Die Nadelgalaxie -quergestellt

Tackleberry

Mitglied
Hallo liebe Astro-community

Heute möchte ich euch meine Nadelgalaxie, welche ich über 2 Nächte aus meinem Garten heraus belichtet habe, präsentieren.
Insgesamt knappe 6h sind es geworden und schön langsam macht die Kombi 10" Newton und ASI 1600 echt Spass. Gerade jetzt in der Galaxiensaison kommt dieses Setup echt gut, vor allem weil ich damit wirklich gemütlich von zuhause aus belichten kann.
Die Bildausrichtung ist möglicherweise gewöhnungsbedürftig, aber ich wollte einen Deepsky- Sonnenuntergang haben :)


Hoffe sie gefällt euch.

CS Gabriel
 

frasax

Mitglied
Hallo Gabriel,

sehr schönes Bild. Schön bearbeitet, nicht zu viel und nicht zu wenig. Gartensternwarte und Österreich klingt für mich immer nach Alpenhimmel, aber habe gerade mal geschaut, das ist ja Wiener Neustadt!? Du musst trotzdem einen recht guten Himmel dort haben.
CS Frank
 

conehead

Mitglied
Moin,

gefällt mir sehr gut. Wie Frank es schon gesagt hat: neutral bearbeitet und nicht übertrieben. Ich würde sagen Dein Setup funktioniert ganz hervorragend! Du kannst das gerne mal mit meiner Aufnahme vergleichen:

meine Nadel kurzbelichtet

Das ist mit dem 10" f4, Canon 6dac und 60 Minuten Gesamtbelichtungszeit. Dagegen sticht Deine Aufnahme sehr positiv hervor. Also mehr davon!

Gruß Markus
 

Tackleberry

Mitglied
Vielen Dank für euer nettes Feedback Frank und Markus.
Der Himmel bei mir ist zwar ganz in Ordnung und sicher beneidet mich so manch Großstädtler darum, aber von einem Alpenhimmel bin auch ich meilenweit entfernt. Mit einer hohen Brennweite und einer monochromen Kamera kann man dennoch ganz vernünftig arbeiten. Die Lichtverschmutzung macht mir deutlich weniger zu schaffen als die Strassenbeleuchtung der Nebengasse und die Tatsache dass diese an der weissen Fassade meiner Nachbarin reflektiert.
Aber in 2-3Jahren hab ich hoffentlich die Treppe auf mein Flachdach rauf und dann stehe ich über den Dingen.

Direkt in meiner unmittelbaren Nähe befindet sich aber die Hohe Wand, ein Hochplateau auf 1010m mit deutlich besseren Bedingungen. Ich gehöre zu den glücklichen die dorthin nur 20Min mit dem Auto fahren, daher möchte ich mich keinesfalls beschweren ;)

CS Gabriel
 

siegfried_M31

Mitglied
Hallo Gabriel
Eine tolle bearbeitung, ich bin aber der Meinung da steckt noch was drin. Wenn ich mir die erreichte Tiefe ansehe und di feinen Details ind der Galaxiengruppe rechts neben der 4565 dann verstehe ich das Rauschen im Hauptobjekt nicht.
Wenn die fernen Galaxien nicht so sauber rauskämen, hätte ich gesagt Belichtung zugeben. Aber so ist mir das ein Rätsel.
Sonst kann ich mich nur den Vorgängern anschliessen, eine saubere Bearbeitung und eine gelungene Dynamik.
 

Tackleberry

Mitglied
Vielen Dank Siegfried.
Das leichte Rauschen im Hauptobjekt hab ich bewusst eingebaut und es dient dazu etwas mehr Plastizität in die Aufnahme zu bringen. Ich hab am Anfang auch ein wenig damit gehadert, aber mich dann im Endeffekt doch für diese Version entschieden, vor allem weil man das Rauschen nur bei voller Auflösung sieht.
Aber ich hätte mir denken können, dass es Dir auffällt ;)
CS Gabriel
 
Oben