gelöst - Eingefügte Bilder werden gedreht angezeigt | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

gelöst Eingefügte Bilder werden gedreht angezeigt

MeisterDee

Mitglied
Hallo Leute,
ich habe ein kleines Problem, vielleicht kann mir jemand helfen:

Bin gerade dabei, eine Verkaufsanzeige zu erstellen, und möchte gern Bilder einfügen.
Leider sind die Bilder nach dem Hochladen verdreht. Sie liegen auf der Seite. 90° verdreht.
Was mache ich verkehrt? Wie bekomme ich die korrekte Ausrichtung hin?

Über sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen.

Grüße

Dietmar
 

Optikus

Mitglied
Moin,

wenn Du die Bilder mit der Windoofs-Fotoanzeige bearbeitet, z.B. gedreht hast kann es sein, dass die Bilder nicht wirklich gedreht wurden sondern nur ein Flag für "gedreht" gesetzt wurde. Verwendet man die Datei in einem anderen Programm passiert sowas schonmal.

CS Jörg
 

MeisterDee

Mitglied
Windows ist dieses Mal bestimmt nicht schuld.
Die Bilder hab ich mit dem IPhone 13 Pro gemacht, via AirDrop aufs IPad übertragen, und aus dessen Mediathek hochgeladen.
Weil ich die AirDrop Übertragung im Verdacht hatte, hab ich meine mit IPad vorbereitete Anzeige mit dem IPhone aufgerufen, und versucht, die Bilder direkt aus dessen Mediathek einzufügen.
In der Mediathek sind die Bilder korrekt dargestellt, sobald ins Bieteforum übertragen, liegen sie auf der Seite. :(

Grüße

Dietmar
 

Heliklaus

Mitglied
Liegt am Handy.
Je nachdem du das Handy hälst, gibts das Bild in Hoch, oder Querformat.
Schwer in Schrift zu beschreiben.
Wenn du Bildschirm schräg hälst, wird aus deiner Sicht ein Querbild zum Hochkantbild beim auslesen.
Mach mal zum Test verschiedene Lagen.
 

Admin Astronomie.de

Mitarbeiter
Admin
Es ist tatsächlich so, dass im Bild entsprechend ein "Parameter" existiert, der die Ansicht (Hoch- und oder Querformat) steuert.
Mit PHP (Das Programm, auf dem das Forum läuft) müsste eine entsprechende Routine in der Forensoftware verbaut werden, die das regelt.

Allerdings bedeutet das auch, dass Bilder dadurch verfälscht werden können und der Server einiges an Rechenarbeit zu leisten hat.

Am besten führst du die richtige Orientierung (Drehen) des Bildes mit einem Grafikprogramm aus. Zum Beispiel mit IrfanView oder Gimp.

Zu diesem Verhalten gibt es einen Beitrag unter Bildorientierung in den Exif Daten von Fotos beim Betrachten mit IrfanView dauerhaft korrigieren , falls jemand mehr dazu wissen möchte.

Bei Facebook und Co. gibt es genug Ressourcen, um diese Orientierung zu berücksichtigen ;)

Viele Grüße

Stefan
 

Admin Astronomie.de

Mitarbeiter
Admin
wenn du das Bild mit einem einfachen Bildbetrachter öffnen würdest, wäre das Bild ebenfalls falsch orientiert. Entspricht dann der Originallage.

Früher unter Windows 98 Zeiten hatte man das immer:LOL:
 

Denebolus

Mitglied
Ich bin auch mit Apple-Geräten unterwegs ... und die dortigen eingebauten Programme ("Fotos", "Finder" etc.) drehen das Bild "richtig", obwohl nur ein Flag gesetzt ist. Sind quasi cointelligent, was das eine Gerät anstellt, geht das anders mit :D
Wenn ich so ein Bild in Gimp öffne, wird dort dann gefragt, ob es gedreht werden soll - was ich gewöhnlich prüfe, wenn ich Bilder irgendwo hochladen möchte. Eben weil sie ansonsten schon mal vertippt ankamen ... und ich die Bilder oft ohnehin darüber skaliere zum Platz sparen wenn erforderlich.

Schönes Wochenende,
Micha
 

Pitufito

Mitglied
Hi,

Bilder von iPhone/iPad die auf den Rechner mit OS Windows10/11 übertragen werden wie auch immer(USB Anschluß, Wifi/Bluetooth, Mail, Cloud/Dropbox...), hatte schon einige male diese Charakteristik um 90º links oder rechts verdreht zu sein bei mir. Das Problem besteht hauptsächlich bei den Exif Daten die bei der Übertragung, copy & paste/cut & paste von den meisten Windows Programmen ignoriert werden/nicht kompatibel sind mit Apple und auf Windows Standard Picture Viewer nicht lesbar sind.
Was man dann versucht gerade zu drehen und zu verschicken oder verschieben auf einem anderen Rechner mit Windows Basic Programmen als Viewer/Editor(ohne ausdrücklichen Speicherung), oder das Medium(USB Memory u.s.w.) an einem anderen Rechner anschließt, kommt man immer wieder mal auf den Ursprungszustand speziell bei der Bildverdrehung zurück bei PNG/JPG Bildern z.B.
Habe ich Bilder zum laden die dann wo anderst angeschaut werden lass ich die meistens mal kurz durch Lightroom oder AstroArt als neue JPG Copie speichern.
Hatte das sehr oft in Kontakt mit einigen Büros das ich Rückschreiben mit meinen "verdrehten Bilder" zurückbekam und die Leute mir schmuntzelnd des öfteren geantwortet haben, sehr frequent im Deutschsprachigen Raum....

Mit einem Gruß &CS,
- Martin
 
Oben