Centennial Light Bulb | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Centennial Light Bulb

P_E_T_E_R

Mitglied
Brennt seit 120 Jahren praktisch ohne Unterbrechung, wenn das nicht nachhaltig ist:

Centennial Light

The Centennial Light is the world's longest-lasting light bulb, burning since 1901, and almost never switched off. It is at 4550 East Avenue, Livermore, California, and maintained by the Livermore-Pleasonton Fire Department.

The Centennial Light was originally a 30-watt bulb, but is now very dim, emitting about the same light as a 4-watt night light. The hand-blown, carbon-filament common light bulb was invented by Adolphe Chaillet, a French engineer who filed a patent for this technology. It was manufactured in Shelby, Ohio, by the Shelby Electric Company in the late 1890s; many just like it still exist and can be found functioning.


Livermore_Centennial_Light_Bulb.jpg

Credit: Wikipedia
 

juri1

Mitglied
Moin Peter,

damit lassen sich aber schlecht die Aktionäre befriedigen. So wie die ersten Nylonstrumpfhosen.
Die waren Unkaputtbar. So erhielten die Chemiker die Anweisung, sie weniger haltbar zu machen.
Naja, ein Thema für sich. Aber schön zu wissen, das es auch anders ginge.

Einen schönen Sonntag!
Gruss und CS,
Arne
 

juri1

Mitglied
.....obwohl ich positiv erwähnen möchte, das auch moderne Unterhaltungselektronik
manchmal hält und hält. So wie unser Fernseher. 10 Jahre alt und immer noch tadellos.
Natuerlich ohne viel modernen Krams, aber muss ich ihn deswegen dringend austauschen?
Da ist mir die Nachhaltigkeit wichtiger.

Gruss, Arne
 

nolimit

Mitglied
Unser Stereoturm (so hießen die damals) von Schneider (gibts die noch?) mit CD-Player, Kassettendeck, Radio und Plattenspieler hat mittlerweile 27 Jahre auf dem Buckel. Auch wenn er nicht mehr häufig genutzt wird, er tut noch tadellos.
Dagegen haben wir im selben Zeitraum drei TV-Apparate kaufen müssen, weil kaum einer länger als 8-9 Jahre gehalten hat (Elektronikfehler, massive Pixelfehler u.a.)
Und da sage noich einer, es gäbe keine Obsoleszenz ...

CS
Friedhelm
 

yarosso

Mitglied
Hey,
mit der Centennial Lightbulb ist das so eine Sache, zum einen leuchtet sie nahezu ununterbrochen (wird wenig an-und-ausgeschaltet, also wenig thermischer Stress) und zum anderen läuft mit niedrigerer Leistung als üblich, nur 4W wie oben gesagt.

Aber auf anderer Seite ist da noch das Phoebuskartell, das damals wohl dafür gesorgt hatte, dass Glühbirnen nur 1000h halten sollen: Phoebuskartell – Wikipedia

Viele Grüße und CS,
Matthias
 

juri1

Mitglied
Ja, unser Fernseher überrascht mich auch. Obsoleszenz ist ein Fakt.
Aber es freut mich, wenn DInge lange halten.
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
Unser Stereoturm (so hießen die damals) von Schneider (gibts die noch?)
Nein, die gibt es schon lange nicht mehr. Ich habe auch noch den „Homecomputer“ CPC 464 von Schneider (eigentlich ein Lizenzprodukt von Amstrad), auf dem ich vor ganz langer Zeit meine Diplomarbeit geschrieben habe. Der funktioniert auch noch. Ebenso wie mein erster Verstärker und Plattenspieler aus den 1970er Jahren und die damals selbstgebauten Boxen (das war seinerzeit Ehrensache...). Steht im Arbeitszimmer meiner Frau und ich höre immer noch meine Schallplatten damit. Nur die Originalersatznadeln von Shure für den Plattenspieler gibt es leider nicht mehr.

Auf den Gebieten Unterhaltungselektronik, Foto und Computer ist nach meiner Erfahrung die Obszoleszenz nicht durch die Technik selbst verursacht, sondern durch den technischen Fortschritt. Mir ist jedenfalls bisher keines der Geräte aus diesen Bereichen durch Alterung kaputtgegangen. Vor nicht allzulanger Zeit habe ich einen kleinen Röhrenfernseher von Philips zum Wertstoffhof gebracht, der ursprünglich meiner Schwiegermutter gehörte. Seit das analoge Fernsehen abgeschaltet wurde, konnte man den eigentlich nur als Gegengewicht für ein ganz großes Fernrohr verwenden, denn andere Eingänge als die Antenne hatte er leider nicht.

Und was Glühbirnen angeht, erschreckt mich derzeit die oft recht kurze Lebensdauer von LED Birnen. Es gibt eigentlich keinen Grund, warum die nicht 50 Jahre lang halten sollten. Vor drei Jahren haben wir im Reitverein die Reithallenbeleuchtung auf LED Röhren umgestellt. Keine billigen, sondern welche von einer Firma, die sonst Industriehallen beleuchtet. Bei uns brennen die im Jahresdruchschnitt höchstens 4 Stunden pro Tag, die haben jetzt also weniger als 5000 Betriebsstunden und knapp 1000 Schaltvorgänge hinter sich. Da sind inzwischen 10% ausgefallen, wechseln ist nur möglich, wenn man für 300 Euro am Tag einen Hubwagen mietet, deshalb warte ich noch, bis sich das auch lohnt.

Grüße
Maximilian
 

Auriga_HH

Mitglied
Qualität geht also, wenn es gewollt ist. Mit Consumer-Qualität in der Raumfahrt wäre der Mars-Rover sicher nicht angekommen.
 

juri1

Mitglied
So weit ich weiß, geht es unter anderem um unterschiedliche Loetzinnqualitaeten und um die Qualitaet
von elektronischen Bauteilen. Da werden dann Centbetraege gespart und die Lebenszeit der Bauteile
verkuerzt.
Mein alter Laptop hat nach nur fünf Jahren den Geist aufgegeben. Das Netzteil war durchgeschmort.
Habe es noch einmal reparieren lassen, etwas später war dann Sense.
Und das für einen Laptop von rund 1000€.
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
So weit ich weiß, geht es unter anderem um unterschiedliche Loetzinnqualitaeten ...
Die (zu) schnelle Umstellung auf bleifreies Lötzinn (wegen „ROHS“) hat tatsächlich viele Jahre lang große Probleme veruracht. Und tut es noch, und wird es demnächst möglicherweise auch in kritischen Bereichen wie in der Luft- und Raumfahrt tun, die bisher von der Einhaltung der Bestimmungen ausgenommen waren.

In vielen Bereichen (Smartphone, Computer, ...) sind die Produktzyklen aber so kurz, dass diese Probleme gar nicht erst auftreten, weswegen sie von vielen gar nicht wahrgenommen werden. Als Freund des 17-Zoll MacBook Pro, das seit 2011 nicht mehr hegestellt wird, kann ich allerdings mein Lied davon singen. Ich musste schon zwei Computer zum Nachlöten einschicken und der, an dem ich gerade sitze, flackert auch schon verdächtig...

Grüße
Maximilian
 
Oben