ED 120 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

ED 120

Wolfgang_K

Mitglied
Hallo

man liest viel vom Skywatcher(Synta,Celestron) ED80, aber eigentlich nicht viel vom ED120/900. Mich würden Erfahrungen mit und über die Optik interessieren.
Vielen Dank
Wolfgang
 

Wolfgang_K

Mitglied
Hallo Klaus
eine sehr schöne Testserie hast Du da zusammengestellt! Abbildungsmäßig gefällt mir der 120er hier besser als der 80er, der Farbfehler wird durch den Williams-Reducer leider verstärkt!
An welchem Rohr bist Du denn für Dich hängengeblieben?
Viele Grüße
Wolfgang
 

Linhardt

Mitglied
Hallo

Ich habe seit einigen Monaten einen Syntha ED 120 Pro. Die Optik bildet lehrbuchartig ab ("pinpoint stars", konzentrische Beugungsringe, kein Astigmatismus, keine sonstigen optischen Fehler). Hinsichtlich des Farbfehlers sind meine Augen nicht allzu empfindlich. Ich konnte bereits bei meinem TeleVue Genesis (alte Version f/5), meinem (hochstrehligen) Meade ED 102/920 und zwei kleineren ehemaligen Refraktoren (Syntha ED 80 und Pentax 75) keinen Farbfehler entdecken (Ausnahme jeweils: Venus). Ich kann den ED aber mit dem Syntha Achromaten 120/1000 vergleichen, an dem ich jede Menge m.E. inakzeptabler Farbe festgestellt habe, zwischen beiden Teleskopen liegen Welten. Ich habe den ED aber bisher weder an Venus noch an Jupiter getestet und auch nicht an Sternen der Größenklasse 1 (wer beobachtet schon Sirius oder Wega?). Die Optik ist jedenfalls halbapochromatisch.

Auch mechanisch genügt das Teleskop meinen Ansprüchen als visueller Beobachter. Der Okularauszug ist sowohl für die Beobachtung mit Bino-Ansatz als auch mit 2-Zoll Zenitspiegel und Pentax XL 40 mm von der Stabilität ausreichend.

Aus meiner Sicht stellt das Telekop für den visuellen Beobachter unter Preis/Leistungsgesichtspunkten eine ausgezeichnete Wahl dar, zumal man es gebraucht für ca. 1200 EUR erwerben kann. High-End (z.B. TMB 115/820) kostet leider sowohl neu als auch gebraucht das Doppelte.

Christian Linhardt

p.s.: Die Farbe des Tubus ist schrecklich, ich habe meinen Tubus geschwärzt.
 

watchgear

Mitglied
Hallo Wolfgang,

Abbildungsmäßig gefällt mir der 120er hier besser als der 80er

Das stimmt in diesem Fall für die Abbildung mit dem William-Reducer. Der passt für den 120er besser, als für den 80er.
Der Farbfehler beim 120er ist aber schon erheblich stärker...

An welchem Rohr bist Du denn für Dich hängengeblieben?

Na - an allen <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/cool.gif" alt="" />

Nee. Vom Scopos TL805 und vom Intes Micro MN74 habe ich mich wieder getrennt. Von letzterem sehr ungern...
Das Pentax SDHF75 und der Meade MN haben mir nie gehört.

Gruß
Klaus
 

peterlink

Mitglied
Moin Wolfgang,

habe das Gerät seit etwa 1.5 Monaten, kam irgendwann Anfang Januar. Kann also noch nicht richtig von Erfahrung sprechen, bin aber bis Dato recht zufrieden. Habe mal versucht, meinen ersten Eindruck und die erste Beobachtung zu vermitteln. Mit meinem kleinen TMB APO kann er zwar nicht mithalten, aber ich bin doch trotzdem angenehm überrascht.

Gruß,
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Oben