Hα Sonne 2021.10.09 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Hα Sonne 2021.10.09

cuwohler

Mitglied
Hallo Leute,

das waren heute ja mal wieder richtig schöne Protuberanzen. Auch den MAK habe ich heute ausprobiert - geht ja gar nicht!
Wahrscheinlich muss man ihn vorher stundenlang draußen aufbewahren - das ist ja nichts für so einen Schnellspechtler wie mich.
Da habe ich die AR 2882 mit der großen Umbra, in die sogar die Erde leicht hineinpassen würde, lieber im Red Continuum mit meiner
altbewährten Methode aufgenommen. Ein paar Ellerman Bombs sind auch dabei [Knall] ;). Also: 'Wohler, bleib bei deinen Refraktoren!'.

Aktive Region AR 2882 im Red Continuum

20211009 - 1139UT.jpg



Aktive Region AR 2882

20211009 - 1145UT.jpg



Aktivität im Südosten

20211009 - 1146UT.jpg



Protuberanzen im Osten

20211009 - 1155UT.jpg



Protuberanzen im Nordosten

20211009 - 1156UT.jpg



Protuberanzen im Südwesten

20211009 - 1157UT.jpg



Aufnahmen mit B+W 630 Frontfilter rot, SD-APO 102/714, Daystar Quark Chromosphere und ZWO ASI 174MM, Bilder ca. 17% verkleinert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mikoka

Mitglied
Hallo Cai-Uso,
klasse Bilder.
Ich habe es heute auch mal versucht, aber es ist alles nichts geworden. Bei mir mitten im Dorf und dann noch LG im Süden - ein grausames Seeing.
Und meine ASI´s haben auch wieder kläglich versagt, alles voller Streifen, die sich auch mit dem Tilter nicht verändert haben. Die kann ich für h-alpha
endgültig vergessen.
Ich hatte ein Meade 125 ETX im Einsatz, das eigentlich schnell auf Temperatur ist, aber die Atmosphäre hats nicht hergegeben.
Visuel ging es dann ein bisschen, im Weißlicht besser als im h-a..
Viele Grüße Michael
 

hipoh19

Mitglied
Hallo Cai-Uso,

Cai-Uso, das sind - wie immer - excellente Aufnahmen! Die Protuberanzen waren wirklich sehr spannend heute.

Deine Aufnahme der AR 2882 (im "Red Continuum" von 11:39UT) gibt allerdings Rätsel auf!

Da ist etwas, das auf meiner WL Aufnahme (ZWL=502 nm) von 11:12 UT nicht vorkommt. Was ist das?
Ein Bildfehler? Ein Vogel? Oder etwas, das nur im roten Kontinuum zu sehen ist? Jedenfalls sehr merkwürdig!
Vielleicht findest du ja eine Erklärung...

Habe das mal mit Fragezeichen und Pfeil in deiner Aufnahme versehen:
CUWohler 20211009 1139UT Pfeil.jpg



Hier zum Vergleich meine Aufnahme, die etwa eine halbe Stunde früher (11:12 UT) entstand:
+ AR12882 WL wTXT.jpg


Abgesehen von der einen Abweichung, stimmen die Aufnahmen ja recht gut überein.

Viele Grüße,
Dieter
 

cuwohler

Mitglied
Hallo Michael und Dieter,

@ Michael: das mit Lüneburg im Süden kann ich voll verstehen. Ich hatte mal versucht, aus Hamburg gute Bilder zu erhalten, aber das kann man ebenso vergessen. Es wabert eigentlich nur.

@ Dieter: ich habe mir eben nochmal die Videos um diesen Zeitpunkt angesehen. Das Objekt ist real, war aber nur ca. 10 Minuten sichtbar. Vielleicht ist es ja auch eine Erscheinung, die nur im Red Continuum sichtbar ist. Du siehst es in meiner H-alpha Aufnahme übrigens auch als sehr dunkles Filament.
 

hipoh19

Mitglied
@ Dieter: ich habe mir eben nochmal die Videos um diesen Zeitpunkt angesehen. Das Objekt ist real, war aber nur ca. 10 Minuten sichtbar. Vielleicht ist es ja auch eine Erscheinung, die nur im Red Continuum sichtbar ist. Du siehst es in meiner H-alpha Aufnahme übrigens auch als sehr dunkles Filament.

Hi Cai-Uso!

Ok, das Filament sehe ich. Dann ist das also eine spezielle Sache des “Red Continuum“. Interessante Erkenntnis! Vermutlich ist der Verstellbereich des Quark nicht groß genug, um vollständig aus der H-Alpha-Linie herauszukommen und du bist noch im Flügel der Ha-Linie.
Liegt dein Red Continuum im roten oder im blauen Flügel?

Die zeitliche Differenz ist jedenfalls keine Erklärungsmöglichkeit. Das hab ich jetzt im Helioviewer (Weißlicht!) überprüft, wo das Objekt auch nicht zu sehen ist. Hier ist die Aufnahme von 11:40 UT:

2021_10_09_11_40_00_hmi_int.png


VG Dieter
 

cuwohler

Mitglied
Hallo Andreas,

vielen Dank!

@ Dieter: der Quark war abgeschaltet / kalt. Als Vorfilter habe ich ja einen 630nm Rotfilter und dahinter den nicht betriebenen Quark.
Habe heine Ahnung, in welche Richtung das geht.
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Cai-Uso,

nochmal zu dem Mak: Du musst bedenken, dass Du bei f12 mit der Telezentrik des Quark (4,3x ?) f 51 bekommst, d.h.
7740 mm Brennweite bei einem 6´´. Entsprechend weniger bei 5´´. Nicht umsonst gibt es die Quarks ohne Telezentrik
für die SCs und die Maks. Selbst bei Verwendung eines 0,5x Reducers ergibt das immer noch eine sehr lange Brennweite
bzw. eine hohe Vergrößerung gegenüber den "kleinen" Refris. Und dazu dann das Seeing nach einer kalten Herbstnacht,
das kann nicht scharf werden - liegt aber prinzipiell nicht am Mak.

Viele Grüße Michael
 

cuwohler

Mitglied
Hallo Michael,

eigentlich wollte ich ihn nur für Weißlicht haben. Aber wenn das schon nicht klappt, dann ist es wohl nicht der richtige Weg.
 
Oben