Ich warte auf gutes Wetter | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Ich warte auf gutes Wetter

DemonsRun

Mitglied
Dieses Gefühl ... wenn man eben in den Garten rausgeht, Müll wegbringt, sich wundert warum es so hell ist - schnell nach oben schaut: Mond! Sterne! ... überlegt, wie schnell kann ich aufbauen (und kann ich es noch nach all der Zeit?), dann den Kopf senkt --> geradeaus schaut.... und eine mannshohe Nebelwand übers Feld auf dich zu kriecht :-((((
Na ja ... ES muss doch irgendwann mal besser werden *schluchz*
 

DietSky

Mitglied
Ich komme gerade aus meiner Sternwarte zurück. Habe die Wolkenlücken für einen kurzen Test und ein paar Messungen genutzt.
Es ist schon ein Wettlauf gegen die Zeit und macht richtig Stress. Winterklamotten anzeihen, Auto freikratzen, zur Sternwarte fahren, Kuppeltor erstmal vom Eis befreien um es öffnen zu können und dann alles wieder retour. Der ganze Aufwand für ein paar Minuten Messzeit:(
Ich freue mich schon auf eine oder am besten gleich mehrere Nächte die absehbar klar bleiben und keinen Stress bei dem ganzen Gerödel erzeugen.

CS Dietmar
 

Miquel Prado

Mitglied
Ich fühle mit..
Habe es tatsächlich nicht geschafft Orionnebel oder Plejaden aufzunehmen. Immer Bewölkt.
Ich denke beim nächsten Neumond im Februar ist es wohl zu spät..
Bis zum nächsten Jahr :cry:

Dann kommt auch schon schon die Galaxie Saison.
Pause für alle mit kurzen Brennweiten :cry: :cry:
 

mibi

Mitglied
Klassiker - vor‘m Abendessen: klarer Himmel, klarer Mond... also Newton schon mal raus zum Auskühlen. Nach dem Essen: hmm wird hochneblig... warten wir mal ... jetzt vielleicht? - nee, total dichte Wolken... Konsequenz: Geraffel wieder rein. Und jetzt? Nee, zum Glück nicht klar, sonst hätte ich mich noch geärgert...
Wird wieder besser. Und das Scope ist auch nicht neu. Aber wenn in ein paar Wochen der SC kommt - weia, dann wieder 8 Wochen Grauwetter :cool:

Kopf hoch - dann wird man vielleicht doch mal von nem aufblinkenden Stern überrascht
Micha
 

Opa_Maik

Mitglied

Aha, du hast ein C8 Bestellt? :ROFLMAO:

Mich hat der Mond heute veräppelt, war ja ganz nett, schon in der Dämmerung, da blinkt doch was am mittleren Rand neben dem Terminator?
Boa, kann man die Spiegel der alten Ausrüstung wirklich sehen? Ein sehr helles leuchten, klein, punktförmig mit Strahlen.

Naja, später habe ich rausgefunden das sich nur das Sonnenlicht in einem Krater gefangen und gespiegelt hat, war aber schön.
Jetzt schneit es hier wie Bolle.....

Michael
 

mibi

Mitglied
Perfekt kombiniert :y: Schön, dass du noch was blinkendes herausholen konntest, mehr als Mond hatte ich nicht wirklich vor, aber der war dem Threadtitel entsprechend. Gut zu wissen, dass es nicht alle trifft. Und yup, Schnee hat‘s hier auch. Wenigstens was für‘s Auge, auch ohne in die Röhre zu gucken :unsure:

Hoffentlich für den einen oder die andere klare Nächte
Micha
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Sicher, gutes Astro-Wetter ist 'was anderes, aber interessant sind die aktuellen schnellen Wechsel schon. Man bekommt mit der Zeit viel mehr Nuancen mit, die man sonst wohl gar nicht bemerken würde.Heute den ganzen Tag trüb-feucht, aber gefühlt nicht kalt. Vormittags noch nasser Schneefall, der aber nicht liegen blieb. Ungläubiges wundern über die Wetternachrichten am Nachmittag, es soll abends kurz aufklaren bevor neuer Schnee(-regen) kommt. Hä? bei der Suppe? Mit Dämmerungsende tatsächlich erste kleine Wolkenlücken. OK, sofort alles rausräumen. Eine 3/4 Stunde später ists auf einmal hell draussen, der halbe Himmel klar, Mond scheint, Mars zu sehen. Letzte Vorbereitungen, Aufnahme gestartet, erstaunlich gutes Seeing, obwohl immer noch letzte Wolkenfetzen vorrüberziehen, also Bewegung in der Luft ist. Es ist auf einmal ar...kalt ! Beim 4. RGB Set wird der Mars dunkler auf dem Schirm, Blick nach oben, neue Wolken, aber sehen ganz anders aus. Hohe Schleier ziehen heran, werden dichter, ersäufen die letze R-Kanal-Aufnahme. Kann man verkraften. Mit 3 Sets auf der Platte alles wieder einräumen, und erstmal das ausgefallene Abendessen nachholen. Naja, eher durch Kekse kompensieren. Ca. eine Stunde später nochmal rausgehen, alles zu, der Mond schafft's grad noch etwas durch die Wolken. Und - es ist wieder deutlich wärmer geworden. Die nächsten Tage soll's nochmal wärmer werden und zunehmend regnen. Eigentlich genau richtig, um die Aufnahmen auszuwerten.
-cb
 

sushidelic

Mitglied
So, das ist mein Clearoutside-Negativrekord... Ein klitzekleines Fleckchen Orange war bis jetzt immer dabei, sowas hier hatte ich noch nie. Ist ja auch kein Wunder, hab mir gerade ein neues Rohr gekauft - also wenn wer fragt: ich bin schuld.

clearoutside_02.JPG

CS (hahaha),
Michael
 

steins-ursel

Mitglied
Dieses Gefühl ... wenn man eben in den Garten rausgeht, Müll wegbringt, sich wundert warum es so hell ist - schnell nach oben schaut: Mond! Sterne! ... überlegt, wie schnell kann ich aufbauen (und kann ich es noch nach all der Zeit?), dann den Kopf senkt --> geradeaus schaut.... und eine mannshohe Nebelwand übers Feld auf dich zu kriecht :-((((
Na ja ... ES muss doch irgendwann mal besser werden *schluchz*
Hallo,
ich fühle da voll mit. Seit gefühlt 3 Monaten nur Mist, mal kleine Lücken, viel zu feucht, lohnt keine Mühe, nicht mal mit dem SAM.
Hobby aufgeben, auf keinen Fall. Muss man eben Kompensieren. Zum Jahreswechsel mal wieder mit Modellbau (eines der letzten U47 von Robbe) weitergemacht,
aktuell ist in der Umsetzung AstroRaspi Version 2. Bin noch einiges am austüfteln, da noch nicht alles so läuft wie gewünscht, aber es ist gegenüber dem Wetter wirklich Licht am Ende vom Tunnel.
 

DietSky

Mitglied
Ich nutze im Moment die Zeit, um alte Bilder neu zu bearbeiten und plane einen mechanischen Umbau an meinem 12" Newton-Cassegrain.
Ich hoffe, wenn ich damit fertig bin, das das Wetter mir dann die Möglichkeit für umfangreiche Tests gibt.

CS (Clear Sky) Dietmar
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo Oli,

das ist doch gar nicht schlecht - wenigstens bei Vollmond.:) Bei mir sieht das meist um Neumond so aus.

Gruß

Heiko
 

MikeWölle

Mitglied
Hi, also ich freu mich auf den Vollmond. Da geht's mit dem Dobs über die Cordillieren und Rook Berge auf Expedition in Richtung Mare Orientale, wenn die Libration passt. Nächsten Tage sind günstig.
CS Mike
 

Rainmaker

Mitglied
Hallo,

das Jahr ist mies, aber noch nicht so mies wie 2006/2007. Ihr erinnert euch sicherlich an den Kometen McNaught. Da war es hier von Mitte Oktober bis Mitte März komplett bedeckt. Ausnahme waren zwei aufeinander folgende Tage im Januar oder Februar. Leider war der Komet da schon so nah an der Sonne, dass ich ihn nicht beobachten konnte.
Ich überlege aber durchaus das Hobby zu wechseln. Kürsaufen wäre vielleicht die Alternative. Es ist jederzeit durchführbar und man soll, wenn man sternhagelvoll ist, doch angeblich auch Sterne sehen. Außerdem macht Alkohol doch angeblich gleichgültig. Bei dem Wetter wäre das vielleicht gar nicht so schlecht.


MfG

Rainmaker
 

DocHighCo

Mitglied
Kürsaufen kann man doch bestimmt zu mehreren als Synchronsaufen ausüben. :) Es gibt doch hoffentlich auch wieder eine Nachcoronazeit.
Ich freu' mich schon, wenn das Sternbild "Dolio Vinum" im Zenit steht.

Gruß

Heiko
 

DietSky

Mitglied
Alkohol ist ja bekanntlich ein Lösungsmittel. Vielleicht löst er ja auch Probleme oder Wolken auf :cool:

C (Clear not Cloudy) S Dietmar
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Wolkenlücken-Roulette Teil 2: Die angekündigte Sintflut an der omniösen Luftmassengrenze ist zumindest im Frankfurter Raum ausgeblieben, in anderen Orten etw. weiter nord-östlich hat's jedoch anscheinend für einen Schlauchboot-Ausflug durch die Nachbarschaft gereicht. Hier dagegen klarte es vorhin sogar auf. Dann stellt sich immer die Frage, reichts, oder nicht?? Wobei, dass es genau dann wieder zuzieht, wenn man gerade mit den hastigen Spontanaufbau des Geraffels fertig ist, ist natürlich gesetzt. D.h. die Frage lautet eigentlich, wie gross ist die Chance auf die nächste od. übernächste Lücke? Sie kam tatsächlich, die 2. Lücke meine ich (nicht mit d. 2. Welle zu verwechseln), aber sie hat gerade so für eine R-Kanal Marsaufnahme gereicht, und einen Moment visuelle Beobachtung. Danach war Schluss, und es kamen sogar noch ein paar Nieseltropfen. OK, ich hab's ja verstanden, hätt's jetzt echt nicht gebraucht. Aber ich hätte es vielleicht mal mit dem Abbau-Voodoo probieren sollen: Sobald man aufgibt und alles einpackt, wirds wieder klar. Beim nächsten mal...
-cb
 

Gerd-K

Mitglied
Hallo,

Bei mir in Mittelfranken regnet es fast schon andauernd. Fürs Beobachten kommt nicht mal eine kleine Wolkenlücke in Frage und der Wetterbericht sagt für die nächsten Tage auch kein gutes Wetter vorher:

Wetter.jpg


Ich habe angefangen meine zurückliegenden Beobachtungen in Eye and Teleskope einzutragen:

EuT.jpg


Mal sehen, wie weit ich mit den Eintragen komme bis ich die Lust daran verliere...

Viele Grüße
Gerd

Logo.gif
 

Cpt.Boiler

Mitglied
PS: der Abbau-Voodoo funktioniert verlässlich!. Hab vorhin bei leichtem Niesel alles 'reingeschafft -- und jetzt ist es klar, fast 80% des Himmels Wolkenfrei. Genau wie in obigem Cartoon-Clip ...
 

hamburg711

Mitglied
Wir haben unser neues Teleskop auf dem Balkon 😀
Seit 4 Tagen komplett bewölkt, die ganze Nacht...☹😡
Gruss aus Unterfranken, Michael
 
Oben