Pupille fast 7), da sieht der Himmel immer so grau aus..
Interessant sieht das Speers Waler 24mm aus - und ist noch halbwegs bezahlbar (<200?, die meisten anderen kosten soviel wie mein Teleskop!!!). Kennt das jemand aus eigener Erfahrung?
 

Jürgen2

Mitglied
@lunaman: Die 25mm Erfles haben wohl schon etwas mehr Verzeichnung,ja? Trotzdem danke für den Tip, die Preise sind wohl nicht zu schlagen... <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />
@rohrspecht: Leider habe ich nur das "Kleinfeld"-Bino, und da fängt ja ab 25mm die Vignettierung an. Habe aber (durch das Studium Deines Geräteparks angeregt) meinem Tak LE 5 die Hosen ausgezogen - ein echter aha-Effekt <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/laugh.gif" alt="" />
von dem hätte ich gerne noch ein zweites...
wenn man Eure beiden mails zusammennimmt könnte man in die Schweiz fahren und ein 19er Panoptic kaufen, aber leider ist günstig immer noch zu teuer.

 

Manne

Mitglied
Hallo Jürgen,

meine Grösstmöglichfeldokulare sind am Baader Grossfeldbino die 35mm Eudiaskopischen.
Jedoch nutze ich sehr gerne ein Pärchen TAL 25mm , jedoch den Original-Russen und nicht
den Aktuell-Chinesen. Auch habe ich mir von ICS ein zweites gelb-grün vergütetes Exemplar
raussuchen lassen, da ich merkte, dass mein erstes Exemplar (das vom TAL-Teleskop)
beim Durchschauen einen deutlichen Gelbstich aufwies. Dieses hatte auch nur die einfache
MgO2-Vergütung. Falls du also dich bei diversen Händlern nach einem TAL-Paar erkundigst,
achte auf die Vergütungen! Die TAL haben eine ca. 25mm Feldblende und etwa den gleichen
Augenabstand, derowegen ich die TAL-Schutzkappen mit den Baader-Gummiaugenmuscheln
verbandelt habe - sitzt mit ein wenig Tesafilm vorzüglich.
Ein direkter Vergleich mit den hervorragenden Baader 25mm Okus beim ITV bestätigte die
Qualität: Schärfe identisch bis fast zum Rand, genauso farbrein auch bei f/5, jedoch
schon leichter Weitwinkeleffekt am Rand (Unschärfe).

Bildfeld: 2x arctan(25mmFB/2/25mmOBW/V)

Zugleich sind sie nahezu homofokal mit den Baader <= 30mm.

Fazit: günstig&gut...

cs !!! manne, der in Nordhessen seit ca. 4 Wochen die Strukturen atlantischer
Tiefausläufer bewundern darf.

 
Oben