hellere Sterne strahlen sehr weit ins bild? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

hellere Sterne strahlen sehr weit ins bild?

Cyyrex

Mitglied
Hi.. Ich hatte jetzt bei meinen 2 letzten Bildern, bzw tests gemerkt das die Sterne extrem in den Himmelshintergrund reinleuchten ist das irgendwie Tau?

zum einen Extremst beim Pferdekopfnebel, da war ein GPU Komakorrektor im einsatz ohne Blendenring!!

pferdekopfhalo.PNG


um den Stern herum ist das ganze..

und hier die Plejaden, mit GPU Komakorrektor und einem Blendenring

Bild_2021-02-05_194251.png


wo das ganze auch ist, aber nicht so extrem wie beim Pferdekopf.. an was liegt das?, hatte mein Teleskop extra 2 stunden "auskühlen" lassen, mit Deckel offen. Trotzdem ist das so, und vorallem erst seit den letzten 2 bildern die ich gemacht habe, Öfters wars ja noch nicht klar. Liebe grüße :)
 

Antares

Mitglied
Hi
Bild 1 ist der Flammennebel links am Gürtel des Orions. Alnilam - meine ich heißt er - muss visuell schon aus dem Gesichtsfeld gehalten werden, damit die Sichtung gescheit klappt. Fotografisch erst recht.
Bild 2 - die Plejaden - ist ok. Die Sterne sind in Gaswolken eingebettet, die Du hier auch erwischt hast, auf einem Level den man visuell auch in etwa erreichen kann,
Bei Tau wäre alles milchiger, würde ich sagen.
CS
 

klawipo

Mitglied
Hallo,

sieht für mich auch seltsam und nach Streulicht aus. Auffallend auch, dass bei Alnitak des Halo nicht mal rund ist.

Hier in den Fotografie-Unterforen bekommst du bestimmt mehr Response.

VG
Klaus
 

astro_alex80

Mitglied
FS-Rückseite und FS Aufnahme z.b. mit Moosgummi isolieren, Tauschutzkappe für Newtons verwenden oder selber bauen. Am Ende gehts um Minimierung der Abstrahlung, welche die Temperatur auf Taupunktniveau drücken kann.
 

kingpin

Mitglied
Sicher das es überhaupt richtig klar war?
Sieht für mich mehr nach hoher Luftfeuchtigkeit, Hochnebel, Dunst oder sowas aus.

Gruß
Carsten
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo Nante,

das sieht bei mir auch leider oft so weichgespült aus. Ich tippe auch auf Dunst/leichten Nebel oder ein leichtes Beschlagen, wobei das mit der Zeit in den Einzelbildern meist schlimmer werden sollte. Schau vielleicht mal in den Einzelbildern, ob das bei jedem Bild so ist oder ob es da einen Trend oder Unterschiede gibt. Bei DSS oder Pixinsight kann man das oft an der Anzahl der erkannten Sterne erkennen.

Gruß

Heiko
 

Cyyrex

Mitglied
Ja, es wird etwas schlechter, vorallem die nebel verschwinden stark und die Sterne werden heller, das ist aber auch erst seid kurzem?
 
Oben