Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Lots

Mitglied
Das Orrery in Zahlen

Hi LG,

macht sich den keiner Gedanken was das alles zusammen kostet? In einem anderen Qrrery Forum fond ich Summen weit über 600€. Lohnt sich das überhaupt? Und was ist wenn plötzlich das Heft ab Nr. X eingestellt wird, aufgrund Nachfrage + Kosten?

Gruß
Lots
 

wolff

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo Lots

Doch ich und ich bin mir im klaren darüber, dass wahrscheinlich auch 700 € nicht reichen werden, da das eine oder andere Heft noch nachgekauft wird. Außerdem bin ich gerade dabei möglichst ALLE Kunsstofflager durch Kugellager oder Nadellager zu ersetzen, was die Kosten zusätzlich in die Höhe treiben wird, aber dazu (wenn es klappt) vielleicht später mehr.
Fakt ist, ich will es so haben und es stört mich auch nicht, da ich für diesen Preis nichts vergleichbares bekommen kann und die Optik ist ja bekanntlich sowieso Geschmacksache.

Gruß Michael
 
Re: Das Orrery in Zahlen

Hi!

Die Frage kam schon im Nachbarthread auf. So als Fazit: Einigen ist es zu teuer, andere haben lieber eine hochwertige Karton-Ausführung oder halten Metall für billig oder kitschig oder wollen das lieber mit der eigenen Fräßmaschine machen... Wenn es keine Version aus Metall sein soll, bist du aber rasch bei annähernd vierstelligen Summen, wenn Du ein Orrery willst. (Bevor nochmal über das Material diskutiert wird: Im allgemeinen ist es Stahl mit Messing-Überzug, die Planeten sind versilberter Stahl, die kleineren Zahnräder sind aus Messing, dazu kommen einige Kunststofflager.)

In der aktuellen interstellarum ist ein kleiner Bericht drüber drin, der auch zu dem Schluss kommt: Nett, funktioniert, als reiner Zimmerschmuck nicht billig, aber für ein Orrery wiederum günstig.

Da das Orrery nicht nur in Deutschland vertrieben wird, habe ich eigentlich keine Zweifel daran, dass es bis zur letzten Nummer erscheint. Da müssen ja nur die Hefte übersetzt und gedruckt werden, was für den Verlag nicht so teuer sein dürfte. Und der Ersatzteilservice funktioniert anscheinend auch reibungslos.

Lohnen tut sich das Orrery genauso wie ein Globus: Im Zeitalter von Google-Maps braucht das eigentlich keiner, aber es macht trotzdem mehr her als ein Computermonitor mit Celestia drauf. Und auch Globen gibt's ja immer noch zu kaufen.

Gruß,
Alex
 

Gunnar

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Zitat von Lots:
Hallo Lots,
strenggenommen nein, nicht für die angebotene Qualität der Bauteile.
Wie Kerste sschrieb, wer es trotz der qualitativen Unzulänglichkeiten basteln will, weil er unbedingt so ein Orrery sich hinstellen möchte, der soll es tun.
Mir persönlich wäre es das in dieser Qualität keine 600 oder mehr Euros wert.

Grüße

Gunnar
 

Janeck

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hi,
die Bauteile die ich bisher habe sind von sehr guter Qualität. Ich weiß jetzt nicht was es soll, das einige schreiben, das sie das Orrery nicht wollen. Mich interessiert das nicht.
Ich freue mich weiterhin auf die einzelnen Bauteile und auf das Zusammenbauen. Das Orrery wird ein Bestandteil meines Interesses an der Astronomie. So setzt jeder seine Prioritäten.
Wünsche allen noch sehr viel Spass
Janeck
 

Gunnar

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo Janeck,
Zitat von Janeck:
Hi,
die Bauteile die ich bisher habe sind von sehr guter Qualität.
Schön für Dich und Glück gehabt bis jetzt.
Zitat von Janeck:
Ich weiß jetzt nicht was es soll, das einige schreiben, das sie das Orrery nicht wollen. Mich interessiert das nicht.
Vielleicht wollen ja einige, die sich kritisch geäußert haben ja ein Orrery. Es ist in der Tat ein interessantes Teil.
Nur die Bedingungen des Verkaufs werden halt als negativ empfunden. Und damit als nicht umsetzungswert empfunden.
Zitat von Janeck:
Das Orrery wird ein Bestandteil meines Interesses an der Astronomie.
Auch das ist schön für Dich.
Zitat von Janeck:
Das tue ich auch. Ich zahle nicht über 600,- Euro um ein teilweise schlampig produziertes mechanisches Puzzle geliefert zu bekommen. Da erwarte ich doch qualitativ mehr, als teilweise hier zu lesen ist.
Das ist meine Priorität.
Die Frage von Lots war ja "Lohnt es sich?"
Darauf kann man mit "Nein" antworten, daß ist überteuert für die Qualität.
Oder aber mit "Ja", es ist mir trotzdem das Geld wert.
Viel Spaß weiterhin beim basteln. Und das ist ehrlich gemeint

Gruß

Gunnar
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

AstroCarsten

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Zitat von Lots:
Also mir ist es definitiv zu teuer. Was mich aber am meisten stört: Warum wird dieses Teil über den Zeitraum von 1 Jahr als Bausatz in Form einer Zeitschriftenbeilage verkauft, wo die 1. Ausgabe 1,99 €, die 2. Ausgabe 5,99 € und jede weitere Ausgabe 11,99 € kostet? Da ist man am Ende wirklich bei über 600,- € angelangt.

Ist das ein Lockangebot, um die Endkosten anfänglich zu verschleiern und um darauf zu hoffen, dass die Leute schon weitersammeln und bauen werden? Will man ggf. Gewährleistungsansprüche ausschließen weil es ja "nur" eine Zeitschriftenbeilage ist?

Verbraucherfreundlicher (ich nenne das jetzt mal so) wäre es doch, den Bausatz komplett zu einem fixen Endpreis zu verkaufen, denn das weiß jeder woran er ist. Wer es will, wird es trotzdem kaufen und wem es zu teuer ist, wird gleich dfie Finger davon lassen als nach dem 5. Heft frustriert aufzugeben.

Über die Qualität der Materialien und deren Verarbeitung kann ich nichts sagen, dass müssen diejenigen beurteilen, die es erworben haben bzw. noch dabei sind, die Einzelteile zu erwerben.

Viele Grüße

Carsten
 
Re: Das Orrery in Zahlen

Hi!

Das dürfte daran liegen, dass Eaglemoss - der Verlag, der dahinter steht - nur so Sachen anbietet und sonst noch keiner auf die Idee gekommen ist, so ein Orrery zu vertreiben. Zumindest nicht in der Preisklasse - im Nachbarthread gibts ziemlich am Anfang einige andere Hersteller, auch den Link zu dem Künstler, der dieses Exemplar entworfen hat. Auf der HP des Künstlers unter http://www.calmels.co.uk/products/orrery.html gibt's das Modell auch mit höherem Messing-Anteil; Preis auf Anfrage.

Gruß,
Alex
 

wolff

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo miteinander

Die Diskussion über Sinn und Unsinn und teuer oder nicht teuer bringt doch nichts. Wir, die sich für dieses Modell entschieden haben, müssen doch keine Rechenschaft dafür ablegen wieso,weshalb und warum. Wer es sich nicht leisten kann oder will, der wird sich aber auch kein Orrery von dem Künstler kaufen.

Gruß Michael

Schade, dass das Thema "Das Orrery in Zahlen" jetzt so zerschrieben wurde - kann man die Beiträge nicht verschieben?
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo Wolff(Michael) und alle Andere,

ja - also mir geht die Diskussion über Sinn oder Unsinn auch langsam auf den Zeiger - da geb ich Wolff vollkommen recht. Ich denke nicht, dass es im Sinne von Luna CP war - dass sein Beitrag so zerschrieben wird. Sollte doch eigentlich ein übersichticher Beitrag sein und bleiben in dem technische Daten wie Gewicht und Anzahl der Teile festgehalten werden.

!!!! Ich wäre ebenfalls dafür, diesen Beitrag zu säubern !!!!

Wäre schön, wenn die Orrery-Foren/Themen nicht duch Diskussionen wie Versanddauer,Sinn und Unsinn usw. kaputt gemacht werden - das wird auf Dauer echt langweilig und nervig.

Und die andauernden Dinge wie, dass das Orrery zu teuer ist und das ganze ist abzocke, nervt mich echt. Soll doch bitte jeder selbst entscheiden ob er das Orrery haben möchte oder nicht. Ich glaube schon, dass sich sicher jeder hochgesrechnet hat was es am Ende kostet und man auch ein Jahr benötigt um es zu bauen. Es hat ja auch Vorteile: Ich z.B. hätte nicht auf einmal 600 Euro zur verfügung um ein komplettes Model zu kaufen. (Zumal es für 600 Euro kein fertiges Orrery in Metall gibt.)

Ich wünsche mir, dass solche Diskussionen enden und das Forum für fachliche Fragen, Anregungen usw genutzt wird.

Liebe Grüße - Frank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Janeck

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo an alle, ich war selbst erstaunt wie mein Beitrag zerpflückt wurde.
Es will doch keiner wissen warum einer kein Orrery will.
In diesem Sinne schließe mich meinen Vorgängern an und wünsche das, dass Forum für Interessenten mit all ihren Fragen, rund ums Orrery zur Verfügung steht.
Gruß Janeck
 

AstroCarsten

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo,

es steht jedem frei, sich das Teil zu kaufen. Kritische Stimmen zu gewissen Bereichen sollten aber erlaubt sein, denn es gibt ein Recht auf freie Meinungsäußerung (hoffe ich zumindest). Wenn es hier nicht reinpasst, kann man diese Diskussion gern verschieben, nur löschen sollte man die jeweiligen Beiträge nicht.

Irgendwie schaukelt sich die Sache auch langsam auf, denn wenn jeden Tag Okulare oder Teleskope verglichen und negativ bewertet werden regt sich auch keiner auf.

Viele Grüße

Carsten
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Hallo Carsten,

natürlich kann sich jeder kritisch äußern. Nur gibt es noch ein Diskusssionsforum für das Orrery.

Dieses (Orrery in Zahlen) wäre schön gewesen wenn es übersichtlich geblieben wäre.

Die Einträge in das allgemeine Orrery Forum zu verschieben wäre voll i.O. wobei diese Diskussionen schon zum erbrechen oft geführt wurden.

Gruß - Frank
 

wolff

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen

Lieber Carsten

"Irgendwie schaukelt sich die Sache auch langsam auf, denn wenn jeden Tag Okulare oder Teleskope verglichen und negativ bewertet werden regt sich auch keiner auf."

Du sagst es selbst, "verglichen und negativ bewertet" - aber hier wird nicht verglichen sondern nur negativ bewertet. Dazu die Frage "macht sich denn keiner Gedanken, was das alles zusammen kostet?" klingt wie "seit Ihr do....?" und deshalb schaukelt sich die Sache auch langsam auf. Es gibt da also einen kleinen Unterschied bei den negativen Bewertungen für Okulare oder Teleskope und den negativen Bewertungen für das Orrery, die dazu noch von Leuten gemacht werden, die momentan noch nicht einmal die Möglichkeit zum vergleichen haben.
Und genau so wie Frank schreibt, hätte man diese Diskussion im Diskussionsforum führen, oder aber mit einem "neuen" Thema starten können.

Beste Grüße
Michael


 
Re: Das Orrery in Zahlen

Hi!

Im Augenblick kann ich's nicht (hängt mit dem Umzug des Forums in dieses Unterforum zusammen), aber im Lauf der nächsten Woche kann ich die Off-Topic-Beiträge hoffentlich in einen eigenen Thread verschieben - sobald die Foren-Software mit mir zusammen arbeitet.

Dann kann der Thread sich wieder darauf konzentrieren, wieviel Gramm das Orrery wiegt, und die Umrechnung in Euro, Ethos-Okulare und ähnlich kann übersichtlich in einem eigenen Thread stattfinden ;)

Gruß,
Alex
 
Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hallo allerseits,

ich habe die Off-Topic-Diskussion aus dem Orrery-in-Zahlen-Thread nach hierher verschoben, um die Sache übersichtlich zu halten.

Im Ursprungs-Thread bitte nur über das Gewicht diskutieren und für themenfremdes Geplänkel entweder einen neuen Thread aufmachen oder hier weitermachen, wenn's dazu passt.

Danke und beste Grüße,
Alex
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Stiko

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Eine Frage an alle?
Macht es Sinn sein Auto für 50000Euro und mehr zu tunen?
Macht es Sinn sich einen Hund für 1500 Euro zu kaufen?
Macht es Sinn sich ein Pferd für 10000 Euro zu kaufen?
Macht es Sinn sich Okulare zu je 300 Euro zu kaufen?
Macht es Sinn sich eine Modelleisenbahn für viele Tausen Euros zu kaufen?
Macht es Sinn sich für 3000Euro ein Teleskop zu kaufen?
Macht es Sinn sich für 600Euro zu kaufen?

Das sind alles Hobbys und für jeden einzelnen ist Sinn oder nicht Sinn ein subjektives Empfinden. Hobbys kosten Geld. Also lasst jedem hier seinen Spass uns hört auf alles tot zu reden. BYE
 

luna_cp

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hallo Wolff, Hallo Frank_Bosch, Hallo Janeck, Hallo Alexander_Kerste

Danke an Euch für die Säuberung meines Themas. Ich war tatsächlich enttäuscht darüber was aus meinem Thema geworden ist. Habe mich aber absichtlich rausgehalten und mir überlegt, ob ich das Thema überhaupt fortführen soll.
Aber Ihr und die "Säuberung" haben mich bestärkt, die Zahlen weitehin zu ergänzen.

@ Alexander Kerste
Eigentlich wollte ich ja immer den selben Beitrag ergänzen, aber nach einer gewissen Zeit lassen sich die einzenlen Beiträge nicht mehr editieren. Kann ich das trotzdem irgenwie bewerkstelligen?
Wäre doch blöd wenn man für die neuesten Zahlen dauernd ganz nach unten scrollen muss.

Danke,
LG
Luna
 

Tim_Buktu

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hallo Luna,

probier doch einfach mal den ganzen Text zu markieren, dann kopieren und in eine neue "Antwort" einzufügen.

Ich bin übrigens sehr froh das Du den Thread weiterführen möchtest und fand die das "dazwischenposten" auch nicht gerade schön.

viele Grüße
Tim
 

luna_cp

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hallo Tim_Buktu

Danke für den Tipp, aber genau so habe ich es bei meinem zweiten Eintrag gemacht.
Es wäre eben einfacher wenn ich es in den selben Beitrag nur ergänzen müsste.

LG
Luna
 
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hi!

Beiträge lassen sich hier nach einer gewissen Zeit nicht mehr ändern, daher ist scrollen die einzige mir bekannte Möglichkeit. Wenn ich in der Übersichtsseite ein Thema anclicke, lande ich aber eigentlich immer beim neuesten Beitrag, von daher sollte sich die Mausarbeit hoffentlich in Grenzen halten ;)

Es dürfte wirklich am übersichtlichsten sein, wenn Du die ganzen Daten immer neu in ein Posting kopierst, falls Du alles beisammen halten willst. Ich finde die Daten auch interessant, war allerdings noch nicht motiviert genug, um die Briefwaage rauszuholen - brauch nicht jetzt ja auch nicht mehr ;)

Das Zerreden von Threads ist ein allgemeines Problem und in Maßen auch nicht so schlimm - einerseits nimmt die Diskussion manchmal völlig neue, aber durchaus interessante Wendungen, und andererseits dürfte ein reines Frage-Antwort-Forum (vielleicht ergänzt um den Hinweis "Nutz die Suchfunktion") langweilig sein. Aber es kommt immer wieder vor, dass ein Thread gekapert wird oder für irgendwelche Kleinkriege genutzt wird. Aber das ist wohl bei allen Foren und Newsgruppen so. Herr-der-Ringe-Fans dürften diesen Beitrag nachvollziehen können, der 1997 im Usenet auf rec.arts.books.tolkien erschien...

Gruß,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Das Orrery in Zahlen (Euro, nicht Kilogramm)

Hallo Luna_CP,

ja - bitte mach weiter mit dem Orrery in Zahlen.

Ich finde es echt klasse und am Ende weiß man dann auch aus wievielen Einzelteilen unser Orrery besteht.

Also - bitte nicht verzählen - ok!! ;)

Liebe Grüße - Frank
 
Oben