C/2022 E3 (ZTF) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

C/2022 E3 (ZTF)

jeanc

Aktives Mitglied
Hallo der Komet C/2022 E3 (ZTF) könnte im Jänner 2023 mit 5mag knapp freisichtig werden. Derzeit ist der Komet 13m5 hell und steht hoch am Himmel im Herkules.
Bild vom 19.7.2022 10x60 Sekunden mit 16"/3.2 und QHY600 Gruß Michael Jäger
 

Anhänge

  • 2022E320220719UT2153bsec10x60web.jpg
    2022E320220719UT2153bsec10x60web.jpg
    468,8 KB · Aufrufe: 1.153

StKorth_privat

Aktives Mitglied
Hallo der Komet C/2022 E3 (ZTF) könnte im Jänner 2023 mit 5mag knapp freisichtig werden. Derzeit ist der Komet 13m5 hell und steht hoch am Himmel im Herkules.
Bild vom 19.7.2022 10x60 Sekunden mit 16"/3.2 und QHY600 Gruß Michael Jäger
Mir gefällt die hohe Flächenhelligkeit des ersten Schweifdrittels, hoffen wir, dass das ein gutes Omen ist. Oben rechts dann noch ein schöner Beifang...

CS,
Stefan
 

jeanc

Aktives Mitglied
Der Komet entwickelt sich prächtig, sehr schöne Serie. Ich muss mein Foto noch ausarbeiten, aber es ist eine äußere Koma schon sichtbar Gruß Michael
 

jeanc

Aktives Mitglied
Der Komet ist weiterhin auf Kurs in Richtung Freisichtigkeit. Am 17.10. war er bereits 10m5 hell und zeigt eine schöne Gaskoma und einen gebogenen Staubschweif.
Bild: 17.10 UT 18.00 25min RGB mit 16"/3.2 und QHY600 Michael Jäger
 

Anhänge

  • 2022E320221017UT1800RGBweb.jpg
    2022E320221017UT1800RGBweb.jpg
    262 KB · Aufrufe: 354

Optikus

Aktives Mitglied
Moin,

dann harren wir mal der Dinge die da kommen, Kometen haben ja doch immer ein erhebliches Überraschungspotenzial. Ein freisichtiger Komet ist doch immer aufregend.

CS
Jörg
 

Uwe65

Aktives Mitglied
Der Komet ist weiterhin auf Kurs in Richtung Freisichtigkeit.
dann harren wir mal der Dinge die da kommen, Kometen haben ja doch immer ein erhebliches Überraschungspotenzial.
Spannend! Ich konnte den Kometen am 22.10.22 um 20.13 MESZ im C11 unserer Vereinssternwarte prompt erkennen. Er ist nun auch für mittlere Instrumente zu finden. Ein swan-Filter hat übrigens keine Vorteile erbracht. Auffallend war der kleine und recht helle false nucleus.
Leider bewegt er sich selbst und die Himmelsregion immer weiter gen Horizont (alle ca. 2 Tage ein Grad tiefer). Da kommt uns dann das Ende der Sommerzeit entgegen

CS
Uwe
 

StKorth_privat

Aktives Mitglied
Sehr schön, Michael! Meine jüngsten Remote-Aufnahmen aus New Mexico haben noch unter schlechtem Wetter UND Mondlicht gelitten, aber schön zu sehen, dass sich da jetzt auch schweifmäßig etwas tut. Die Helligkeitsprognosen sehen ja wohl ganz gut aus zur Zeit...

CS,
Stefan
 

Shreevy

Aktives Mitglied
Hallo Michael,

tolle Aufnahme! So einen ungewöhnlichen Schweif habe ich noch nicht gesehen ...
Freue mich schon tierisch auf die nächsten Wochen, wenn er am Himmel höher steigt und heller wird.

CS
Sharif
 
Zuletzt bearbeitet:

jeanc

Aktives Mitglied
Hallo Sharif ja das kann noch was werden, wenn er in Erdnähe kommt. Dann sollte auch der Schweif noch heller und viel länger sein.CS Michael
 

WUNNI

Aktives Mitglied
Hallo!

[Fotos von Michael]
Sehen wir jetzt nicht den Staubschweif perspektivisch fast von vorne (Komet rast auf uns zu), daher so merkwürdig "verzerrt" und den langen, dünnen Gasschweif von der Sonne weg? Oder interpretiere ich da was falsch?

CS, Niko
 

jeanc

Aktives Mitglied
Stimmt, der Komet steht noch dazu oberhalb der Erdbahnebene, die Perspektive wird sich aber erst in einigen Wochen ändern.
Ein neues Bild zeigt ihm vom 28.12 4.30 UT mit 12"/4 und Nikon Z6mod Gruß Michael
 

Anhänge

  • 2022E320221228new_2.jpg
    2022E320221228new_2.jpg
    680,1 KB · Aufrufe: 320

Optikus

Aktives Mitglied
Moin,

die Zunahme der Aktivität ist deutlich, da darf man gespannt sein wie sich das weiter entwickelt. Perihel ist am 12.1., Perigäum am 1.2., im Web wird ja kräftig spekuliert ob er freisichtig wird. Wäre ja was, mal wieder ein Komet am Himmel ohne Gerät sichtbar...

CS
Jörg
 
Oben