Ha 26.07.2019

Oreoluna

Mitglied
Hallo Zusammen.
Am 26. war es nicht mehr so ein höllisch heisser Tag wie der davor. Das Equipment lief trotzdem hart an seinen Grenzen.

6" f10 Ha-Selbstbau. Baader D-ERF 160mm. DayStar Quark Chromosphäre DS mit LS50. PointGreyG3.

Aktives Filament
111845



und 10min später auf dem Rückzug.
111846



Etwas südlich war dieses schöne Filament, mit einer Ausdehnung von c.a 170`000Km zu beobachten.
111847



Protuberanz im Norwesten.
111848




CS Jozef

 

RaKo01

Mitglied
Hallo Jozef,

sehr schöne Aufnahmen mit vielen Details! ZU em Equipment habe ich eine Frage, sitzt der DS wirklich vor dem Objektiv des 6", das wäre doch die reine Verschwendung von Auflösung. Wie sind die Teile bei Dir angeordnet?

CS
Ralf
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Ralf.

Nein das DS LS50 sitzt hinter dem Quark...... vor dem Objektiv würde es die Öffnung, wie Du richtig bemerkst, auf 50mm reduzieren.

CS Jozef

_JCU1407.jpg
 

marcodomus

Mitglied
Hallo Jozef,

Ich war eine Weile nicht mehr hier auf der Sonne Seite,
deine Bilder sehen immer toll aus, Meisterwerke !
Ich sehe du hast deine PST Etalon mit der LS50 ersetzt. Bist du damit zufrieden?
Schöne Grüße aus Deutschland
Marco
 

marcodomus

Mitglied
Hi Jozef.
Und was würde passieren wenn man die LS50 nicht nach sonder vor dem Daystar Quark plazieren würde?
Viele Grüße
Marco
 

Oreoluna

Mitglied
Hi Marco.
Ganz einfach....... nix gscheites! Das Quark besitzt eine TZ + Blockfilter, davor das LS50 anzubringen hätte also keinen Sinn, da kannst Du es gleich weglassen.
CS Jozef
 

Oreoluna

Mitglied
Es ginge aber so: TZ je nach Bedarf, danach LS50 und erst dann Quark. Vorzugsweise das Combo, da beim normalen die TZ abgenommen werden müsste! Blockfilter im Quark belassen, da es eigentlich egal ist, wo man allgemein die Blockfilter setzt, vor TZ, nach TZ oder erst nach Dem Etalon. WARUM: das Etalon benötigt f30 sonst geht die Wellenlänge einfach ohne Wirkung durch und die Blocker limitieren nur aus dem Licht die H-Linie. Das ist der springende Punkt dabei. Ales klar soweit?
CS Jozef
 

marcodomus

Mitglied
Lieber Jozef, jetzt ist mir noch mehr klar :) ! Danke nochmal für die weitere, ausfürliche Aufklärung! Schön dass es dich gibt, grazie maestro!

CS Marco
 

Bittminor

Mitglied
Hallo Jozef und ihr anderen Sonnensüchtigen,

mein Name ist Wilfried und ich habe im Januar ein praktisch neues LUNT LS50T Ha gekauft, also etwas sehr Kleines und so gut wie nicht gebraucht.

Inzwischen versuchte ich in großen Abständen immer wieder mal, wenigstens eine winzige Struktur auf der Scheibe oder am Rand zu entdecken. Die Fokussierung stelle ich dabei natürlich so ein, dass der Rand scharf erscheint und drehe dann an der Verkippungshülse sehr langsam einmal ganz vor und zurück, dabei jeweils mit Nachjustierung des Fokus. Auch heute wieder ohne den geringsten Erfolg. Ich schaue voher extra auf die Aufnahmen des Kanzelwand-Teleskops, da ist heute am NW-Rand ein winziger Zipfel zu sehen, im Lunt tote Hose.

Entweder mache ich noch etwas Grundsätzliches falsch oder das Röhrchen ist eine Gurke.

Hat einer von Euch eine Idee dazu?

Dank und Gruß Wilfried
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Wilfried.
Willkommen an Bord!
Ich kenne das LS50 absolut nicht, hatte selbst lange Zeit das LS60 mit zusätzlichen LS60 Vorfilter. Dabei kam das Ganze etwa bei 05À hinn, was sich etsprechend auch zeigte. Filamente hoben sich deutlich von der Chromosphäre ab, und Protuberanzen wurden zugleich sehr schön reproduziert. Wunder darf man da eh nicht erwarten...... aber das was Du beschrebst?? Könntest du das Teil ev. zurück geben und ein neues einfordern? Möglicher weise ist etwas mit der Verkippung des Etalon nicht in Ordnung, denn da müssten meiner Ansicht nach doch deutliche Unterschiede zu sehen sein.
CS Jozef
 

Bittminor

Mitglied
Hallo Jozef,

herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Zwar erwarte ich keineswegs solche Genuß-Ansichten, wie Du und andere sie hier mit entsprechend leistungsfähigerem Equipment zeigen, aber wenigstens ein "Fliegenschiss" sollte doch zu vermerken sein. Gerade habe ich daher den Lieferanten angeschrieben und ihn zur Überprüfung aufgefordert.

CS Wilfried
 

Oreoluna

Mitglied
Hi Wilfried.
Ja die Bilder oben sind eine andere Liega! Aber was Du erwarten könntest ist so in etwa das hier:


2.jpg



Dass die Ausläuchtung bei den Dingern nicht das gelbe von Ei ist, ist kein Thema, damit lässt sich leben. Aber der Rest wie in meinem Beispiel des Ls60 ohne weiteren Vorfilter bei dieser Aufnahme, solltest Du auch im Ansatz zumindest mit dem 50er sehen können.

CS Jozef

P.S: die farbe musst Du dir eben denken ;)
 

Bittminor

Mitglied
Hallo Jozef,

besten Dank für dieses Beispiel, so etwas ähnliches erwarte ich in der Tat, da wäre ich sehr zufrieden. Aber statt durch das Lunt zu schauen, könnte ich auch eine orangrote Plastikscheibe betrachten. Mal sehen, was der Lieferant sagt.

CS Wilfried
 
Oben