Bresser Uranus | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Bresser Uranus

ORAKEL

Mitglied
wer hat von euch ein Bresser Uranus?
lohnt sich die anschaffung?
ist die montierung stabil?
ist es fototauglich?
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hi Orakel,

ich erinnere mich an 2 Versionen des Uranus, einmal die alte 100/1000 und die neue 100/800. Welche aktuell ist, weiss ich nicht. Die 100/1000 finde ich wenn überhaupt besser.
Fototauglich finde ich diese Optik nicht, neben recht langer Belichtungszeit stört der Farbfehler des achromatischen Objektives. Fotos von Mond und Planeten sind möglich, bei Planeten eher mit der Webcam. Aber auch hier bedeutet der Farbfehler Nachteile.

Auf welcher Montierung wird das Gerät aktuell angeboten? Hast Du einen Link?

Clear Skies
Sven
 

binoviewer

Mitglied
würde von dem gerät eher abraten.

die montierung wird selbst für visuelle zwecke zu schwach sein.
auch muß noch der preis für die anschaffung eines nachführmotors
hinzugerechnet werden.

der 102/900 hat schon einen relativ großen farbfehler.
das bringt wie sven schon sagte nachteile auch bei der planetenfotografie.
echte astrofotografie ist wegen f9 ohnehin kaum sinnvoll, mit der
angebotenen montierung auch gar nicht möglich.
visuell ist es ein allroundgerät mit dem handicap des farbfehlers.
der stört vor allem bei den planeten. für deepsky wiederum hast
du relativ wenig licht. das gerät kann also von allem ein bischen
was aber nichts richtig. für diesen preis ist die gebotene leistung
daher zu gering. preis-leistungsverhältnis = schlecht.

willst du dir von anfang an alle möglichkeiten offen halten
und dein geld sinnvoller ausgeben, würde ich mir einen
newton 150/750mm auf montierung astro5, vixen gp, h-eq5 oder
eq6 durch den kopf gehen lassen. so eine kombination zeigt
an allen objekten wesentlich mehr details und ist auch für
astrofotografie voll nutzbar und für alle möglichen anwendungen
voll ausbaubar.

viel geld kannst du dir dabei sparen, wenn du teile oder auch
alles gebraucht kaufst.

tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 

waltertimo

Mitglied
Hallo Sven ,Orakel und Bino !
Die monti kenne ich nicht , aber die optik aber auch nur in der 102/1000 version ( profesional line ) .Die optik lässt sich sauper einstellen und die Linsenfassung ist solide gebaut (alu). Die Abbildungsleistung finde ich gar nicht so schlecht bei meinem gerät ist der farbfehler auch nicht so sehr zu bemerken !
Das einzige was mir nicht so zusagt ist der OAZ der wird mit der zeit ein bißchen wackelig , aber das habe ich behoben indem ich an den seiten 4 löcher gebort habe und dann kunststoffschrauben mit muttern angeklebt habe nun lässt sich der OAZ prima einstellen !Mein OAZ kommt auch gut mit 2 zoll zubehör zurecht .
Grüße aus dem schwabenland
<img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> Timo
 

binoviewer

Mitglied
ein perfekter 102/1000er ist hier zu haben...

ja, den 102/1000 von der professional-linie kenne ich auch.
der zeigt auch weniger farbfehler und hatte eine justierbare fassung.
auf einer guten montierung ist das ein nettes allroundgerät.
die auszüge wackeln ja leider bei allen billigasiaten, da kann man
eh nur bastlerisch was machen.

das gerät wie es aber hier bei dem link zu sehen ist, 102/900mm
auf lxd500 kann ich nicht empfehlen. zu schwache monti, zu viel
farbfehler, zu teuer für die leistung.

sollte aber jemand der hier mitliest an einem perfekten 102/1000er
interessiert sein, ein sternfreund von mir hat so einen für 200,-
abzugeben. das gerät habe ich selbst optimiert. es bildet für einen
fraunhofer dieser klasse perfekt ab. intra- extrafokal schöne beugungsringe
und perfekt zentriert. der okularauszug wurde auch getuned und läuft völlig
shiftingfrei. hätte ich nicht selbst schon sieben teleskope hier rumstehen....
also wer einen perfekten 102/1000er haben will, einfach melden.

tom
BINOVIEWER
(Member of Albireo)
 

waltertimo

Mitglied
Re: ein perfekter 102/1000er ist hier zu haben...

Hallo Bino !
Da gehts dir wie mir teleskop nummer 6&7 sind schon unterwegs zu mir (6= 114/1000 ,7& 10 zoll TS dob f6,3 ).
Wenn ich mehr platz hätte würde bestimmt noch das ein oder andere bei mir ein neues zuhause finden ! <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/tongue.gif" alt="" />
Bin ja noch immer auf der suche nach nem kleinen mak als leitrohr !
<img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />
gruß Timo
 

winnie

Mitglied
Moin Orakel!

Ich habe 4,5 Jahre lang den Bresser Uranus (102/1000) auf der älteren
EQ-3-Variante besessen. Wie schon gesagt wurde: eine ordentliche Allround-
Optik, die mir in den Jahren viel Spaß gemacht hat. Es wurden damit viel
Planeten und Doppelsterne beobachtet.
Meine Montierung war glücklicherweise noch etwas stabiler als die jetzt
übliche EQ-3-2. Meine Kombination war für mich absolut ausreichend, andere
würden sich sicher eine EQ-4/-5 o.ä. unter der Optik wünschen, denn die
Hebel durch den Tubus sind doch ziemlich lang.
Das serienmäßige Alu-Stativ habe ich gegen das alte einteilige Massivholz-
Stativ eines Vixen NP-80L ausgetauscht. Die Stativhöhe war damit endlich
ideal.
Hätte ich keine Platzprobleme bekommen, würde ich den "Uranus" wahrscheinlich
heute noch nutzen. Meine Optik war noch nicht justierbar und der OAZ nur
für 1,25" ausgelegt.
 

winnie

Mitglied
Moin Orakel!

> ist das gerät es wert es sich anzuschaffen?

"Wert" schon, aber für Dich sinnvoll - wo Du schon einen 114 mm-Newton
besitzt, wie Du schreibst - da meine ich: nein.
 
Oben