gestohlenes Zeiss 150/2250 Objektiv | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

gestohlenes Zeiss 150/2250 Objektiv

Neuge

Mitglied
Hallo liebe Astronomiefreunde.

Ich hoffe die Kathegorie ist nicht ganz so falsch für mein Anliegen.
Es geht um ein gestohlenes Zeiss 150/2250 eines Coudé Refraktors.
2013 beschädigte das Hochwasser unser Planetarium in Halle so sehr, dass es Anfang des Jahres abgerissen werden musste.
Leider stand bis dahin auch noch der Zeiss Coudé Refraktor im Turm. Bis zum Abriss war er auch noch komplett, aber irgendwann zu Beginn des Jahres, haben sich Diebe an ihm zu schaffen gemacht. Zum Abbau der Anlage mussten wir leider feststellen, dass jemand das Zeiss Objektiv entwendet hatte. Ich mache mir keine großen Hoffnungen, dass es wieder auftaucht. Zumal ich nicht einmal die Seriennummer kenne. Das Objektiv müsste aus den 60er Jahren sein und wurde samt Halterung und Kappe entwendet. Vielleicht ist dem einen oder anderen ja so ein Teil über den Weg gelaufen, oder jemand hat einen Tip wie ich die Seriennummer heraus bekommen könnte.

Tino
 

winnie

Mitglied
Das Board-Topic ist:
Fragen zur Teleskop-Optik allgemein - die Theorie - Fragen zur Optik, nicht zu Instrumenten

Liest das eigentlich niemand?

Diebstahlsmeldungen wurden in der Vergangenheit immer in einer Rubrik im A.de-Markt-Bereich veröffentlicht. Wende dich an den Mod, der parkt den Post um!
 

Neuge

Mitglied
Mir würde es schon sehr helfen, wenn ich wüsste wie auch von der Teleskopseriennummer, auf die Seriennummer auf dem Objektiv komme. Dann könnte man danach suchen. Gibt doch sicher ein paar Zeiss Experten hier im Forum.
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Mir würde es schon sehr helfen, wenn ich wüsste wie auch von der Teleskopseriennummer, auf die Seriennummer auf dem Objektiv komme. Dann könnte man danach suchen. Gibt doch sicher ein paar Zeiss Experten hier im Forum.

Ein Veineinskollege von mir ist da sehr versiert, der wurde allerdings schon vor Jahren von diesem Forum vertrieben. Ich werde ihn auf alle Fälle bei nächster Gelegenheit danach fragen. Bis dahin bleibt wie schon Jörg geschrieben eine Anfrage an das Zeiss-Museum oder die Webseite des Zeiss-Archivs: ZEISS Archiv Dort kann man auch Fragen per Meil stellen. Wenn das Fernrohr seinerzeit direkt von Zeiss geliefert wurde kann das dort sicher jemand recherchieren.

Viel Erfolg
Maximilian
 

yukons

Mitglied
Hallo Tino,

erst mal schade von so etwas zu hören.
Da treibts einem die Tränen in die Augen.
Falls es um den Coude Refraktor aus der Sternwarte Halle geht habe ich zumindest ein paar Angaben im Netz gefunden. Baujahr ist wohl 1962.
Da es sich bei dem Instrument um eine Sternwartengerät handeln sollte bin ich ziemlich sicher das Zeiss hier weiter helfen kann.
Ich habe mir mal eine Broschüre für ein Spektroskop zukommen lassen.
Sollt eigentlich eine Bearbeitungsgebühr kosten. Zeiss hat es aber bei dem Hinweis bewenden lassen ;)
Raumflugplanetarium "Sigmund Jähn" der Stadt Halle (Saale)
 

Neuge

Mitglied
Hallo liebe Astronomiefreunde.

Über die Geschichte bin ich bestens informiert. Das Teleskop ist 1962 in die Sternwarte in Halle ( Kanena ) montiert wurden. Dort stand es bis 1973. In diesem Jahr ist das neue Planetarium in halle in Betrieb gegangen und das Teleskop wurde umgesetzt. Nach dem Hochwasser in Halle 2013 und dem damit verbuundenen Abriss des 1973 errichteten Planetariums, wollten wir den Coupe eigentlich wieder an seinen alten Platz nach Kanena bringen. Astron. Station Johannes Kepler Kanena e.V. – das historische Schulplanetarium in Halle-Kanena
Leider hatte die Stadt bis jetzt andere Pläne und hat das Teleskop bis zum Abriss im Gebäude gelassen. Allerdings war das bis zum Abriss recht gut gesichert und das Teleskop vollständig. Der Diebstal muss beim Abriss passiert sein. Ich werde einmal bei den o.g. Stellen anfragen ob sie da etwas recherchieren können. Wenn nicht, bleibt nur der Kauf eines anderen Zeitss Objektives. Das ist aber so teuer, dass wir das als verein sicher nicht stemmen können ( oder wollen ).
 

Michi67

Mitglied
Hallo, gibt es denn keine historischen Unterlagen oder ggf. Fotos vom Gerät, auf denen man die Seriennummer erkennen könnte ? MfG Michael
 

Neuge

Mitglied
Nein, leider ist beim Hochwasser fast alles der Flut zum Opfer gefallen was Unterlagen heißt.
Fotos auf denen die SN der Objektivs zu erkennen ist, sind sehr unwahrscheinlich. Dazu hätte man das Teleskop teilweise zerlegen müssen. Die SN des Teleskops ist sehrwohl bekannt. Mal sehen ob ich Antwort bekommen.
 

klaus_lehmann

Mitglied
Hallo Tino,

wende Dich doch mal an Gunther Helmer bei der Sternwarte Urania in Jena, er kennt Euer Teleskop/ hat früher bei Euch mitgemacht und hat jetzt Kontakte in Jena - vielleicht hilft er Euch? Ansonsten kann ich noch Herrn Wimmer im Zeiss-Archiv empfehlen - sehr netter Mann, vielleicht gibt es noch Unterlagen zu dem Gerät das nach Halle gegangen ist?

Viele Grüße aus Jena,
Roman
 

cumulus

Mitglied
Bitte, ist mir auch schon mehr als einmal passiert :rolleyes:
Aber der Threadstarter hätte ja im Laufe der Jahre schreiben könnenm was draus geworden ist. Auch wenn nix draus geworden ist!
 

Neuge

Mitglied
Hallo, daraus ist leider nichts geworden. Bisher haben wir keine Erkentnisse zum Verbleib des Objektives, die Stadt hat aber auch keine Ambitionen zumindest mal Anzeige zu erstatten. Auch ist es ungewiss, ob wir das Teleskop jemals wieder sehen werden. Aber wenn es so ist, werde ich es sicher hier verkünden.

Tino
 

heidefan

Mitglied
Hallo, laut letztem Zeiss Wartungsprotokoll, war keine Nummer bekannt oder nicht mehr vorhanden. Manchmal wurden die Nummern nur aufgeklebt. Der Zustand wurde als relativ angegriffen (Vergütung) beschrieben. Es taucht nur die Coudé Gerätenummer auf. Dürfte sehr schwer werden diese Optik aufzuspüren.
 
Oben