Flattener / Reducer + Canon 600D

Schlimperdibix

Mitglied
Liebe Gemeinde,

hab mir einen gebrauchten TS Photoline 60mm 330mm f/5,5 FPL-53 Apo gekauft.
Im Set dabei waren auch der TS-Optics PHOTOLINE 2" 1,0x Flattener und der TS-Optics PHOTOLINE 2" 0,79x.

Um das Ganze an meine 600D packen zu können benötige ich ja den richtigen Arbeitsabstand für die Flattener / Reducer.
Ich selbst besitze zwar einen T2 / EOS adapter, aber ich würde mir noch einen 2ten dazu nehmen, der dann immer oben bleibt.

Das Auflagemaß der Canon ist ja 44mm und der Arbeitsabstand des Reducer bis 350mm ist 70mm.
Das heißt ich muss 26mm überbrücken.

Der EOS Adapter hat 1,5mm = 24,5mm Rest

Denk ich da Richtig wenn ich folgendes brauche:
3x T2T28 und 1x T2dist05

oder 1x T2T2var und 1x T2dist05

Der Arbeitsabstand des Flattener bis 450mm ist 128mm
Das heißt ich muss 84mm überbrücken.

Der EOS Adapter hat 11mm = 73mm Rest

2x M48M4837 ist um 1mm zu viel. Macht das was aus?

sonst müsste man es mit 1x M48M4837, 3x M48M4810 und 1x M48M486 zusammenbauen Link zur Grafik: https://www.astronomieforum.at/images/smilies/icon_eek.gif

Was meint ihr bzw. welche Erfahrungen habt ihr so? Oder gehe ich das ganze falsch an?
Hab hier schon gelesen, dass der Abstand nicht immer 100%ig stimmt.

CS
Martin
 

Ronald_Stenzel

Mitglied
hallo Martin,

Wichtig ist erstmal: ist das ein passender 1.0xFlattener? Ob der geringen Brennweite hat der kleine Apo eine recht heftige Bildfeldwölbung, welche explizit den TSFlat60 erfordert! Beim Reducer wird das Problem nur noch stärker in Erscheinung treten. Auf der Shop-Seite von TS ist auch kein Reducer unter empfohlenem Zubehör, nur der TSFlat60 wird aufgeführt...

viele Grüße - Ronald
 

mettling

Mitglied
Hallo Martin,

Das Thema 60mm Photoline FPL und passende Flattener und Reducer hatten wir hier gerade. Die Nutzerin Sternenfee hat einen langen Thread dazu gestartet. Fazit: der kleine Apo funktioniert wohl wirklich nur zufriedenstellend mit dem dazu gedachten Flattener. Der 0,79-Reducer liefert in den Ecken immer langezogene Sterne, egal bei welchem Arbeitsabstand.

Schau mal hier rein: TS Photoline 60/360

EDIT: Ich sehe gerade, Du hast einen anderen Apo als Fee, den 60/330 nicht den 60/360. Sprich Du hast das Vorgängermodell. Inwiefern die Erkenntnisse aus dem Thread damit für Dich gelten, kann ich nicht sagen. Interessant dürfte er aber auf jeden Fall sein.
Was sagt denn der Vorbesitzer des Apos zum Thema Arbeitsabstand? (Ich glaube ich bin bei der Suche über den Verkaufsthread gestoßen.)

Bis dann:
Marcus
 

Schlimperdibix

Mitglied
Hi,
den Thread hab ich gestern auch gesehen. Bin nur nicht ganz schlau geworden, weil der Vorbesitzer meines APOs echt ordentliche Ergebnisse mit der Kombination gemacht hat. Aber mit einem kleineren Sensor: ASI 183 MM
Der Abstand ist bei einer Asi auch anders als bei ner DSLR.

Ja der wurde hier und auf Facebook angeboten.

Du könntest recht haben das es da nen Unterschied zwischen 360er und 330er gibt, aber um das ganze Testen zu können brauch ich ja mal die "richtigen" Abstandshalter. :unsure:

Gruß Martin
 

conehead

Mitglied
Hi Martin,

ich würde auch sagen dass das nichts wird mit dem Reducer. Ich hatte auch den 360er, aber die Ränder waren nicht zu bändigen. Der 330er sollte sich da auch nicht anders verhalten, vor allem weil TS den gleichen Flattener für beide Teleskope angepriesen hatte gehe ich davon aus das beide die gleiche Bildfelwölbung usw. haben.
Mit dem passenden Flattener waren dagegen selbst mit Vollformat gute Sterne bis zum Rand möglich.
Früher hatte TS den Reducer mit als Sinnvolles Zubehör im Programm. Inzwischen haben sie den Reducer raus genommen. Stefan Schimpf hatte da auch viel herum probiert, ist aber nie zu einem befriedigendem Ergebnis gekommen.
Der Abstand ist ja erst mal nicht vom Sensor abhängig sondern von deren Auflagemaß. Nur da unterscheiden sich die Asi Kameras von Deiner Canon. Der passende Flattener vom 360er braucht nur 55mm. Also nur den T2 Ring. Bist Du DIr sicher dass das der richtige Flattener für den Apo ist? Für den 60er sollte es der hier sein:

60er Flat

Gruß Markus
 

Sternenfee123

Mitglied
Hi Martin,

Bin nur nicht ganz schlau geworden, weil der Vorbesitzer meines APOs echt ordentliche Ergebnisse mit der Kombination gemacht hat. Aber mit einem kleineren Sensor: ASI 183 MM
Der Abstand ist bei einer Asi auch anders als bei ner DSLR.
Der kleinere Sensor der ASI "sieht" die gruslige Sternabbildung in den Ecken nicht, weil er nur halb so viel Feld abbildet wie der APS-C Chip einer DSLR.

Du könntest recht haben das es da nen Unterschied zwischen 360er und 330er gibt, aber um das ganze Testen zu können brauch ich ja mal die "richtigen" Abstandshalter.
jain. Für den Reducer brauchst irgendwas zwischen 15 und 26 mm. Da würde ich mir jetzt nix extra kaufen, sondern nehmen, was eventuell schon da ist. Bei Reducern ist der "Arbeitsabstand" nicht so kritisch wie bei Flatnern/Komakorrektoren.

Der Arbeitsabstand des Flattener bis 450mm ist 128mm
Das heißt ich muss 84mm überbrücken.
oh je. Das ist ein starkes Zeichen, daß dieser Flatner nicht für Deine Optik geeignet ist. Den kannst laut der Beschreibung bei TS an so gut wie allen Refraktoren verwenden, aber nicht an den Photoline Refraktoren, weil die ein anderes Optikdesign haben.

Ich empfehle Dir, in der nächsten halbwegs klaren Nacht folgendes zu machen:

- 1 oder 2 Aufnahmen irgendwo in eine sternreiche Gegend mit der 600D machen ohne Flatner, ohne Reducer. Aufschreiben, bei welcher OAZ-Stellung der Schärfepunkt liegt und in den Dateinahmen "nackig" schreiben

- 1 oder 2 Aufnahmen in die selbe sternreiche Gegend mit der 600D machen mit Reducer. Aufschreiben, bei welcher OAZ-Stellung der Schärfepunkt liegt und in den Dateinamen "reducer" schreiben

Dann die Aufnahmen in 100 % Auflösung ansehen. Dabei auf die Ecken achten.

Laut Beschreibung sollen in Deinem APO ebenfalls die FPL53 Sondergläser stecken, die in meinem 60/360 drinn sind. Ich vermute, daß die dann das selbe Optik-Design haben wie meiner. Also aplanatische Korrektur.

Auf den Bildern im verlinkten Verkaufsangebot sehe ich den Reducer, der bei mir nicht funktioniert hat. Und ich denke, daß das nächste Bild den Flatner zeigen soll. Der ist definitiv nicht der richtige Flatner für diese Aplanatische Optik. Das ist ein "Allerweltsflatner" für Refraktoren mit Bildfeldwölbung ohne Koma. Falls meine Vermutung zutrifft, war der Kauf leider teilweise ein Griff ins Klo. Denn Du hast da Geld für 2 optische Elemente gezahlt, die Du mit diesem Refraktor und Deiner 600D nicht verwenden kannst. :(

Du brauchst zwingend den Flatner, den Markus verlinkt hat. Der beseitigt die Bildfeldwölbung und die Koma zuverlässig. Wenn Du eh darüber nachdenkst, einen neuen Adapter für die EOS zu kaufen, dann nimm den Adapter Bajonet auf M48! Dann kannst mit diesem Adapter direkt am Flatner andocken und hast durchgehend eine feste Verschraubung.
 

Schlimperdibix

Mitglied
Hi zusammen,

klingt leider nicht nach dem was ich mir erhofft habe. Stand vor der Entscheidung nen neuen WO Z61 + Flattner. Dann hab ich das Set gesehen und hab mir gedacht das passt alles zusammen und es sind gleich Flattner und Reducer dabei und deswegen "Flexibler" von der Brennweite her. Falsch gedacht.
Das könnte der Grund sein, warum beim Z61 auch kein Reducer angeboten wird.:unsure:

Ich hab mir vor ca. 4 Monaten von nen Astro-Kollegen genau das selbe Teil inkl. Reducer ausgeborgt. Er meint er hat einen Abstandshalter von 25mm dazwischen, ist sich aber nicht ganz sicher, er muss erst nachmessen. Ich konnte bei meinen Aufnahmen keine so gravierenden Fehler feststellen. NGC7000. Zwar kein APOD, aber ich war eigentlich zufrieden.

Hab ne Seite gefunden, da wird noch der 0,79er Empfohlen, aber ich vermute die Seite ist schon älter.

Stimmt, der Abstand müsste gleich bleiben im Bezug auf das kürzere, 6,5mm Auflagemaß.
Adapter oder Verlängerungen waren keine dabei, aber das hab ich vorher gewusst. Deswegen bin ich auch mit der Frage hier aufgekommen.

Da werd ich wohl den Richtigen noch nachbestellen müssen:( Aber ich mach dem Verkäufer keinen Vorwurf, denn mit dem kleineren Chip hats ja bei ihm gepasst.

Danke für eure Hinweiße(y)
 
Oben