iOptron CEM40 - Umbau von iPolar auf normalen Polsucher | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

iOptron CEM40 - Umbau von iPolar auf normalen Polsucher

Easyrider

Mitglied
Hallo liebes Forum,

iPolar von iOptron ist ne super Sache soweit, keine Frage. Jedoch ist zwingend ein PC von Nöten, um iPolar zu nutzen. Wer wie ich auf einen Laptop oder Ähnliches verzichten will, der braucht einen visuellen Polsucher.
Glücklicherweise gibt es von iOptron ein Umbaukit mit allem, was für den Austausch auf einen Polsucher notwendig ist.

Da ich mir dachte, vielleicht möchte ja sonst noch wer diesen Umbau machen, verfasse ich mal ne kleine Anleitung auf Deutsch, Schritt für Schritt. Eventuell helfe ich damit ja dem ein oder anderen, das würd mich freuen.

Sooooo... dann mal los.




Benötigtes Werkzeug:
Inbusschlüssel in 1,5er, 2er, 2,5er, 3er, 4er, 5er, und 6er Größe. Einen kleinen Schlitzschraubenzieher zum Abheben der Kabelverbindungen.

Das Set:
Das ist der Packungsinhalt. Wir haben den Polsucher, eine Schutzkappe, 4 kleine Schrauben, eine Adapterplatte und eine Polsucherbeleuchtung mit Kabel.

tempImageD45bka.jpg


Schritt 1:
Ausbau iPolar Platine

tempImageaKwmJr.jpg


tempImagef3Gkub.jpg



Hier haben wir unsere Platine mit USB Durchschleifer noch verbaut. So schaut's aus (wer es noch nicht gesehen hat :cool: ).

tempImageLjUgWY.jpg


Wir lösen die vier Schrauben und heben die Kabelverbindungen ab, dann haben wir die Platine in der Hand.

tempImage5eKmHG.jpg


Schritt 2:
Ausbau der iPolar Kamera


Es muss der Gegengewichtsstangenschaft (oh yeah, was ein Wort) abgebaut werden. Dafür die obere große Schraube lösen und die zwei an der Seite befindlichen kleinen.

tempImageqV5C3g.jpg


tempImagesEF5WQ.jpg


tempImage9t0c1v.jpg


So, das hätten wir auch! Nun kann die Kamera entfernt werden!

Weiter im nächsten Beitrag!
 

Easyrider

Mitglied
Hierfür die beiden innen befindlichen Schrauben lösen, markiert.

DAE8BE83-BB30-4C23-80CF-2BED2A238298_1_201_a.jpeg


Nun können wir die Kamera einfach herausziehen. Achtung! Aufpassen, dass man die Kabel nicht beschädigt.

tempImageJtKbLS.jpg


Schritt 3:
Entfernen der Platine vom Träger und Anbau der Adapterplatte


Die Platine muss vom Träger entfernt werden, damit wir die Adapterplatte anschrauben können.

tempImageysnsmT.jpg


Adapterplatte anschrauben, es gibt nur eine Seite, wo die Schrauben greifen, da sie sich auf einer Seite der Adapterplatte versenken lassen. Da kann nix schief gehen. Die Orientierung der Löcher in der Adapterplattenseite ist egal.

tempImageWroAjJ.jpg


Schritt 4:
Anbringen der Platine


Achtung! Die Orientierung der Anschlüsse muss hier wieder mit der Beschriftung passen, das heißt USB auf der Platine muss bei der USB Beschriftung sein und analog bei iPolar. Logisch, aber man vergisst das manchmal, also aufpassen.

tempImageEayCLn.jpg


tempImageHsKrMr.jpg


Schritt 5:
Einbau des Polsuchers


Den Polsucher von der Anschlussseite kommend durch das Loch stecken und ganz hinein drücken, er rastet mit einem kleinen "klick" ein. Achtung! Das obere Fenster für die Polsucherbeleuchtung muss bei dem iPolar Anschluss sein!

tempImagemy6HAZ.jpg


Eine kleine schwarze Schraube von der iPolar Kamera nehmen und damit den Polsucher befestigen.

8BDCA5B6-2792-4B53-86C4-610CEF390CF9_1_201_a.jpeg


Und jetzt kommt das Witzigste an der ganzen Aktion, das Teil will jetzt an den Kabel vorbei in die RA Achse wieder eingeführt werden....

Weiter im nächsten Beitrag!
 

Easyrider

Mitglied
Schritt 6:
Verwurschteln der Kabel (HÖLLE)


SO siehts im Inneren der Montierung aus.

IMG_2526.jpeg


Die Kabel irgendwie mit einer Hand zur Seite halten, dann versuchen, mit der anderen Hand den Polsucher einzuführen. Laut schreien, weil man sich dabei die Finger klemmt. Sich aufregen, weil man zu doof war, sich das vorher zu überlegen. Kabel mit Tesa versuchen an der Seite fest zu kleben. Hält nicht. Nochmal. Hält nicht. Sich aufregen, weil das auch nicht funktioniert. Dann mit viiiiieeeeeel Geduld und Gefummel den Polsucher selbst nutzen, um die Kabel zu "Verdrängen" und letztendlich hat man es dann geschafft.

Die vier Schrauben von ganz Anfangs wieder festschrauben.

IMG_2527.jpeg


Schritt 7:
Anschließen der Beleuchtung


Die Beleuchtung wird oben in dem kleinen Fenster einfach eingedreht und an der 12V Durchschleifung angeschlossen.

IMG_2528.jpeg


Schritt 8:
Montieren der Kameraabdeckung


Wir schrauben auch den Schaft für die Gegengewichtsstange und die Abdeckung der vorherigen Kamera wieder an.

IMG_2529.jpeg


FERTIG!!!

IMG_2530.jpeg


Mitgelieferte Schutzkappe drauf, das wars!


Nun ist die CEM40 mit einem handelsüblichen Polsucher ausgestattet und kann auch ohne Laptop ganz "klassisch" eingenordet werden.
Vielen Dank fürs Lesen und ich freu mich wenn ich wem mit helfen konnte.
 
Oben