CGE: Initialer GoTo Approach mit extremer Abweichung | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

CGE: Initialer GoTo Approach mit extremer Abweichung

Altair

Mitglied
Gestern konnte ich nochmal einen Testlauf drinnen durchführen. Die Kabel scheinen mir keine offensichtlichen Kontaktschwierigkeiten zu haben. Schnippsen, Ziehen und Rütteln haben keine Aussetzer bewirkt. Aber ich teste das bei Gelegenheit nochmal wenn es wie neulich deutlich kälter ist.
Das letzt mal Aufstellen habe ich übrigens mit der beschrieben Last Alignment Methode gemacht und die Montierung manuell hingedreht. Einnordungsfehler war dann etwas größer, konnte ich aber gut weg guiden. :y:
Dann habe ich nochmal einen Werksreset gemacht. Interessant ist, dass die RA Switch Position vorher ganz anders war und eine DEC Switch Position gar nicht angezeigt wurde. Ich vermute fast, dass die interne Mount calibration Routine sich ein bisschen verschluckt und das Pointing Modell verschlimmbessert hat. Das sehe ich dann beim nächsten Aufbau. 😅
 

Altair

Mitglied
Nach Werksreset passt die initiale Genauigkeit wieder. Der Coneerror bleibt natürlich, aber die Abweichung ist gering. Es war scheinbar wie im Beitrag zuvor bereits vermutet. Der RA-Switch Wert war aus irgendwelchen Gründen massiv fehljustiert.

Danke nochmal an alle für die Unterstützung :)
 
Oben