Hommage an Anton Kutter in Biberach an der RIss

#1
Hallo Alle,

Eine Hommage an ANTON KUTTER Biberach / Riss 15-16-17. Juni 2018

Das Programm:

Datum 15. Juni: 17:00-20:00 uhr

Rundgang Film Museum und Filme Anton Kutter (Eintritt: 8 Euro / Person)
Ein Rundgang im Anton Kutters Kinotraumpalast, geleitet von seinem Sohn Adrian Kutter.

Herr Adrian Kutter wird, zusammen mit seinem Bruder Claus Kutter und seiner Schwester Floriane Kutter, einen Vortrag über die Familie und die Filmindustrie geben und über ihren Vater als Regisseur.
Zum Schluss werden zwei von Anton Kutters besten Filmen gezeigt:
- Weltraumschiff 1 gestartet
- Großkraft De Berge

Datum 16. Juni in der Stadthalle Biberach (10 Euro / Person Eintritt)[/b]
(Die Vorträge sind in englischer Sprache)
09:00-10:00 Empfang und Ausstellung
10:00-10:30 Adrian Kutter: Mein Vater als Regisseur und besonders als Astronom
10:30-11: 15 Guy Wauters: Die Restauration von Kutters Teleskopen
11:15-11:45 Harrie Rutten: Optischer Design Kutter-Teleskop
11:45-12:00 Bruno Ernst (92 Jahre): Freund von Anton Kutter (Film)
12:00-14:00: PAUSE (Möglichkeit zum Mittagessen in der Stadt in der Nachbarschaft von Anton Kutters Geburtshaus)
14:00-14:30 Barry Adcock (Australien): Mein 350mm Schiefspiegler und Optik Projekte
14:30-15:15 Guntram Lampert (Österreich): Der Tri-Schiefspiegler. Ursprünge und Entwicklungen eines Teleskopdesigns von Anton Kutter
15:15-16:00 Hans-Ulrich Wieland: Anton Kutters basic ideas in modern systems
16:00-16:30 Mathias Sautter: Restaurierung des 30cm Kutterteleskopes des Planetariums Laupheim
17:00 Uhr: ENDE

OPTIONAL am Abend: Observatorium und Planetarium Laupheim
8 km von Biberach entfernt. (KOSTENLOS) Eigener Transport
20:15: https://www.planetarium-laupheim.de/shows/the-dark-matter-mystery/
21:00: Symposium: Die Geschichte des Laupheimer Planetariums
Wenn der Himmel klar ist, haben wir die Möglichkeit mit dem 30cm Kutter Teleskop von Mathias Saufer zu beobachten. Und natürlich ist das Programm des Planetriums. Kein kollektives Reisen. Siehe auch www.planetarium-laupheim.de

Datum 17. Juni: optional Besuch am ESO Visit Centre GARCHING (Besuch kostenlos)
Eigener Transport
Wir planen einen Besuch an dem brandneuen ESO-Besuchszentrums in der Nähe gelegenen Stadt Garching (Biberach – ESA Garching 190 km).

Am 28. April 2018 öffnete das ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre seine Pforten für die Öffentlichkeit. Die Einweihung des Zentrums wurde mit einer Reihe von Veranstaltungen für dem Kreis der ESO-Gemeinschaft und seine Partner, Unterstützer, Nachbarn und Freunde gefeiert. In seinem ersten Quartal hat das Zentrum ein Reihe von Aktivitäten für seine Besucherinnen und Besucher vorbereitet.

Anmeldung erforderlich bei: contacte@planetarium-laupheim.de oder kijkerbouw@ugent.be
 
#6
Sehe auch:
https://www.cloudynights.com/topic/575449-2018-international-kutter-schiefspiegler-event-takes-shape/page-5?hl=%2Bschiefspiegler#entry8585616

Finally I succeeded in collimating the original 12,5" Schiefspiegler that was built by and belonged to the late Anton Kutter. Earlier tries just after the restauration of the scope failed due to rain, bad seeing, cold weather...I always try to collimate during the day on distant terrestrial objects and buildings. By working in daylight, one better sees what screws to turn and has a better understanding of what goes on. Luckily we could access different targets through the slit of the Ghent University dome where the scope has been installed temporarily until its voyage back to its birth place Biberach in Germany for the Kutter memorial event. Though I have extensive experience collimating Schiefs up to 10", this beast was in a different league! Certainly not a picknick in the park.

This scope is soooo huge. I had to climb a small ladder to get access to the collimation screws of the main mirror, the correction lens and the secondary mirror. After about 3 hours of tweaking, climbing up and stepping down, the image finally began to improve. Luckily, there were markings on the thread of the bolt used to tilt the correction lens so I could retrieve its original position as set by Anton Kutter some 60 years ago. At one moment, I saw the image improve on one side of the eypiece field. I knew I was close and a slight extra tilt of the secondary gave a sharp image across the entire image field. I must say this was a humbling experience, knowing I was working on the personal telescope of the man that forever changed my life since I was about 16 yrs. Images now were very sharp. By lack of fitting eyepieces ( the drawtube has quite an odd diameter) we had to stop at about 300 X. One more session will be needed for the final collimation on a real star. Attached are some pictures of the dome atop the Ghent University physics faculty building, the scope on a temporary mount and the scope on the heavy observatory mount. The scope is ready to go back to its home now.


Philip










 
#7
Guten Tag, alle zusammen

entschuldige mich für meine schlechten Kenntnisse der deutschen Sprache...

Ich möchte auf die Anton Kutter Website aufmerksam machen, Viersprachige Website. http://www.antonkutter.be
facebookpage: https://www.facebook.com/AKEB2018/
wir hoffen, viele von euch in Biberach / ris zur Hommage an Anton Kutter begrüßen zu dürfen.Er meinte viel für Amateurastronomie

viele Grüße, Jean-Pierre Grootaerd
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#12
Kutter Wochenende Juni 2018

Wir wollen uns vorstellen: Jean-Pierre Grootaerd und Guy Wauters (Universität Gent und Arbeitsgruppe Fernrohrbau der Volkssternwarte Armand Pien in Gent) und Philip Doutreligne: der Spezialist der Kutterteleskope in Belgien und den Niederlanden.
Ende 2016 kamen wir in Kontakt mit den Kindern von Anton Kutter. Vor einigen Monaten haben wir die Kinder Kutter besucht und bekamen alle Teleskopmaterial mit nach Gent und auch noch einige andere Teile aus dem Observatorium von Vater Anton Kutter, inklusieve das historische 30 cm Kutterteleskop.
Wir haben in unserer Werkstatt alles gründlich renoviert um es für das Publikum wieder näher zu bringen. Das große Teleskop bekam vor einige Monate einen Platz in einer der Kuppeln auf dem Dach der Universität und kann da mittels eines Termins besucht werden.
Am 15, 16 und 17. Juni 2018 organisieren wir mit der Volkssternwarte, die Universität Gent und das Planetarium Laupheim ein großes Kutter-Wochenende in Biberach an der Riss. Mehr darüber finden Sie mit dem Link: www.antonkutter.be

Wir suchen natürlich auch Leute die ihr eigener, selbstgebauter Schiefspiegler oder Cassegrain in diesem Wochenende vorstellen wollen.
Es klar für uns, aber wir hoffen auf Teilnehmer von Ihrem Verein und dieses sehr abwechselunsreiches Wochenende miterleben wollen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 150. Es wäre schön das wir schnell eine Prognose machen können ob die Kapazität ausreicht.
Deshalb hoffen wir auf eine schnelle Antwort von Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen,
Jean Pierre Grootaerd, Guy Wauters, Planetarium Laupheim und Adrian Kutter
Interviews Hans de Rijk
Bruno Ernst ist ein Pseudonym von Hans de Rijk, der Lehrer für Mathematik und Physik in Amersfoort (in der Provinz Utrecht in den Niederlanden) war. Er wurde 1926 in Rotterdam geboren und verbrachte 26 Jahre seines Lebens in einem Kloster. Dann lehnte er die Berufung zum Mönch ab, heiratete und begann Kinder in Mathematik und Physik zu unterrichten. Viele Jahre leitete er die Veröffentlichung von Bildungszeitschriften für Kinder. Er schrieb mehr als einhundertfünfundzwanzig Bücher und dazu Berichte über Astronomie, Fotografie, Schriftgeschichte und Kalligrafie. Obwohl er kein Spezialist auf eines dieser Themen war, war er ein talentierter Popularisierer wissenschaftlicher Ergebnisse von verschiedenen Szintisten. Aber er war auch ein enger Freund von Anton Kutter.
Ein Interview in zwei Teilen mit Hans de Rijk (Untertitel in englischer Sprache)
 
#14
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#15
Zitat von rweust:
Gehen hier noch Deutschen hin?

Solch ein Ereignis ist einmalig am 15. bis 17. Juni 2018
Anton Kutters 12" Original Schiefspiegler wurde von der Universität Gent und Sternwarte Armand Pien neu aufgedampft und ganz überholt.
der 30 cm große Anton Kutter Spiegel blinkt erneut:
https://www.youtube.com/watch?v=-n5BbV1MQu4

und tatsächlich: Es wird ein einmaliges und einzigartiges Ereignis sein. Hoffentlich gibt es großes Interesse.
 
#20
Einfach ein paar Bilder zum Kutter-Album hinzugefügt.
8. Juni 2018: Besuch der Menke Sternwarnte in Glucksburg. Vergessener Ruhm.... Die Luftaufnahmen wurden mit einer Drohne gemacht. Und Bilder von Europas größtem Trischiefspiegler Die ganze Geschichte wird Ende der Woche von Joseph Menkes Tochter auf den Kutterdagen erzählt.

https://myalbum.com/album/ACSmmSNkd9o7
 
#23
Samstagsprogramm

A tribute to ANTON KUTTER Biberach/Riss 15-16-17 june 2018



Date June 16 at Stadthalle Biberach (entrée 10 euro/person)
09:00-10:00 Reception and exhibition
10:00-10:15 Jean-Pierre Grootaerd: Foreword
10:15-10:45 Adrian Kutter: My Father as a director, and especially as an astronomer
10:45-11:15 Guy Wauters: The restoration of Kutter's telescopes
11:15-11:25 Harrie Rutten: Anton Kutter changed my optical life (film)
11:25-11:50 Mss. Sybille Jargstorf: The Schiefspiegler on the Menke Sternwarte in Glucksburg
11:50-12:00 Hans de Rijk (92 years) friend of Anton Kutter on film.
12:00-14:00: BREAK (possibility to lunch in town)
14:00-14:30 Barry Adcock (Australia) about my 350mm schiefspiegler and optics projects
14:30-15:15 Guntram Lampert (Austria) The Tri-Schiefspiegler. Origins of and developments from a telescope design by Anton Kutter.
15:15-16:00 Hans-Ulrich Wieland: Anton Kutters basic ideas in modern systems
16:00-16:30 Mathias Sautter: restoration of the 30cm Kuttertelescope of planetarium Laupheim
17:00: END
EVENING PROGRAM: Observatory and Planetarium Laupheim
10km from Biberach. (FREE OF CHARGE)
20:15:planetariumshow https://www.planetarium-laupheim.de/shows/the-dark-matter-mystery/
21:00: Symposium : The story of Laupheim Planetarium
If the skies are clear, we have the opportunity to observe through the 30cm Kutter Telescope of Mathias Saufer. And of course ther is the program of the Planetrium. own transportation.https://www.planetarium-laupheim.de
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben