Brennweite TS Sucher | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Brennweite TS Sucher

wynnie

Mitglied
Hallo Andreas,

soweit ich weiß haben die 50mm Sucher eine Brennweite von 180mm.
Allerdings habe ich das noch nicht nachgemessen.

Viele Grüße
Michael
 

felixthecat

Mitglied
mein Sucher der genau so aussieht aber anscheinend GSO gelabelt war hat 200 mm Brennweite. Lässt sich hinreichend genau messen. Okular abnehmen (oder gleich Objektiv mit Fassung abnehmen, ein entferntes Objekt (Baumreihe am Horizont) auf die Wand oder ein Stück Papier projezzieren und Objektiv bewegen bis die Baumreihe scharf ist und die Strecke Linse - Bild messen.
Felix
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo,

grundsätzlich haben diese 50mm Sucher meist eine Brennweite zwischen 180 und 200mm. Wenn du es genau wissen musst, kommst du um eine eigene Messung eh nicht drumrum, weil jede Optik Toleranzen hat. Bei solch einfachen Suchern sicher mehr, als bei hochwertigen APOs.
Wie man das mit einfachen Miteln machen kann, steht ja schon in dem Beitrag von Felix.

Grüße Rainer
 

TaurusM45

Mitglied
...wäre noch die Fragen, wie genau muss die Brennweite bei PHD2 eingegeben werden. Ob 162mm oder 182mm. Macht das einen großen Unterschied? Oder würde es die Mitte auch tun?

Viele Grüße
Andreas
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo Andreas,

warum willst Du 182 eingeben, wenn TS Dir sagt, es sind 162? Aber egal. Da Du PHD2 benutzt, heißt das, Du hast eine Kamera am Sucher. Damit könntest Du z.B. ein Bild mit Sternen machen und durch einen Platesolver schicken. Mit der korrekten Pixelgröße spukt der Dir dann die Brennweite aus.
Ansonsten kommt es bei PHD2 nicht auf ein paar mm an. PHD2 braucht das, glaube ich, nur um ungefähr passende Kalibrierungsschritte zu berechnen.

Gruß

Heiko
 

astro_alex80

Mitglied
Aufnahme machen und Platesolven, wie Heiko schon geschrieben hat.
ansonsten ist der Wert, wie Heiko auch schon schrieb, recht unkritisch, da es beim guiding ja am Ende um Abweichungen von der SollPosition geht und durch die Kalibrierung die Länge der nötigen Impulse ermittelt wird um eine definierte Veränderung der Position zu erreichen.

bei erheblicher Abweichung stimmt dann natürlich irgendwann die Statistik und der ausgegebene Abbildungsmaßstab nicht, aber so lange das guiding läuft, auch okay.
switche hin und wieder von Off-axis mit 800mm Newton, auf Sucher wenn ein Fotoobjektive an der Kamera. Da habe ich auch immer mal das anpassen der Brennweite in PHD2 vergessen.
 
Oben