Das jähe Ende einer Beobachtungsnacht.... | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Das jähe Ende einer Beobachtungsnacht....

Okke_Dillen

Mitglied
...oder: kann man eigentlich aus Cirren auch was machen??


Moinmoin,

zum Milchstraßentauchen mitm Hypergraph-Weitfeldi ists noch zu früh, sie steht einfach noch zu tief. Ferne galaktische Ziele sind bis auf einige Ausnahmen auch nix für die 420mm Brennweite. Außerdem hatte ich den Ritschi schon lange nicht mehr im Einsatz und der wäre doch genau das Richtige für die Saison!

Da der fast ein 3/4 Jahr nur spazierengefahren wurde, auch über Stock und Stein, erwartete ich sichtbare Dekolimation, aber wieviel und wo? Also mal auf M13 halten, der ist groß, hell, bietet viele Sterne und stand schön hoch am Himmel.

Eigentlich angedachtes Hauptziel für die Session war die seltene Gelegenheit, Venus zusammen mit Merkur abzulichten und danach.... na schaumermal, auf älle Fälle Ritschi testen, denn da waren mir beim "Katzenaugenversuch" ein paar Dinge aufgefallen. Während des Aufbaus kurz vor Sonnenuntergang lauerten bereits Cirren-Geschwader im Nordwesten auf die Gelegenheit, mir vor die Optik zu springen, hielten sich aber vorerst zurück. Auch Sat24.com prophezeite aufkommendes Gewölk. Die Knipse, bewehrt mit 135er, stand schon bereit auf ihrer (bisher nur) grob genordeten iOptron SmartEQ bis der Himmel endlich dunkler würde, sodaß Venus und Merkur sichtbar würden, geschweigedenn einen Polaris freigäbe zum finalen Einnorden....

Als der Ritschi dann nebendran aufgebaut war und beide Stellagen sich friedlich einen Powertank teilten, wurde Venus endlich sichtbar - geradeso - denn der Himmel war immer noch schön rosa-blau. Ein erster Fokussierversuch offenbarte bereits die Sichel. Cool, das 135er bildet sie tatsächlich ab! :cool:Dann warten auf Godot... ehem... Merkur natürlich!

Endlich gab sich Merkur oberhalb des Wolkenbandes am Horizont zu erkennen. Jetzt geht's los! Ich haderte noch, ob Quer- oder Hochformat und zack, kommt unvermittelt ein Flieger von links ins Bild! :oops: Ich beeilte mich, den Auslöser zu drücken. Dabei kam dann ein seltener flotter Dreier raus (das Dumme an solchen Bildern: ohne den Bezug zu kennen, doddaal unspannend):

VeMeFlzg_20200521_d_rgb_mlt_hstrch_dcnv_fin_p_fc.jpg

da man im original Bild fast nix erkennt, ist das hier ein crop im 1:1 Pixelmaßstab. Im 135er sinds halt nur ca "19,3759" Pixel für Venus und ca "6,8356" Pixel, aber sooooo häppy, daß es bei Venus zur Darstellung der Sichel gereicht hat und bei Merkur zur ovalen Gestalt durch die Beleuchtung der Sonne :cool:

Die nur wenig zuvor untergegangene Sonne ließ den Himmel immer noch in diesem dunkelrosanen Farbton leuchten, aber vorallem das Rosarot des Abgasstrahls hebt sich deutlich ab.

Später gen Abend, es ging auf astrodunkel zu, tauchten dann erste Cirren in der Nähe auf, von Westen. Na super. Über mir war noch alles gut und ich startete die Fotosession. Mit 40x 3min wurde der Mgen2 beauftragt, dithern an, und ab dafür!
Unterdessen von Westen her..........:

IMG_6233 sie kommen_fc.jpg

Eigentlich wollte ich mim 135er noch ein bißchen nebenher fotografieren, aber irgendwie waren ständig Cirren im Weg. Unter diesen Bedingungen sinnlos. Aber mit dem 14mm sollten die Cirren evtl von der Spaßbremse noch zum Motiv umzudeuten sein. Noch während des Objektivwechsels bemerkte ich Cirrenaufmärsche über mir und damit im Herkules... :mad:. Das war's, Ende der Session, Aufnahme stopp. Immerhin, 78min von geplanten 120 blieben und M13 ist garnicht so schlecht geworden. Ursprünglich gedacht als Meßbild, gefiel es mir aber nachm Stäkken so gut, daß ich eine Entwicklung versuchte. Das Ergebnis gefiel mir dann sogar richtig gut :cool:

M13_20200521_78min_fin_2kp_fc.jpg

(eine 4k Version ist inzwischen auch auf astrobin hochgeladen)


Jäh ausgebremst durch die Hochbewölkung, stehste dann da voller Tatendrang und nu? Kurzentschlossen richtete ich das 14er Samyang auf ebenjene. Mal sehen, ob man dem Gewölk nicht wenigstens noch ein paar stimmungsvolle Bilder abringen könnte.... ein "Rundumschlag" sah dann so aus:

IMG_6244 rundblick südwesten_fc.jpg


Flucht in den Schwan half auch nix:
IMG_6242 rundblick osten_fc.jpg

Keine Chance.... o_O

Na gut, zum Abschluß noch nen Großen Wagen in "Flauschicolor":
IMG_6252 großer wagen_fc.jpg


Flats und Biasse noch vorort erledigt und dann war abbauen angesagt. Naja, nicht gerade fett die Ausbeute, aber immerhin. Es hätte auch regnen können.....

Auf ein neues beim nächsten Mal. Hoffentlich bald! :)

Clear Skies!!
Okke

PS: alle Bilder sind direkt als JPGs unbearbeitet aus der Kamera, außer Venus mit Merkur und M13 natürlich.
 

zwent

Mitglied
Hi Okke,

Dein M13 sieht ganz wunderbar aus. Fett genug, die Ausbeute. Finde ich.

Viele Grüße
Sven
 

eckehardt70

Mitglied
Hallo Okke,

wieder mal ein kurzweiliger und schön zu lesender Bericht. Klappt leider mit dem klaren Himmel nicht immer wie vorrausgesagt und gehofft.
Die Stimmungsbilder sind aber auch sehenswert und der M13 ist absolut fantastisch. Dafür hat sich der Ausflug schon gelohnt!

Gruß uns CS (auch ohne Zirren)
Thomas
 

Okke_Dillen

Mitglied
Oh, vielen Dank euch! :) Ja so große Kugelsternhaufen sind schon ein schöner Anblick. Inzwischen bin ich übern Ritschi hergefallen und sollte es fast nochmal versuchen, mit der GX da in der Ecke noch geringfügig in die Mitte gerückt, aber scharf statt komatös, sieht einfach nett aus mit der zusammen... :teleskop:

Viele Grüße und CS!!
Okke
 

Knapp_Manfred

Mitglied
Hallo Onkel

Ich wäre froh wenn ich mal wieder richtig draussen bin, dein Venus Merkur ist schon wie es in Natura aussieht 😄wäre nicht schlecht.
Kugelsternhaufen Na was willst,the denn.....denn ganzen Himmel auf einmal morgen ist noch ein Tag🙂🙂😄

Mit Gruß Manfred
 

Quasaro

Mitglied
Hallo Okke,

wieder mal ein lesenswerter und lebendiger (Eingangs-)Post von dir, wobei erneut deutlich wird, dass du über ein beneidenswertes sprachlich-komödiantisches Talent verfügst. Ich für meinen Teil fühle mich bei deinen Beiträgen häufig an die originell-heiteren Dialoge von Lord Bred Sinclair alias Roger Moore und Danny Wilde alias Tony Curtis von der legendären britischen Krimiserie "Die 2" oder Jason King alias Peter Wyngarde von der ebenfalls britischen Krimireihe "Department S" - beide aus den Siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts - erinnert:cool:, irgendwie lustig. Wenn dann noch astromäßig fundierte Sachverhalte dabei sind, um so besser, weiter so(y).
Übrigens, wenn ich kurz fachlich werden darf: sehr schönes Bildmaterial zeigst du hier !

VG und CS
Stefan
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin Stefan,

vielen Dank für die netten Worte, aber der Vergleich mit Die 2 ist bestimmt zuviel der Ehre. Die hab ich früher auch regelmäßig geschaut und war immer very amused :cool:
Und, mal ehrlich, ohne Humor wäre doch so manche verhagelte Astronacht (und viele andere Dinge, die man weit weniger mag) nicht zu bewältigen. Man kann ja nicht immer gleich ne "HB" rauchen, wenns mal nicht läuft... 🤣

Freut mich sehr, wenns gefällt :)

Viele Grüße und möge der Himmel bald wieder frei werden, es ist Neumondzeit!
Okke
 

VMC_Andre

Mitglied
Hallo Okke,

der M 13 ist sehr schön geworden . Erste Sahne .
Ich habe jetzt auch mal wieder 2 Nächte verschenkt weil ich leider arbeiten muß und die zu kurz sind . Ich bekomme schon Entzugerscheinungen . Das Wochenende war auch leider verregnet . Bin ein bischen Neidisch auf deine Fotosession...
 

Okke_Dillen

Mitglied
Dankeschön André! Während der Bearbeitung nahm mein Gefallen an Kugelsternhaufen tatsächlich erheblich zu. Visuell haben sie mir schon immer gefallen, fotografisch eher nicht so gereizt. Zumindest hatten sie immer das Nachsehen, wenn es darum ging, PN oder KS?, dann eben meistens PN 😇 . Aber irgendwie strahlen sie eine majestätische Ruhe und Erhabenheit aus, das hat was. Inzwischen ist der Ritschi sogar kolimiert, sodaß ein neuer Versuch lohnend wäre und die kleine GX links unten unverzerrt dargestellt würde... :cool:
Na schaumermal, auch ich kann leider nicht jede klare Nacht nutzen wie ich will....

Viele Grüße,
Okke
 

VMC_Andre

Mitglied
Sternhaufen haben sicherlich auch seinen Reiz . Die Farbkleckse im Weltraum sind sicherlich ansehnlicher . Sternhaufen kann man ja eben teilweise bei Mond machen , oder auch wenn man nur noch ein paar Stunden hat quasi als Lückenfüller . Die kann man ja ästhetisch schön ins Bildfeld legen .
 
Oben