Inverted TeleKonverter als Reducer | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Inverted TeleKonverter als Reducer

xerox_now

Mitglied
Hallo,
eine Frage an die Optik-Spezies:
Kann man einen Telekonverter eines Objektivs, also um die Brennweite zu velängern, umdrehen und damit einen Reducer erzeugen. Teleconverter sind ja optische Komponenten, die den Stahlengang aufweiten. Umgedreht müßte doch theoretisch der gegeneffekt eintreten. Ich Überlege einen gebrauchten TC vom Mittelformat dafür zu benutzen. Eigendlich nur die optische Gruppe, da ich eine Drehbank zur Verfügung habe.
Habe ich einen Denkfehler?

Danke Euch für Nachhilfe in Optik und Anregungen.

Martin
 

felixthecat

Mitglied
Hallo Martin
Nein das geht nicht.
Grob gesagt ist ein Telekonverter eine Negativlinse und das bleibt sie auch wenn man sie umdreht.
Ansonsten sind Telekonverter meist aufwendige Systeme die nur in der richtigen Reihefolge der Linsen die richtige Korrektur erreichen.
Gruß
Felix
 

Optikus

Mitglied
Hallo Martin,

wie zuvor geschrieben, einer Linse, und auch eine Linsenkombination ist im Effekt eine, funktioniert generell unabhängig von der Durchtrittsrichtung des Lichtstrahls, nur - ebenso korrekt angemerkt - die Korrektur passt dann nicht. Also funktioniert das NICHT.

CS
Jörg
 

halbetzen

Mitglied
Ganz so pauschal kann man das aber nicht unbedingt sagen. Ein Fernglas wird ja auch erst zum Fernglas, wenn man es umgekehrt verwendet. Sonst ist es eher ein Nah(sicht)glas. Oder ein modernes Weitwinkel- oder Zoomobjektiv. Das hat umgekehrt nicht zwangsläufig eine brauchbare Wirkung.
Aber bei einem Telekonverter, wie er er beabsichtigt eingesetzt werden sollte, hast du natürlich recht - das klappt nicht.
Grüße
Dietrich
 

Optikus

Mitglied
Hallo Dietrich,

Äh ... - bei Fernglas hast Du auch zwei Linsen, Objektiv und Okular - da spielt schon ne rolle wer auf was projiziert. Aber bei einer einfachen (dicken) Linse wie das eine Barlow (=Telekonverter) darstellt ist es gleich. Kann man bei den einfachen M42-TK's aus der DDR schön ausprobieren...

Was der Kollege braucht ist ein sammelndes Element à la Shapley-Linse...

CS
Jörg
 

AM2224

Mitglied
Hallo zusammen, ich habe eine weitere Frage, inwiefern ein Telekonverter/Barlow auf die Bildfeldwölbung Einfluss nimmt? Könnte das Feld mit einem Barlow Element verbessert werden? - Oder in der Kmbi mit einem weiteren Element?
CS Ulrich
 

Optikus

Mitglied
Hallo,

das muss man individuell berechnen. Normale Telekonverter gehen von einem ebenen Feld aus und erzeugen auch eines, eben kleiner, gemessen am "Negativformat". Das was Du meinst sind Flattener, die für die verschiedenen Teleskopobjektive gerechnet werden. Ein normaler Telekonverter wird da nichts bringen. Zusätzliche Elemente einfach hinzufügen würde voraussetzen dass man den Korrektionszustand des Telekonverters exakt kennt, also auch nix.

CS
Jörg
 
Oben