IR/UV Filter bei Sonnenbeobachtung? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

IR/UV Filter bei Sonnenbeobachtung?

Bocian

Mitglied
Hallo!

Ich möchte mit einem 5" Refraktor und Objektivsonnenfilter aus der ND5 (visuell) Baader-Sonnenfilterfolie die Sonne beobachten. Frage: Ist es notwendig bzw. zu empfehlen, zusätzlich einen IR/UV Filer am Okular zu verwenden? Laut Baader sollte die ND 5 Folie ausreichend vor UV und IR schützen, auch ohne Zusatztfiler. Bei der ND 3,5 (Foto)ist ein Sperrfilter unbedingt erforderlich.

Vielen Dank für die Antwort!
Bocian
 

wurzelwaerk

Mitglied
Hi Bocian,
wenn Baader das als Hersteller so sagt, würde ich ihnen das abnehmen, denn sie sind für die Folie in der Produkthaftung.
Gäbe es Zweifel an der Folie, würden sie das wohl einräumen - sonst wird es teuer im Schadensfall.
Wenn Du für Deine persönliche Sicherheit natürlich noch einen Sperrfilter verwenden möchtest, spricht auch nichts dagegen.
 

Buana7000

Mitglied
Hallo Bocian.

Die ND-5 am Objektiv, ist so dicht - da brauchst Du keinen Schutz mehr am Okular.

Bei starker Vergrösserung und zusätzlichen Filtern
(Baader Solar Continuum, Graufilter) usw.
wird das Bild bei mir schon zu Dunkel (12cm APO)

Ich verwende dann (aber nur mit 2 Zusatzfilter) die
ND-3,8 Foto-Solar-Folie.

Ps.: Das Baader Solar Continuum kann man auch
durch ein Planeten-Grünfilter ersetzen.

Günter
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hallo Bocian,

tja - den Werten nach sollte die Folie OK sein, mir haben aber zwei Sternfreunde unabhängig voneinander (und Jahre auseinander) berichtet, sie hätten bei längerer Sonnenbeobachtung ein "komisches Gefühl" gehabt dabei und einer der beiden hat das Problem seit Einsatz eines UV/IR-Sperrfilters nicht mehr.
Ich selbst habe nie so lange und intensiv am Stück die Sonne beobachtet, mir ist da nichts aufgefallen. Aber diese beiden ähnlichen Aussagen von zwei Sternfreunden die sich nicht kennen und um Jahre auseinander haben mich nachdenklich gemacht.

Nochmals, der Spezifikation nach ist die Baader Folie ND 5 sicher.

Wenn man eine durchlässigere Folie mit Zusatzfilter verwenden will, sollte man unbedingt beachten, dass viele Graufilter im IR deutlich mehr durchlassen, als im sichtbaren Bereich. Man mutet sich da eventuell eine ordentliche Hitzebelastung zu!

Sehr informativ dazu: http://www.sonnen-filter.de/

Clear Skies
Sven
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hallo Uwe,

mag sein, wurde aber seinerzeit nicht diskutiert, so dass man sich einen Effekt mit ohne Filter hätte einbilden mögen.

Ist zu einfach von Dir gedacht, denke ich.

Clear Skies
Sven
 

Heiner

Mitglied
Hallo,

es mag ja für die Gesundheit der Augen ausreichend sein aber:

Gestern hab ich mit meinem Vixen FH 100/1000 Sonnenaufnahmen gemacht.
Baaderfolie und DMK31, eigentlich so wie immer mit meinem ED120Pro von Skywatcher, da aber mit Herschelkeil.

Ich war leicht verärgert wegen dem flauen Abbild der Sonne auf meinem Monitor und auch weil ich mir diesen FH extra als Sonnenteleskop gebraucht erworben habe.

Nach einigen Minuten der Ratlosigkeit fiel mir ein, dass ich schon seit längerem auf den Einsatz eines IR/UV Sperrfilters verzichtet habe.

Also hab ich besagtes Filter vor die DMK geschraubt und schon hatte ich ein wesentlich klareres und kontrastreicheres Bild als vorher.

CS Heiner
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Heiner und alle,

Zitat von Heiner:
Also hab ich besagtes Filter vor die DMK geschraubt und schon hatte ich ein wesentlich klareres und kontrastreicheres Bild als vorher.
das kann ich nur unterstreichen - ich verwende nach einigen Experimenten an Webcams immer zwei IR/UV-Sperrfilter, bei Linsen und gebarlowten Spiegeln (50-200mm), der Unterschied war trotz der zusätzlichen Glas/Luftflächen schon im Livebild augenfällig. Visuell kommt bei mir seit jeher ein IR/UV-Sperrfilter in den Strahlengang, sicher ist sicher, "Placebo" hin oder her (siehe u.a. Diskussion hier).

Sonnige Grüße+cs,
Dietmar
 

wurzelwaerk

Mitglied
Hallo Heiner,
das kann ich absolut bestätigen, auch am Vixen 102M.
Bei der Kamera macht das auch Sinn, da sie in den Bereichen noch empfindlich ist, das FH-Objektiv diese Wellenlängen aber nicht mehr scharf abbildet im Fokus. Mit Filter wird das Kamerabild also schärfer (bei Linsensystemen).
Visuell kann es ein wenig helfen, aber normalerweise sehen wir UV und Infrarot ja nicht. Gefährlich wird es also nach meiner Meinung ohne Filter nicht.
 

Nils_Kloth

Mitglied
Hallo Ralf,

richtig ist es, daß ein UV/IR-Sperrfilter Bilder der Digitalkameras schärfen sofern kein UV/IR-Sperrfilter vor dem Chip ist.

Für das menschliche Auge bringt es keine zusätzliche Schärfe, sondern es ist dann nur ein zusätzlicher Schutz (--> ND=3,8) um die gefährliche UV/IR-Strahlung abzuhalten, auf die das menschliche Auge nicht reagieren kann - es spürt also die Wärme nicht. Alle anderen Teile des menschlichen Körpers können dies spüren, z.B. die Haut, daß Auge jedoch nicht.

Wie schon erwähnt muß bei der ND=5 Folie kein weiteres Filter verwendet werden, bei der PHOTO-Folie ND=3,8 schon (mit zusätzlichem Graufilter oder Solar Continuum Filter).

Wer sicher gehen möchte, kann ein UV/IR-Sperrfilter (immer) mit benutzen.

Viele Grüße
Nils Kloth
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hi Zusammen,

ja *seufz* natürlich. Der FH bringt UV und IR einfach zu weit ab vom normalen Fokus und es ist anzunehmen, dass der Solar Continuum im UV oder IR nicht ganz dicht ist, so dass eben unfokussiertes Licht das Bild flau macht. Hinzu kommt dann noch, dass UV stärker gestreut wird und auf Oberflächenabweichungen viel empfindlicher reagiert.

Das jetzt aber noch UV im Bild ist sagt ja gar nichts über die Filtersicherheit. Es ist ja auch im Alltag UV-Licht unterwegs. Die Frage wäre halt, ob im gefilterten Sonnenlicht insgesamt mehr UV oder IR enthalten ist, als im normalen Umgebungslicht. Dann nämlich wäre die Belastung für das Auge durchaus größer, zumal auch das dunklere Sonnenbild im Okular zu einer größeren Iris führt, so dass von den unsichtbaren Wellenlängen eine mehrfach höhere Dosis ins Auge gelangen könnte. Das ist eben die Gefahr bei der Rettungsfolie - die visuelle Dämpfung sieht gut aus, aber die Dämpfung der zwar unsichtbaren aber eigentlich gefährlichen Wellenlängen ist nicht ausreichend.

Und nochmal, es geht nur um die Frage, ob es bei Beobachtern die lange Zeit am Stück am Okular kleben eben eine höhere Belastung gibt, die durch einen Sperrfilter gemindert würde. Eigentlich müsste man das mal messen und durchrechnen, um dazu genaueres zu wissen.

Ich will hier auch wirklich keine Angstdiskussion haben.

Clear Skies
Sven
 

Kerste

Mitarbeiter
Hi!

Zumindest die Transmissionsmessungen zahlreicher Filter gibt's ja schon unter http://www.sonnen-filter.de . Falls wer Lust hat (und das nicht schon mal in irgendeinem Thread durchexerziert wurde, ich meine mich da vage zu erinnern)...

Gruß,
Alex
 

AstroCarsten

Mitglied
Hallo,

ich verwende trotz ND5-Folie einen IR/UV-Sperrfilter. Ob man ihn wirklich braucht weiß ich nicht, aber man hat ein sichereres Gefühl und alleine das ist es mir wert. So teuer sind die Teile in 1,25" ja nicht.

Viele Grüße

Carsten
 

UwePilz

Mitglied
Zitat von Sven_Wienstein:
Hallo Uwe,

mag sein, wurde aber seinerzeit nicht diskutiert, so dass man sich einen Effekt mit ohne Filter hätte einbilden mögen.

Clear Skies
Sven

Das ist einfach rauszukriegen.
Wenn man jemanden vor sich hat, der glaubt, einen Filter zu erkennen: Den lässt man 10 mal durchsehen, ohne dass er weiß, ob ein Zusatzfilter drinnen ist oder nicht. Wenn man es visuell nicht erkennt (z.B. in Form eines Lichtverlustes oder einer Tönung), dann kann man so herausbekommen, ob es ein wirklicher oder ein Scheineffekt ist.
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hallo Uwe,

sehr praktisch, einen guten UV/IR-Cut sieht man ja eben nicht. Die leute haben es nach 60 Minuten oder mehr intensiver Beobachtung berichtet.
Dann mach mal 10x hintereinander... Die Leute die das betroffen hat nutzen nun einen UV/IR-Cut, die beiden die ich kenne haben den wegen Webcam-Fotografie ohnehin in der Kiste und damit is gut.

Clear Skies
Sven
 

Buana7000

Mitglied
Hallo Alle.

Ich habe auch ein Problem, zum Thema:

Ich beobachte die Sonne mit ND-5 Folie.
Die Folie zeigt im Vergleich mit einem ND-5 Glasfilter
meht Details.

Wenn aber Zusätzlich am Okular gefiltert wird -
ist mir das Bild zu dunkel.

Dann verwende ich am Objektiv (120mm Linse) eine
ND-3,8 Folie und zusätzlich immer am Okular,
1 Graufilter + 1 Baader Solar Continuum-Filter 1.25".

"Optisch" kann das Baader S. C. auch durch ein
Farb-Planeten-Filter ersetzt werden.

Frage: Bei ND-3.8 am Objektiv und Graufilter +
Baader S.C. am Okular - Sollte zusätzlich noch
ein IR/UV - Filter am Okular benutzt werden ???

Günter


 

Oliver_Rieck

Mitglied
Hallo Bocian !

Als langjähriger Sonnenbeobachter benutze ich ein IR/UV Sperrfilter (Herschelkeil).
Bei der Folie würde ich ihn auch nehmen, da ich nicht riskieren möchte, daß meine Augen langfristig Schaden nehmen.

So ein Filter kostet nicht die Welt. Wenn Du ihn in einen Zenitspiegel schraubst entfällt auch die lästige Filterschrauberei beim Okularwechsel.
 

Buana7000

Mitglied
Hallo Carsten und Oliver.

Danke für den Tipp.

Ich werde in Zukunft immer (bei Beobachtungen mit Folie)
egal ob 5.0 oder 3,8 (am Objektiv).
Zusätzlich am Okular ein UV/IR Sperrfilter benutzen.
(Sicher ist sicher)

Ist die Aussage richtig: Der Baader Solar Continuum Filter,
filtert kein UV/IR Licht ?

Günter
 

Buana7000

Mitglied
Hallo Alle.

Danke für die Links.

Die Filterkurven kann ich zum Thema IR/UV-Licht nicht
100 %ig interpretieren.

Deswegen verwende ich demnächst bei Sonnenbeobachtungen
IMMER ein IR/UV Sperrfilter zusätzlich.

Und GUT is.

Grüsse von Günter
 

WOBAFGKMRN

Mitglied
Nach dem Lesen dieses und einiger anderer Diskussionen mit dem selben Thema, habe ich für mich selbst den Entschluss gefasst auf Nummer sicher zu gehen und mir für meinen Baader Herschelkeil auch einen IR/UV Sperrfilter zuzulegen. Weil auch wenns nix nutzen sollte, so schadet es anscheinend (in punkto Bildqualität) auch nicht.
Nur eine Frage hätte ich: Mal angenommen nach dem Herschelkeil (also okularseitig) wäre für den Filter kein Platz mehr. Kann man den dann auch vor dem Herschelkeil einsetzen? Habe schon gelesen, dass das bei dieser Art von Filter kein Problem sein dürfte (Filter wird nicht heiß), aber ich wollte doch noch mal nachfragen.

LG Michael
 

WOBAFGKMRN

Mitglied
Achja, kannst du bestätigen, dass der IR/UV Sperrfilter an der Bildqualität bei der visuellen Beobachtung nichts ändert?

LG Michael
 

Ehemaliges Mitglied [16496]

Hallo Michael,

ich habe den Baader Filter in der 1,25 Zoll Ausführung.

Eine Änderung der Bildqualität konnte ich bisher nicht feststellen. Ich habe abwechselnd mit und ohne Filter beobachtet, konnte aber keinen Unterschied feststellen.

Gruß
*entfernt*
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben