DAVINCI+ und VERITAS | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

DAVINCI+ und VERITAS

P_E_T_E_R

Mitglied
NASA selects two Venus missions

DAVINCI+ (Deep Atmosphere Venus Investigation of Noble gases, Chemistry, and Imaging)

und

VERITAS (Venus Emissivity, Radio Science, InSAR, Topography, and Spectroscopy)

DAVINCI+ ist als Flyby Mission ausgelegt und soll die Eigenschaften der Atmosphäre mit einer am Fallschirm abgeworfenen Sonde mit Massen- und Laser-Spektroskopie untersuchen. Damit soll u.a. auch die Kontroverse über den umstrittenen Nachweis von Phosphan (PH3) als potentieller Biomarker geklärt werden.

VERITAS soll als Orbiter über einen Zeitraum von drei Jahren die Oberfläche der Venus mit hoch auflösendem Radar im X-Band und das Emissionsverhalten im nahen Infrarot untersuchen. Der Venus Emissivity Mapper (VEM) soll vom Deutschen Luft und Raumfahrtzentrum (DLR) kommen. Außerdem sollen Variationen im Gravitationsfeld gemessen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

MiMeDo

Mitglied
Und nur eine Woche später hat auch die ESA eine Venus-Mission ausgewählt!
Sie heisst EnVision.

Thorsten
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Schon etwas ulkig:

Both the U.S. and Europe are contributing to each other’s missions. The synthetic aperture radar on EnVision, called VenSAR, is being provided by NASA’s Jet Propulsion Laboratory. Ironically, the Italian space agency ASI and French space agency CNES are contributing to a similar radar on NASA’s VERITAS spacecraft, while the German space agency DLR will provide the infrared mapper for VERITAS.
 
Oben