Grüße aus der Oberpfalz - Sternwartenbau | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Grüße aus der Oberpfalz - Sternwartenbau

hoyer

Mitglied
Hallo,

die EQ8,als Gemini41/42 Klon,ist von der Konzeption mit Sicherheit eine gute
Montierung....mit kleinen Schwächen.Problem ist die Qualitätsstreuung bei der
Fertigung.
Ich selber hatte bereits zwei bei mir in der Sternwarte und beide waren fehlerbehaftet,
um nicht zu sagen Schrott.Bei beiden EQ8' ten gab es exzentrisch laufende Achsen/
Schneckenräder.Der Backlash in der DEC-Achse betrug laut PHD Messung 22000 ms.
Da half auch keine nachträgliche Einstellung des Schneckenspieles mehr.
Die RA-Achse hingegen, war mit einem Schneckenfehler von ca. 10" peak to peak
wirklich sehr gut.

Ich habe bei meinen Recherchen einen Leidensgenossen gefunden,welcher meinen Wert noch
übertroffen hatte....es waren hier,wenn ich mich recht erinnere, 52000 ms.
Dort (yahoo Group ??? :unsure:) wurde auch erwähnt,dass es mit der EQ8 in 13 respektive 15%
Probleme mit der RA- oder DEC Achse gibt.Ich könnte mir vorstellen,dass auch die EQ8-R
von dieser Problematik nicht befreit ist.

Die zweite EQ8 hatte dieses Problem mit der RA-Achse,wenn auch bei Weitem nicht so
dramatisch.Ich habe beide zurück an den Händler geschickt.

Ich hoffe,dass du mehr Glück hast als ich.

Grüße

Andreas
 

Chris 6R

Mitglied
Pferdekopfnebel von letzter Nacht. Vollmond und Guidingprobleme...

Scope: Orion UK ODK 12“ @ 2040mm
Cam: ZWO ASI2600MC Pro with Optolong L-enhance
Guide: Off Axis ZWO 120mm
Gear: EQ8-R

3x 600s Lights + 20 Darks -10°C

Leider hat mir das guiding und der Vollmond mehr ausbeute geraubt.


Habe dann noch (da ich noch am Testen mit dem ODK bin, bezüglich Kollimation usw) auf M81 und M57 gehalten.
Klar mit Vollmond bekommt man da leider nicht das Beste raus.Link zur Grafik: https://forum.astronomie.de/attachments/m81-ps-fertig-jpg.182311/?hash=1f0c2f96e7782ea647a4ff797c5c7fd3
Aber zum Testen ging es.

M57 ca 2,5h mit je 180s (mehr ging vom Mond nicht)

M81 ca 1h mit je 180s

Bearbeitet quick and dirty mit APP und Photoshop.

leider konnte ich hier keine Vorschauen hochladen, warum auch immer. Selbst 1 MB war zu groß...

Grüße Christian
 

Chris 6R

Mitglied
M1 vom 27.02. bei fast Vollmond.

Zwo Asi2600MC
Orion UK ODK12 F6,8 bei 2040mm mit OAG

600s Frames 6x
Darks 20x

grüße Christian
 

Anhänge

  • AC17C594-B7EC-4FD3-B7D1-B69F6EC498D1.jpeg
    AC17C594-B7EC-4FD3-B7D1-B69F6EC498D1.jpeg
    171,3 KB · Aufrufe: 33

Chris 6R

Mitglied
In der Zwischenzeit habe ich einiges umgebaut.

Ich habe die Doppelbefestigung entfernt und der Refraktor kommt jetzt Huckepack. Das hat den Vorteil, dass ich die Montierung erhöhen kann und dadurch mehr Himmel abdecken kann. Auch habe ich hier im Forum einen Esprit100 bekommen, mit dem ich allerdings noch etwas testen muss.
5F55AE83-C319-4076-974A-37762EF652F4.jpeg


76EE3D1E-A537-4804-993C-9146C8C5200E.jpeg
So gestern konnte ich nochmal kurz Daten sammeln bevor die Wolken kamen. HSO Pallette. Leider war mir nicht mehr Zeit vergönnt :(


IC443 - Jellyfish
Telescope: ODK12 @ 2040mm F6,8
Gear: EQ8-R
Camera: ZWO ASI6200MM bin2
Filter: ZWO 7nm Ha/S2/O3
Guide: OAG Asi120mini + Dither
AsiAir Pro

Ha:
25x300s
4x600s
30 Flats, Bias

O3:
10x300s
30Flats

S2:
10x300s
30 Flats
88FADBE0-1736-42D5-B1C8-BCF33A8D7B56.jpeg



Hier noch mal ein reines Ha Bild gestackt und unbearbeitet

3D2943A0-7788-486F-8EF2-2131EFF7C269.jpeg


Grüße Christian
 
Oben