C5 / C8 und Herschelkeil

#1
Guten Morgen,
Ich habe in einem Beitrag gelesen dass die Kombi Refraktor / Herschelkeil nicht funktioniert... stimmt das, wenn ja warum oder habe ich da was falsch verstanden....?
Ich habe noch ein C5 daliegen welches ich gerne zur Sonnenbeobachtung einsetzen würde, .....

Danke schonmal - Oli
 
#2
Hallo Oli,

die Kombination Herschelkeil und Refraktor ist die einzig Sinnvolle, was einen Herschelkeil anbelangt; warum sollte das nicht gehen? Manchmal kommt man nicht in den Fokus mit dem Herschelkeil, wenn der Refraktor zu wenig Backfokus oder Verstellweg am Okularstutzen aufweist. Daher solange es von der Brennweite her geht (Sonnendurchmesser im Fokus) lieber einen 1.25" Herschelkeil nehmen, der 'schluckt' weniger Lichtweg.

An Spiegelteleskopen würde ich keinen Herschelkeil verwenden. Warum? Erstens erhitzt sich die Luft im Tubus, was viel mehr Seeingeffekte ergibt wie im Refraktor, da der Tubus zwei- bis dreimal vom Licht durchlaufen wird, einmal sogar komplett entlang der Tubuswand. Zweitens erhitzt sich der Fangspiegel. SC Systeme haben einen lichtstarken f/2-f/3 Hauptspiegel (Brennglaseffekt), der Fangspiegel ist nicht weit vom Fokus (Hitzekonzentration) entfernt und könnte Schaden nehmen. Das Risiko wäre mir zu groß. Gleiches gilt beim Newton, wo der offene Tubus dann für noch mehr Seeingeffekte sorgt. Drittens können Plastikteile im Tubus in Fokusnähe Schaden durch Hitze nehmen, wenn die Sonne nicht zentrisch im Bild gehalten wird. Dies gilt auch für Refraktoren.

Also besser ein qualitativ gutes Objektivsonnenfilter (Glas oder Folie) verwenden, um die Hitze aus dem Tubus zu halten. Das mache ich sogar bei meinem an der Sonne eingesetzten Refraktoren (120/1000mm und 70/900mm). Wenn es geht diesen Filter innerhalb der Taukappe montieren, um direktes Streulicht von vorne zu vermeiden.

Bei einem SC würde ich mir eine Taukappe zum Überstülpen bauen, in der das Filter fest integriert ist. Die muß aber so sicher sitzen, daß sie während der Beobachtung nicht abfallen kann (Wind, Teleskophandling).

Grüße, Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Hallo,

Ich habe in einem Beitrag gelesen dass die Kombi Refraktor / Herschelkeil nicht funktioniert
Refraktoren sind geeignete Teleskope für die Beobachtung der Sonne mit Herschelkeilen. Außer Refraktoren kommen noch Schiefspiegler für Herschelkeile in Frage.
Es sollte bei Refraktoren nur darauf geachtet werden, das sie genügend Fokulsweg haben, den ein Herschelkeil hat einen etwas längeren Lichtweg als ein Zenitspiegel.


Ich habe noch ein C5 daliegen welches ich gerne zur Sonnenbeobachtung einsetzen würde
Für den C5 kommt für die Filterung vom Sonnenlicht entweder eine Filterfolie der Dichte ND 5.0 (Baader AstroSolar) oder ein Glasobjektivfilter der Dichte ND 5.0 in Frage.
Ein Herschelkeil sollte bei deinem C5 nicht eingesetzt werden. Der Fangspiegel und das Blendrohr kann beim ungefilterten Sonnenlicht schaden nehmen.

Viele Grüße
Gerd
 
#5
Servus,

... Im Markt bietet gerade jemand einen für die Beobachtung mit Herschelkeil gekürzten Bresser an ;-)
In der Anzeige steht aber auch:
Der Tubus wurde gekürzt um mit Herschelkeil und Binoansatz in den Fokus zu kommen.
Für die Verwendung nur mit einem Herschelkeil benötigt man selten einen gekürzten Tubus.
Bei 2" Herschelkeilen kann es knapp mit dem Fokus werden, mit 1¼" Herschelkeilen kommt man meist problemlos in den Fokus.

Viele Grüße
Gerd
 

Diese Seite empfehlen

Oben