Canon EOS 450d o. 1000d / Langzeitbelichtung für Sternbilder/Milchstrasse | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Canon EOS 450d o. 1000d / Langzeitbelichtung für Sternbilder/Milchstrasse

chrix88

Mitglied
Hallo,

kann man die EOS 450d oder 1000d (manchmal für unter 200 Euro inkl. Zubehör auf ebay Kleinanzeigen) gut gebrauchen um Bilder von Sternbildern und/oder der Milchstrasse zu machen? Oder gibt es bessere Kameras in dem Preissegment?

Mir ist bewusst, dass ich für das Geld keine High-End Fotos machen kann. Aber ich möchte auch keine Unsummen ausgeben, da ich mir noch ein neues EQ5-Stativ und ein Sonnenteleskop kaufen "muss-will". :)

VG

Chris
 

SkyBob

Mitglied
Das Hauptproblem sind meist die Objektive.
Die kit-Objektive taugen meist nicht viel.
Und der Himmel ist wichtig für Milchstraße.
Generell geht es aber. Ja.
Besser wäre aber eine mit Astromod.
 

Nebelhorn

Mitglied
Hallo,

also meine EOS 400d rauscht schon mit ISO 400 wie die Hölle, weshalb ich nie versucht habe, mit ihr Astrofotos zu schiessen.

Viele Grüße
Jörg
 

Sternbrot

Mitglied
Hallo Chris,
die 1000D hat Live-View und lässt sich mit EOS utility via USB ansteuern. Ab 60 Euro zu haben. Adapter für M-42 dazu, und du kannst die alten WW-Objektive adaptieren.
VG Frank
 

markusbodensee

Mitglied
Hallo Chris,

kleiner Nachteil der 1000er: Erfahrungsgemäss kann man mit dem kleineren 2,5″-Display nicht so komfortabel fokussieren. Sonst eine schöne Kamera zum Starten, gelegentlich innerhalb deines Budgets auch astromodifiziert hier im Gebrauchtmarkt vorzufinden.

Viele Grüsse, viel Erfolg

Markus
 

Takeshi Kovacz

Mitglied
Die 1000er läßt sich mit APT steuern und macht erstaunlich gute Bilder für so eine alte Kamera, das Problem ist eher wie oben geschrieben das Objektiv, wobei das einfache Canon Kit-Objektiv schon verwendbar ist, nur unglaublich schwer manuell zu fokussieren. Aber das hat mit der Kamera nix zu tun. Eine noch etwas bessere ist die 500D die man bei Ebay auch für um die 100€ bekommen kann.
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo Chris,
ich hatte eine 1000D und eine 450Da. Die 1000D war bei ISO 800 recht rauscharm, die 450Da war bis ISO 400 gut einsetzbar.
Ob das ein Effekt war, der speziell bei meinen Exemplaren auftrat, oder sich das verallgemeinern lässt, kann ich die leider nicht sagen.
Aber meiner Erfahrung nach würde ich zur 1000D greifen. Wie bereits angesprochen, lassen sich beide Kameras mit APT steuern.
Und beide Modelle gibt es immer wieder mal als astromodifizierte hier im Bieteboard.

Grüße Rainer
 

chrix88

Mitglied
Danke schonmal für Eure Meinungen und Ausführungen.

Ein Freund hat mir seine EOS 7D angeboten (Preis steht noch nicht fest). Ist das auch was? Bin da echt nicht so firm
 

Nebelhorn

Mitglied
Hallo,

Soweit ich weiß steckt in der EOS 550d der selbe Sensor wie in der 7d. Eine EOS 550d habe ich auf Ebay gebraucht für 110€ erstanden (inkl. Akkus, Akkugriff etc.). Sehr oft konnte ich sie leider noch nicht nutzen.

Viele Grüße
Jörg
 

Takeshi Kovacz

Mitglied
Die 7D kannst Du bedenkenlos nehmen, ist aber preislich schon höher angesiedelt als die 1000, ich würde die mal auf >150€ taxieren je nach Anzahl der Auslösungen und Zubehör.
 

ErwinL

Mitglied
Je nach Optik und Aufbau kann ein schwenkbares Display ein Riesenvorteil sein. Dann wäre die beliebte 600D eine Option, die auch schon unter 150 € zu kriegen ist.
Von der 450D würde ich abraten, aber die 1000D hat recht ordentliche Eigenschaften. Die 1100D ist auch sehr günstig zu kriegen (ohne Objektiv so ab 60 €) und hat ein größeres (festes) Display und rauscht noch etwas weniger als die 1000D. Sie kann aber dunkle Streifen unter hellen Sternen vor Nebeln machen, was bei manchen Objekten nicht gut kommt. Ich hab damit aber selten ein Problem gehabt. Außerdem gibt es für sie - anders als für die 1000D - Magic Lantern.

Gruß, Erwin
 
Oben