Das Orrery - Die ersten Eindrücke

Hallo!

Das Abo scheint zwar erst Mitte nächster Woche ausgeliefert zu werden, wenn das zweite Heft im Zeitschriftenhandel ist, aber ich habe mir den ersten Teil schon einmal am Kiosk besorgt und schildere meine Eindrücke auf der Begleitseite unter Fortschritt - die genaue Struktur der Seiten steht noch nicht fest, daher kein direkter Link.

Sieht schon einmal vielversprechend aus, die Grundplatte ist solide und schwer.

Beste Grüße,
Alex
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

astrobaecker

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo Alex,

bekommt man das Werkzeugset auch einzeln ,oder gibt es das nur mit dem Abo dazu?

Viele Grüße

Heiko
 

Tim_Buktu

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo Astrobaecker,

so wie ich das im Begleitheft gelesen habe, gibt es das Werkzeugset nur beim Abo dazu. Sozusagen als Anreiz.

viele Grüße
Tim
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo,

Auch ich habe mir trotz Abo die Ausgabe 1 mal im Handel gekauft - konnte es ehrlich gesagt nicht abwarten bis die erste Lieferung (Hoffentlich ab Mittwoch) bei mir eintrifft.

Ich wollte eigentlich mal dran rum sägen um zu sehen ob die Sache wirklich massiv Messing ist. Aber als ich die ersten Bauteile in der Hand hielt, war ich mir auf Grund des Gewichts eigentlich schon sicher dass es nur massiv sein kann. Werd die Teile mal als Ersatz aufheben. Zum dran herumsägen waren sie mir dann doch zu schade.

Hat eigentlich schon jemand in Erfahrung bringen können wieviel das Gesamte Bauwerk auf die Waage bringt??? Allein die ersten Teile wiegen zusammen ja schon ganze 351 gramm.

Was mich auch schon beeindruckt ist die Passgenauigkeit der Sternbild-Kalibrierungsrings zur Grundplatte. Man kann kaum ein Spaltmaß erkennen - könnte ne gravierte Linie sein. Passt ganz genau und es wackelt nichts.

Also ich denk es ist die ganze Sache wert und ich freu mich schon auf das folgende Jahr und den Zusammenbau des Orrerys.

Gruß - Frank
 
Re: Die ersten Eindrücke

Zitat von astrobaecker:
Hallo Alex,

bekommt man das Werkzeugset auch einzeln ,oder gibt es das nur mit dem Abo dazu?
Hi!

Soweit ich weiß, gibt's das Werkzeugset nur per Abo, aber vielleicht verkauft die Kundenhotline von http://www.modell-solar-system.de/ ja noch eins separat. Nach dem, was ich in den englischen Foren gelesen habe, sind die Werkzeuge günstiges Baumarkt-Niveau und keine High-End-Produkte. Daher kannst Du guten Gewissens alternativ zu einem beliebigen Inbus-Satz aus dem Baumarkt greifen - Schraubenzieher uns Staubtuch dürften sich ja in jedem Haushalt finden, wenn auch nicht so nett verpackt. Ich weiß nur nicht, ob du zöllige oder metrische Inbusschlüssel brauchst.

Gruß,
Alex
 

frank_loewner

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo !

Habe gestern bereits mein Paket mit den beiden Ausgaben und den Sammelordner erhalten. Also die Bodenplatte mit der Antriebswelle und der Sonne stehen jetzt.
Ja, ich kann auch bestätigen, das das alles doch wirklich sehr sauber gefertigt und passgenau ist - bis jetzt zumindest :)
Hoffe das das auch so weiter geht.
Bin ja auch mal sehr gespannt was das Model "Sonne Mond und Erde" kosten wird, welches ja nach diesem Orrery angeboten werden soll. Da wird ja auch die Entstehung von Sonnen- und Mondfinsternissen zu sehen sein, was beim Orrery ja nicht der Fall ist.


Gruß,
Frank
 

astrobaecker

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo Alex,

an zöllige und metrische Inbusschlüssel hab ich auch schon gedacht.

Die Kundenhotline hab ich gestern angemailt ,mal sehen
was die antworten.

@ frank_loewer:

kannst Du was dazu schreiben ob es zöllige oder metrische Inbusschlüssel sind?

Viele Grüße

Heiko
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo,

habe heute auch meine erste Lieferung bekommen. :super:

ABER: Gleich zum Anfang ein Problem.... ;(

Die Sonne lässt sich nicht auf die Gewindestange schrauben.

Das Gewinde in der Sonne ist zu groß geschnitten und voll mit schwarzem Fett.

Hatte da noch jemand Probleme damit???

Habe sofort bei der Abo-Hotline angerufen - die schicken mir sofort ne neue Ausgabe Nr.2 zu und Prüfen das Problem, ob es mehrere falsche Gewinde in der Sonne gibt. (Hoffentlich nicht!!)

Gruß - Frank
 
Re: Die ersten Eindrücke

Link zur Grafik: http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/bilder/02_02s.jpg Hi!

Bei mir kam das Paket heute auch per DHL, der Zusammenbau ging aber einwandfrei (abgesehen davon, dass mir ein kleiner Inbusschlüssel fehlt, da muss ich noch mal meine Schubladen durchsuchen oder auf das Werkzeugset warten).

Die Schrauben für die Säulenhalterung gehen unterschiedlich leicht, waren aber reinzudrehen. Den Gewindestift hab ich erst mal mit der Hand leicht reingedreht, bis ich einen Inbus habe.

Das Bild rechts ist vergrößerbar, die Baubeschreibung wird demnächst aktualisiert.

Ärgerlich, dass Du so ein Problem hast, aber immerhin scheint der Service auch in Deutschland zu funktionieren.

Viel Erfolg,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo,

hab mal das gesamte Bauwerk (Heft 1 und 2) auf die Küchenwage gestellt: Sind jetzt schon 834 gramm.

Wow - wird sicher ganz schön schwer werden wenns fertig ist.

Gruß - Frank
 

astrobaecker

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo ,

ich habe gerade eine Nachricht von Aboservice Solarsystem
bekommen.

Die Ordner kann man für je 6,99€ bestellen.
Das Werkzeugset ist ein "exklusiver Zusatz zum Abonnement".

So schlimm ist das mit dem Werkzeug auch nicht,
es sind metrische Inbuss in den Größen 1,5mm , 2mm ,und
2,5mm.
Dazu noch einen Kreuzschlitzschraubendreher,mehr nicht.

Ich hab mir noch ein paar weiße Feinstrickhandschuhe
geholt,damit man die Fingerabdrücke nicht sieht,spart
das Putzen.

Gruß,Heiko


 

hans_d

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo,

ich habe mir das erste Heft im Zeitschriftenhandel besorgt, so konnte ich vorher prüfen, ob ich das Abo haben will. Heute sind jetzt auch die beiden ersten Teile des Abos eingetroffen.
Auch ich bin auf die Idee gekommen, die Gravur mit Farbe auszulegen. Das kann man ja auch auf einigen Fotos im Begleitheft sehen.
Ich habe dazu die Grundplatte und den Ring mit Geschirrspüler entfettet. Zum Ausfüllen verwendete ich Acrylfarben für den Plastikmodellbau. Immer nur einen kleinen Teil der Rillen anmalen und nach kurzem Antrocknen mit einem Lappen die Oberfläche wieder blankpolieren (möglichst quer zu den Rillen). Ich habe für die Linien Schwarz und für die Symbole Rot verwendet. Leider muss ich erst noch herausfinden, wie mann ein Bild hochlädt.
Momentan denke ich über eine Halterung für den Ring mit den Tierkreiszeichen nach. Ich finde es nicht schön, dass man den einfach abheben kann.
Jetzt bin ich aber gespannt auf die Teile der 2. Lieferung.

Gruß
Hans
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal ne ganz blöde Frage an Euch alle. Bitte helft mir wenn ich auf dem Holzweg bin.

Ich habe mich mal mit der Grundstellung der Planeten am 24.August 2006 beschäftigt, wie es auf den Seiten 4/5 Heft zwei beschrieben ist.

Auf Seite 5 sind die Symbole der Sternzeichen und Planeten beschrieben, die auf der Grundplatte zu finden sind. Die Symbole der Planeten auf der Grundplatte sind ja so angeordnet, damit die dem Datum vom 24.August 2006 entsprechen - also die Grundkonfiguration. Hab ich das bis hier her richtig verstanden???

So aber jetzt komm ich nicht weiter.

Erst mal versteh ich nicht warum der Mond als Planet angegeben ist. Die neun Plaeten plus Ceres und Eris wären 11 Planeten und Ihre Monde. Nicht 12 !!!

Wie soll ich denn den Mond so anordnen wie es die Grafik sagt?? Der Mond wäre ja genau gegenüber auf der anderen Sonnenseite??? Der Mond ist aber mit der Erde verbunden auf einem Unterstützungsarm.

Weiter versteh ich nicht wie ich dann das aktuelle Datum ermitteln kann anhand der Planetenstellung??? Auf der Grundkonfiguration steht der Mond auf dem 24.August. Es wäre doch eigentlich logisch, dass die Erde genau auf dem 24.August steht!? Wenn dann der Motor so eingestellt wird wie es im Heft beschrieben ist, sollte nach 36,5 Sekunden ein Jahr herum sein und die Erde wieder auf dem 24.August stehen und nicht der Mond!!! (Das mit der Geschwindigkeit und den 36,5 Sekunden ist in Heft 1, Seite 6 unten links beschrieben)


Hab ich irgend wie ein Denkfehler in minem Gehirn oder ist an meinen Gedanken was dran???

Bitte helft mir bei diesem Problem.

Liebe Grüße - Frank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Re: Die ersten Eindrücke

Zitat von Frank_Bosch:
Wie soll ich denn den Mond so anordnen wie es die Grafik sagt?? Der Mond wäre ja genau gegenüber auf der anderen Sonnenseite??? Der Mond ist aber mit der Erde verbunden auf einem Unterstützungsarm.
Hi!

Ich vermute mal, der Mond soll genau zwischen Erde und Sonne stehen, seine Linie ist ja die Verlängerung der Erd-Linie. Die Alternative wäre wohl gewesen, die Symbole von Erde und Mond auf die selbe Linie und Seite der Scheibe zu setzen, was etwas unübersichtlich wäre.

Zitat von Frank_Bosch:
Weiter versteh ich nicht wie ich dann das aktuelle Datum ermitteln kann anhand der Planetenstellung??? Auf der Grundkonfiguration steht der Mond auf dem 24.August. Es wäre doch eigentlich logisch, dass die Erde genau auf dem 24.August steht!? Wenn dann der Motor so eingestellt wird wie es im Heft beschrieben ist, sollte nach 36,5 Sekunden ein Jahr herum sein und die Erde wieder auf dem 24.August stehen und nicht der Mond!!!
Im August steht die Sonne von der Erde aus betrachtet in den Sternbildern Löwe und Jungfrau; bei Neumond sehen wir auch den Mond in diesem Himmelsbereich - er ist uns zwar näher als die Sonne, aber die Entfernungen erkennen wir beim Blick in den Himmel ja nicht.

Das ist etwas verwirrend, da der Mond im Heft am Ende der roten Sichtlinie eingezeichnet ist und nicht zwischen Erde und Sonne, aber im Prinzip stimmt das schon - wenn man die Planetenpositionen von der Sonne aus betrachtet und die des Monds von der Erde aus, ohne auf die realen Entfernungen von Sonne und Mond zu achten.

Das Datum ergibt sich also daraus, wo die Sonne gerade von der Erde aus betrachtet steht. Wenn Du eine Drehbare Sternkarte besitzt: Da gibt es meistens entweder auf der Ekliptik oder auf der Grundscheibe Markierungen, wann die Sonne dort steht - da steckt das selbe Prinzip dahinter.

Gruß,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Mmm ich glaub das muss ich mir noch mal genau anschauen.

Aber dann ist das Ablesen des Datums ja nicht gerade einfach, weil ich mir immer die gedachte Linie zwischen Erde und Sonne vorstellen muss - Hab ich das so richtig verstanden?
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Ok.... Aber ein Jahreszähler wäre ja dann echt noch was gewesen - oder?? Zumal das Modell ja per Umschaltknopf in die Zukunft und in die Vergangenheit vom Kalibrierungsdatum aus laufen kann.

Denn wenn das Modell mal ein paar Runden gelaufen ist, kann ich nur noch feststellen welches Datum in etwa ist aber kein Jahr mehr - oder gibts da noch nen Tip wie ich das dann feststellen kann?
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo Alex....

Die gedachte Linie zwischen Mond und Erde ist nicht ganz gerade. Wenn Du ein Lineal hin hebst kannst Du es erkennen.

Aber die Lösung dafür habe ich bereits. Ich habe mal geschaut wann um den 24.08.2006 Neumond war. Da gibt es im Internet einen Rechner - da kann man die Mondphasen zu bestimmten Datumsangaben ermitteln. Ein Tag zuvor war Neumond - also am 23.08.2006

Also - dann ist der 24.08.2006 echt (fast) perfekt - den Mond wirklich zwischen Sonne und Erde stellen - dann passt alles.

Lieben Dank für Deine hilfreichen Tips.
 
Re: Die ersten Eindrücke

Hi!

Gerne doch:) Bislang hab ich noch nicht gesehen, dass irgendwer einen Jahresanzeiger gebastelt hätte, aber das gilt auch für die anderen Orreries, die ich so kenne. Die veranschaulichen alle eher die Prinzipien, die dahinter stecken, als dass sie für Prognosen ausgelegt sind.

Gruß,
Alex
 

Guido_65

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo zusammen,

habe mir heute Morgen trotz Abo das Heft zwei zugelegt (Abo läuft erst seit Montag ab Ausgabe 2).

Die Sonne hat einen leichten schwarzen Film von ca. 3x1 cm Grösse, der so erstmal nicht abgeht. Mal sehen ob ich das mit geeigneten Mitteln Sauber bekomme.....und was die zweite Lieferung so bringt......ansonsten Service....
Sonst passt alles Wunderbar.

Auf den Orbiter bin ich auch mal gespannt. Laut Website sind das auch 52 Ausgaben, und ich vermute es wird wohl auf die gleichen Kosten hinauslaufen wie das aktuelle Vorhaben.
Auf dieser Website sieht man unter dem Reiter Shop das die bereits 24 Hefte draussen haben. Habe mir auch mal die Mühe gemacht die Bilder der Einzelhefte aus beiden Projekten in eine Exceltabelle zu kopieren. Dann weis man auch schon was einen an Bauteilen die nächsten Monate erwartet. Falls jemand Interesse hat?

Oder hier die Websites:

Das Aktuelle: http://www.build-solar-system.com
dort auf z.B. UK gehen und dann unter Shop die Bilder der Einzelhefte anschauen.......

Der Orbiter: http://www.build-model-orbiter.com
(hat sogar einen Zähler das Bauwerk)

Ansonsten noch viel Spass beim Basteln, wobei sich das Ganze, ganz schön in die Länge zieht :) Naja kurz vor Weihnachten sind wir schon bei Mars.

Liebe Grüße
Guido

 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo zusammen,

wie schon berichtet, hatte ich ja ein Problem mit der Sonne (Gewindebohrung zu groß).

Also der Service von Interabo ist hervorragend. Habe gleich am Montag, nach Erhalt der Ware, die Sonne dort reklamiert. Musste die Ausgabe nicht einmal zurück schicken und sie haben mir versprochen sofort eine neue Ausgabe zu schicken.

Dies wurde dann auch per GLS gemacht und heute hatte ich die Ersatzlieferung in meinen Händen.

Nun ist auch meine Sonne auf dem Orrery montiert und kann ins noch nicht vorhandene Sonnensystem scheinen. ;-)

Ist natürlich klasse, dass Interabo auf die Rücksendung der Ausgabe verzichtet hat. Nun kann ich Ausgabe zwei als Ersatzteillager nutzen. (Ausgabe eins hab ich ja im Handel geholt - Auch die Teile können mal bei Bedarf als Ersatz dienen.)

Also - auch der Service für Abonenten ist perfekt.

Liebe Grüße - Frank
 

Guido_65

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo nochmal,

ich hatte ja auch Probleme mit der Sonne. Leicht schwarzer film. Diese Verschmierung ist jetzt weg :) aber auch der Lack oder was das sein soll....sieht jetzt richtig schön häßlich aus. Es kommt so was Kupfernes durch und danach Hell, wie Eisen....mmmhhh

Naja egal, heute morgen nochmal zu einem anderen Zeitschriften Händler und nochmal ne Sonne geholt. Jetzt hatte ich das Problem mit dem Fett und das die Gewindestange nicht reinwollte. Also eben zum Baumarkt und einen Gewindeschneider 4mm geholt und nachgesetzt nachdem ich vergeblich versucht hatte mit einer Büroklammer das Teil vorsichtig zu erkunden. Ausser Fett kam nix raus.

So jetzt funktioniert das Ding und sieht gut aus. Perfekt bis dato. Also diese Serienstreuung beunruhigt mich ein wenig. Ab jetzt fängt es auch an Teuer zu werden. Aber da gibt es ja dann die Hotline. Habe mein Abo geändert ab Ausgabe 3. Nicht noch eine Sonne :)

Das mit dem Edding und der Grundplatte hört sich auch gut an, mal sehen was ich damit mache......

Allen noch einen schönen Tag
Liebe Grüsse
Guido
 

Weasel

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo,

So langsam werd ich etwas skeptisch. Wenn von den fünf Leuten die hier angemeldet sind schon so viele Probleme bereits nach zwei Ausgaben haben, was kommt dann noch alles?

Und wenn die Teile garnicht aus Messing sind sondern aus Eisen mit einer dünnen Schicht goldenes irgendwas, oje.

Ich bin mal gespannt wenn ich meine Ausgabe 2 und 3 bekomme, ob bei mir alles passt, sonst Ablage P.

Gruß Marco
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hi Marco,

einfach mal abwarten. Alo bei youtube oder so findet man einige Videos von fertigen Orrery's. Sehen da auf jeden Fall klasse aus.

Und das mit den Messingteilen - mal die ersten Zahnräder abwarten. Die sollen ja aus Messing sein. Man wird sehen.

Gruß - Frank
 
Re: Die ersten Eindrücke

Hi!

Der Fairness halber muss ich sagen, dass mehr als fünf Leute in diesem Forum angemeldet sind, es postet nur bei weitem nicht jeder - und solange der Kundendienst funktioniert... Vielleicht ist der Blick in dieses englischsprachige Forum interessant, wie da der Bau verlief. Auch da musste ab und zu was umgetauscht werden, hat danach aber funktioniert.

Im Infoheft steht deutlicher als auf der Homepage, was massiv Messing ist und was nur vermessingt/versilbert ist.

Gruß,
Alex
 

DonHugo

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hab das Abo gleich nach dem ich das Video in der Werbung sah gekauft.

Habe nach 2 Wochen alle beiden Ausgaben bekommen (1.Heft, 2.Heft)

Als erstes bewunderte ich natürlich diese schönen glänzenden Teile und hob sie um zu vergewissern ob es echtes Messing ist.

-Auf jeden Fall sind die Teile richtig angenehm schwer.
Die Teile sind gut verarbeitet und bei mir fehlt auch nichts oder ist nichts kaputt.

Der Aufbau ging leicht, man muss allerdings bedenken auf die kleinen Schrauben, am besten legt man die in eine Dose oder irgendwo wo man sie nicht verlieren kann.

Nun ja die 3 Schrauben die dabei waren habe ich schon eingeschraubt und ging relativ einfach.
Allerdings konnte ich keine Schraube wirklich fest drehen da ich kein kleinen Innbus Schlüssel parat hielt.

Zu meinem Abo erhielt ich noch diesen Ordner.
Am Anfang wusste ich überhaupt nicht wie man den richtig benutz und die Beschreibung war recht recht kurios beschrieben...

Dennoch hab ich es nach 20min hinbekommen.
Das schwerste war die Hefte reinzuklemmen, aber wenn sie erstmal dort drinnen sind sieht es doch recht anschaulich aus.

Bis zu 18 Hefte können rein. -Eigentlich schade.

Zu den Heften.

Die Hefte finde ich recht witzig und gut gemacht.
Von den Geheimnissen des Planet und des Sonnensystems bis zur Entstehung der Sonne ist alles dabei.

+Sehr informativ .
+Sehr schöne Bilder.


An den Heften kann man eigentlich nichts dran meckern, ein bisschen kurz aber ich denke wenn man so ein Heft 80Seiten machen lies müsste man mehr als 12€ bezahlen.

-Im 3. Heft kommt das Thema "Die Stürmische Sonne" mit 2 Zahnrädern und einem Zahnradarm + 8mmSchraube, Gewindestift und 2 Zahnradlager.

-Entdecke das Sternbild Wasserman und den wunderschönen Helixnebel.

-Unser Zentralstern erstmals in 3-D dank der NASA-Mission Stereo

-Sonnenflecken und Sonnenbeben, das turbulente Leben unserer Sonne.

Außerdem erhalten die Abonnenten 3 richtig schöne Poster von der Milchstraße, vom Jupiter und vom Adlernebel.

Desweiteren bekommen Abonnenten noch dazu das Werkzeugset zum Putzen und zum zusammenbau des Orrery's z.B. den kleinen Innbus Schlüssel.


Ich hoffe, ich konnte jemanden helfen.


Hier noch ein Bild:(schlechte Qualität)
http://www.abload.de/img/163852lhwq.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

luna_cp

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo @ all

Es ist echt witzig zu lesen, dass ich nicht alleine so ungeduldig war zu warten bis die erste Lieferung des Abos kommt. Auch ich hab mir Heft 1 schon vorab im Laden gekauft.

Als dann die erste Lieferung kam musste ich die Grundplatte reklamieren. Der Kalibrierungsring lies sich nur sehr schwer drehen und passte erst gar nicht richtig drauf. Musste etwas Gewalt anwenden.
Sicher, ich hatte ja schon eine Grundplatte, aber das gab mir gleich Gelegenheit den Service zu testen.
Und ich muss sagen, der Service ist klasse! Schon zwei Tage später hatte ich eine neue (jetzt dritte) Grundplatte und auch ich musste die "missratene" nicht zurückschicken. Schön, denn die Platten sind wunderschöne Untersetzer für meine in Glas gefasste Meteroitensplitter.

Als ich die Werbung im TV sah, da bin ich sofort an den PC und habe das Abo gemacht. Natürlich erst als ich mir ausgerechnet habe, wie viel das Teil am Ende kostet. Puh, ich hab erst mal geschluckt. Als Abo kostet das Orrery am Ende ganze 595,49 €.
Aber man gönnt ich ja sont nix...

LG
Luna
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

FloWi

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Guten Tag allerseits,

Ich habe mir Heft 1 + 2 im Zeitungsladen besorgt.
Doch ein Stück ist mir beim Zusammenbau gleich aufgefallen.
Dieses Stück ist die sogenannte "Zylinderhut-Buchse" ; Teil Nr. 25 das Heft 2 beigelegen hat.
So zeigte sich, dass die Antriebsachse (Teil Nr.27), einmal in die Zylinderhut-buchse eingeführt, fest in dieser steckt. Die Zylinderhutbuchse (25) selbst steckt nur lose in der Mittelsäule (Teil Nr.64).
Da es sich bei dieser "Zylinderhut-buchse" offensichtlich um das Lager für die Antriebsachse (27) handelt, müsste das Teil fest in der Mittelsäule (64) sitzen, während die Antriebsachse sich frei in dem Lager drehen dürfte.

Nun wollte ich wissen ob dies auch bei anderen zutrifft.
Kann mir jemand bitte Auskunft geben?

Ich freue mich auf eure Antworten. :)
 

luna_cp

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo FloWi

Also bei mir ist Teil Nr. 25 sowohl um die Antriebsachse als auch in der Mittelsäule locker. Also die Antriebsachse lässt sich leicht darin drehen.

Da schein dein Teil 25 ein zu kleines Innenloch zu haben.

Lg
Luna
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Die ersten Eindrücke

Hallo FloWi

ich kann mich luna_cp anschließen. Bei mir ist Teil Nr. 25 sowohl um die Antriebsachse als auch in der Mittelsäule locker.

Fest sitzen sollten die Teile nicht. Ich denke auch, dass die Bohrung zu klein ist.

Grüßle - Frank
 
Oben