Doppelsetup 2x APM/LZOS auf 10Micron 2000

Chemiker

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

heute konnte ich endlich mein. APM/LZOS Doppel-Setup fertigstellen.

Hier das Set-Up im Detail

Montierung:
10Micron GM 2000 HPS II mit 2 10kg Gegengewichten von Geoptik auf einer iOptron Säule und maßgefertigter Adapter von JD Astronomie


Teleskop 1:
APM/LZOS 152/1200 mit 3,5‘‘ FT OAZ und M92 0,8x Vollformat-Reducer TSRED3

Kamera 1:
ZWO ASI 2400 MC Pro

Teleskop 2:
APM/LZOS 105/650 mit 3‘‘ FT OAZ und M92 0,8x Vollformat-Reducer TSRED3

Kamera 2:
ZWO ASI 6200 MC Pro

Für die Doppelbefestigung nutze ich eine 48,3cm lange Losmandy Schiene mit 2 Baader 230mm Prismenklemmen

In der Mitte ist noch der kleine FRA 300 mit einer 183MM montiert, den ich allerdings meist nur als Guider nehme. Ich guide hybrid mit einer Kombi aus Pointing-Modell der 10 Micron und dem FRA 300 als Guider (5s Beleichtung und sehr geringer Aggressivität in RA und DEC von 30%). Gesteuert wird alles über die ASIAir Plus.

Zum Schutz des Ganzen kommt im August noch ein Wetterschutz-Gehäuse von Astromann in der Größe 250cm x 87cm x 140 cm (HxBxT).

Viele Grüße
Michael


03_IMG_1036.jpg


05_IMG_1037.jpg



01_IMG_1035.jpg
 
Hallo Michael,

sehr schönes Setup, genau richtig für eine GM2000. Gewichtsmäßig hast du da ja sogar noch einiges an Luft nach oben für die Zukunft :)

Du hast also auf den GM2000 Kopf eine 3“ Prismenklemme quer installiert und an der langen Losmandyschiene dann die beiden Baader Klemmen. Ging das von Lochraster her oder musstest du da zusätzliche Löcher in die Losmandyschiene bohren?

Zur Ausrichtung hat die Toleranz der Schraubenlöcher gereicht oder wie hast du das bewerkstelligt?

Grüße,
Alex
 
Hallo Michael, nobler geht kaum!! Bin sehr auf Ergebnisse gespannt! Ein doppelsetup ist auf jedenfall grandios kann ich sagen! ;) viel Freude damit! Liebe Grüße Ben
 
Du hast also auf den GM2000 Kopf eine 3“ Prismenklemme quer installiert und an der langen Losmandyschiene dann die beiden Baader Klemmen. Ging das von Lochraster her oder musstest du da zusätzliche Löcher in die Losmandyschiene bohren?
Hallo Alex,

Richtig, auf dem Kopf der 10Micron 2000 ist 90 Grad gedreht eine weitere 230mm Baader Prismenklemme montiert. Diese passt ohne Probleme und Bohren.

Das Ausrichten steht noch an. Ich habe heute erstmal alles montiert. Falls die Toleranz der Bohrlöcher nicht reicht, werde ich folgendes Teil verwenden:



Viele Grüße
Michael
 
Hallo Michael,
schönes Setup, die JDT-Klemme kann ich empfehlen, ich betreibe 2 davon auf 2 Doppelsetups. Die Ausrichtung geht butterweich und sehr genau, die Langlochvariante ist damit verglichen Landmaschinenbau.
mit kollegialem Gruß und CS
Dieter
 
So, nun musste ich doch nochmal eine Kleinigkeit ändern.

Wie befürchtet lassen sich die zwei APOs nur über die Baader-Prismenklemmen nicht 100% zueinander ausrichten.
Daher habe ich eine Prismenklemme gegen die bereits oben angesprochene Dual Rig Alignment-Klemme von JTD getauscht. Gekauft über First Light Optics, kam die Klemme innerhalb von ein paar Tagen bei mir an.

Sicherlich, die JTD-Klemme ist nicht gerade günstig, aber sehr gut und massiv verarbeitet.
Mit den Einstellschrauben lassen sich die beiden APOs (der Kleine ist auf der JTD-Klemme montiert) sehr exakt und sehr einfach in RA und DEC ausrichten.

Am Wochenende konnte ich das Setup endlich testen. Hierbei habe ich den LZOS 152 mit ASI 2400 als Aufnahme-Teleskop verwendet und den "kleinen" LZOS 105 mit ASI 6200 zum Guiden benutzt. Ich guide immer hybrid - also in der Kombi aus Pointing-Modell der 10 Micron und dem Guiding mit einem Guidescope (5s Belichtungszeit).

Mir ging es bei dem Experiment erstmal nur darum, welche Guidingwerte so erreicht werden können. Was soll ich sagen: Ich hatte STABIL ein Guiding zwischen 0,2 und 0,25 RMS (total) - da kann man wirklich nicht meckern.

Dran "glauben" musste NGC5907. Das Ergebnis findet Ihr hier


und hier:


Anbei noch ein Bild der Klemme mit aufgesetzten LZOS 105.


01_IMG_1064.jpeg


Gruß
Michael
 
So, nun musste ich doch nochmal eine Kleinigkeit ändern.

Wie befürchtet lassen sich die zwei APOs nur über die Baader-Prismenklemmen nicht 100% zueinander ausrichten.
Daher habe ich eine Prismenklemme gegen die bereits oben angesprochene Dual Rig Alignment-Klemme von JTD getauscht. Gekauft über First Light Optics, kam die Klemme innerhalb von ein paar Tagen bei mir an.

Sicherlich, die JTD-Klemme ist nicht gerade günstig, aber sehr gut und massiv verarbeitet.
Mit den Einstellschrauben lassen sich die beiden APOs (der Kleine ist auf der JTD-Klemme montiert) sehr exakt und sehr einfach in RA und DEC ausrichten.

Am Wochenende konnte ich das Setup endlich testen. Hierbei habe ich den LZOS 152 mit ASI 2400 als Aufnahme-Teleskop verwendet und den "kleinen" LZOS 105 mit ASI 6200 zum Guiden benutzt. Ich guide immer hybrid - also in der Kombi aus Pointing-Modell der 10 Micron und dem Guiding mit einem Guidescope (5s Belichtungszeit).

Mir ging es bei dem Experiment erstmal nur darum, welche Guidingwerte so erreicht werden können. Was soll ich sagen: Ich hatte STABIL ein Guiding zwischen 0,2 und 0,25 RMS (total) - da kann man wirklich nicht meckern.

Dran "glauben" musste NGC5907. Das Ergebnis findet Ihr hier


und hier:


Anbei noch ein Bild der Klemme mit aufgesetzten LZOS 105.


Den Anhang 413509 betrachten

Gruß
Michael
Hey Michael, schickes Teil! Hab meinen gestern bestellt ;) bin allerdings jetzt echt platt über die Dimension auf deinem Bild!! Danke fürs teilen!
Viele Grüße Ben
 
Oben