Bresser Messier 10" Dobson-wer ist der Originalhersteller? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Bresser Messier 10" Dobson-wer ist der Originalhersteller?

Hallo,

kann mir jemand sagen, wer der Originalhersteller des verlinkten Bresser 10"-Dobsons ist?

Bresser 10"

Und hat den zufällig jemand in Gebrauch und kann mir Auskunft über die optische Qualität geben?

VG
Günter
 

alphaCnc

Mitglied
Hallo Günther,
Orginalhersteller ist Explore Sceintific, international gehen die als "Firstlight" Serie durch, siehe zum Beispiel hier:
Kennen tue ich die nicht (aber interessieren würden mich Beobachtungsberichte auch)
Achtung: in den USA geben sie 24% Fangspiegelobstruktion an, bei uns in Europa sind sind mit stolzen 74mm offenbar größere Trümmer verbaut (warum eigentlich?)
Beste Grüße
Christoph
 

arago

Mitglied
Hallo Freunde

Wo hier der Haken ist bei diesem Teleskop zeigt sich an der sehr hohen Lage der Bildebene über dem Tubus. Um noch eine einigermaßen brauchbare Feldausleuchtung zu erreichen ist hier schon ein übergroßer Fangspiegel erforderlich.

Was die Lage der Bildebene über dem Tubus ausmacht möchte ich mal am Vegleich eines 8" Newton mit Schlittenfokusierer und eines Newton mit Standartfokusierer aufzeigen! Beide Teleskope haben einen 50MM Fangspiegel!

Mit dem Schlittenfokusierer kann ich die Bildebene auf ca. 41MM über Tubus einstellen und so auch nutzen. Daraus ergeben sich folgende Werte der Ausleuchtung:

-zu 100 % ausgeleuchteter Bildkreis von rd. 27MM und
-Ausleuchtung im Bildfeld in %

-Ausleuchtung bei 27,5MM Durchmesser ... 99,9%
-Ausleuchtung bei 30,0MM ............................... 97,5%
-Ausleuchtung bei 32,5MM ............................... 94,0%
-Ausleuchtung bei 35,0MM ............................... 89,9%
-Ausleuchtung bei 37,5MM ............................... 85,3%
-Ausleuchtung bei 40,0MM ............................... 80,4%
-Ausleuchtung bei 42,5MM ............................... 75,4%
-Ausleuchtung bei 45,0MM ............................... 70,3%
-Ausleuchtung bei 47,5MM ............................... 65,0%

Zum Vergleich dazu ein Standart-Newton mit der Bildebene bei ca. 110MM über Tubus:

-zu 100 % ausgeleuchteter Bildkreis von rd. 14,6MM und
-Ausleuchtung im Bildfeld in %

-Ausleuchtung bei 15,0MM Durchmesser ... 99,9%
-Ausleuchtung bei 17,5MM ............................... 98,3%
-Ausleuchtung bei 20,0MM ............................... 95,9%
-Ausleuchtung bei 22,5MM ............................... 93,1%
-Ausleuchtung bei 25,0MM ............................... 90,1%
-Ausleuchtung bei 27,5MM ............................... 86,9%
-Ausleuchtung bei 30,0MM ............................... 83,7%
-Ausleuchtung bei 32,5MM ............................... 80,3%
-Ausleuchtung bei 35,0MM ............................... 77,0%
-Ausleuchtung bei 37,5MM ............................... 73,6%
-Ausleuchtung bei 40,0MM ............................... 70,2%
-Ausleuchtung bei 42,5MM ............................... 66,8%
-Ausleuchtung bei 45,0MM ............................... 63,5%
-Ausleuchtung bei 47,5MM ............................... 60,1%

Bei einigen Geräten, zum Bespiel bei denen wo noch eine Verlängerungshülse benötigt wird, liegt die Bildebene noch einmal deutlich höher und die Ausleuchtung wird nochmals schlechter! Man vergleiche mal bitte mit dem Wunschgerät.

Dazu ein mal die Maße von einem Okularauszug und das ist noch der Kleine in 1 1/4-Zoll!
DSC_2448 (1280x852).jpg


Alle Werte habe ich mit myNewton erfasst.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Antares

Mitglied
Hi Christoph,
wo hast Du die Info her mit dem Hersteller her?
Nur weil es international unter ES vertrieben wird, muss Es noch lange nicht der Hersteller sein.
Bresser ist ein Handelsname, der im dt. Raum etabliert ist, aber international eher wenig bekannt ist.
Folgt man About Us
stößt man auf die Info...
.. In 2008, Scott W. Roberts decided to follow his passion for consumer optics manufacturing by starting his own company. Explore Scientific LLC began with a relationship between Jinghua Optical Corporation (JOC) in Guangzhou, China and Scott operated the company from his home in Laguna Hills, CA. JOC is a leader in Asia’s optical manufacturing field and manufactures many of Explore Scientific's products. ...
Der tatsächliche Hersteller scheint mit eher dort zu suchen zu sein.
CS
 
Hallo,

die Antwort von Christoph war immerhin hilfreich, ein paar Berichte zu dem Instrument zu finden.
Und das war das primäre Ziel meiner Frage nach dem Originalhersteller, weil eben Bresser international eher nicht so bekannt ist.

CS
Günter
 

alphaCnc

Mitglied
Hi Antares,
sorry, ich wollte nicht angedeutet haben, die "Bresser" oder "ES Firstlight" wären in den USA hergestellt worden. Aber von Jinghua Optics and Electronics fand ich keine erhellende Seite mit konkreter Produktbeschreibung. Natürlich stehen die hinter Bresser, Explore Scientific und Meade. Was ich aber andeuten wollte (durch den Fangspiegel), ist daß es zwischen den Versionen Bresser und Firstlights geringe Unterschiede geben mag ... und ich eher einen kleineren Fangspiegel bevorzugen würde und auch keinen "Turmbau zu Babylon-Okularauszug" möchte (den allerdings beide Modelle zu haben scheinen).
Beste Grüße
Christoph
 

Antares

Mitglied
Hi Christoph,
kein Thema. Ich wär bei Günters Wort "Originalhersteller" und die sind inzwischen fast alle irgendwo in China, Taiwan und Co. Deshalb war ich verwundert als Du ES nanntest.

Eine Webseite der JOC fand ich auf die Schnelle auch nicht, aber noch einen Hinweis in Wikipedia:

Explore Scientific is a company founded by former Meade Instruments Vice President of Brand Community Scott W. Roberts in 2008. Headquartered in Springdale, Arkansas, the company designs and manufactures telescopes, spotting scopes, binoculars, microscopes and other scientific devices.[1] Products are manufactured in China by JOC and imported.[2] For Europe the Explore Scientific GmbH is responsible for the distribution of these products.[3]
CS
 

Gerd_Duering

Mitglied
Hallo Christoph,

Was ich aber andeuten wollte (durch den Fangspiegel), ist daß es zwischen den Versionen Bresser und Firstlights geringe Unterschiede geben mag ... und ich eher einen kleineren Fangspiegel bevorzugen würde und auch keinen "Turmbau zu Babylon-Okularauszug" möchte (den allerdings beide Modelle zu haben scheinen).
der Turmbau zu Babel bei dem 8“ Jinghua Dobson ist leider Absicht.
Ob da nun Bresser oder ES oder noch was anderes draufsteht ist da egal.
Das wichtige das man wissen muss ist ob der fragliche 8“ Dobson bei Jinghua hergestellt wurde.

Es gab da mal bei Markteinführung einen ziemlich langen Disput darüber mit Tassilo der damals noch bei ES war.
Für mich besonders unverständlich ist dabei das dieser Turmbau nicht einfach nur an der Bauhöhe des OAZ liegt.
Das könnte man ja noch verstehen wenn da aus Kostengründen kein Ultra kurz bauender OAZ verwendet wird.
Nein man benötigt um mit Okularen in den Fokus zu kommen sogar extra noch eine Verlängerungshülse die glaube ich 50mm lang sein muss wenn ich mich recht erinnere.
Also völlig ohne Not 50mm zusätzlicher Weg über Tubus.

Das wurde damit begründet das der Kunde unbedingt mit einer DSLR noch in den Fokus kommen möchte und das so wünsche.
Ich vertrete hier die Meinung das ein Dobson Bauartbedingt sowieso kein Fotogerät für DS ist und man daher getrost darauf verzichten kann so einen großen Backfokus zu realisierten das auch eine DSLR dran kann.

Grüße Gerd
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben