Historischer Newton Leertubus - wer kennt die Herkunft | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Historischer Newton Leertubus - wer kennt die Herkunft

Mikoka

Mitglied
Hallo,

ich habe aus einem Selbstbauprojekt einen alten Newton-Tubus übrig.
Weiß jemand von Euch, von welchem Teleskop der stammen könnte?
Steht im Übrigen auch im Biete-Board zum Verkauf.

Viele Grüße Michael
 

Anhänge

  • Tubus 1.jpg
    Tubus 1.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 135
  • Tubus 2.jpg
    Tubus 2.jpg
    110,5 KB · Aufrufe: 143

Schmitti

Mitglied
Hallo Michael,

mach doch bitte ein paar Angaben zu Durchmesser und Länge. Hat du das längliche Loch im Rahmen deines Projektes geschaffen oder hatte der Tubus vermutlich vorher einen Okularschlitten? Das würde die Anzahl der Kandidaten reduzieren.

CS Gerhard
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Gerhard,

Außen: 177/178 mm
Innen: 172 mm
Vielleicht von Kosmos??? Oder Lichtenknecker??

Das längliche Loch war drin.

Viele Grüß Michael
 

Felix42

Mitglied
Hallo Michael,


die HS Zelle mit dem überstehenden Rand erinnert mich an einen Newton von Alt. Da waren die Tuben aber aus Hartpapier. Der Alutubus irritiert mich etwas ich tippe auf ein Modell Made in Japan da gab es auch Schlittenfokussieren mit kleinem Steckmaß.


Viele Grüße Felix
 

Schmitti

Mitglied
Hallo Michael,

vermutlich hat der Felix mit den Japanern recht. Die Tuben von Kosmos und Lichtenknecker sahen anders aus. Lichtenknecker hatte zum Schluss nur noch einen Newton im Programm (150/1200). Der hatte einen geteilten Tubus, sodass Fangspiegel samt Okular durch drehen des Vorderteils in eine vorteilhafte Beobachtungsposition gebracht werden konnten. Meines Wissens gab es bei Kosmos und Lichtenknecker auch keine Okularschlitten.

CS Gerhard
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Felix, hallo Gerhardt,

danke, ist ja interessant.
Na ja, vielleicht braucht ja einer so einen Tubus.

Beste Grüße Michael
 

lemmdo

Mitglied
Hallo Michael,
habe auch noch einen 150 / 1200 selbsbau Newton von meinen Vater aus den mitte der 60 Jahre.
Tubus ist aus Hartpapier, Spiegel wurde selber geschliffen, Längauszug und Sucher auch eigenbau.

Der Newton ist letztes Jahr wieder neu zum leben erwegt worden :)

Gruß Christian
 

Anhänge

  • 20200229_100259.jpg
    20200229_100259.jpg
    225,7 KB · Aufrufe: 65
  • 20200229_100429.jpg
    20200229_100429.jpg
    288,4 KB · Aufrufe: 60

Mikoka

Mitglied
Hallo Christian,
sehr schönes Teil; so einen habe ich zur etwa gleichen Zeit (1970/72) auch gebaut, dann mal
verkauft und kann ihn aber jetzt natürlich nicht woeder finden; hatte das hier auch schon mal gepostet.
Viele Grüße Michael
 

arago

Mitglied
Hallo Michael

Es würde mich nicht wundern wenn es Dieser ist noch zu besseren Zeiten. Abmessungen und Schraubenlöcher zum Okularschlitten könnten passen.

Gruß Peter
 

lemmdo

Mitglied
Ne ne dass ist er nicht :mad:
Habe einen habe außen 190 mm
Nebenbei habe ich den Newton noch ein wenig abgeschattet ! Die Samtfolie hat deutlich was gebracht ( auf dem Bild der unterschied bein Aufbringen )
Laut Kolegen und Spezialisten auf unserer Sternwarte schlägt er einen 5" Refraktor. Der Fangspiegel ohne Spinne konnte durch die Brennweite so klein gehalten werden, dass so gut wie keine abschattung mehr sind.
Gruß Christian
 

Anhänge

  • IMG_1169.JPG
    IMG_1169.JPG
    164,1 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_1251.jpg
    IMG_1251.jpg
    451,6 KB · Aufrufe: 39

arago

Mitglied
Hallo Christian

Deiner war nicht gemeint, der hat einen Hartpapiertubus und ist größer. Das Alu-Rohr von Michael war gemeint.

Gruß Peter
 

lemmdo

Mitglied
War ja nicht erst gemeint. Aber dennoch schöne Planetenteleskope, welche in dieser Zeit angesagt waren und heute wieder bewundert werden.
Gruß Christian
 
Oben