Juno zum Jupiter | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Juno zum Jupiter

P_E_T_E_R

Mitglied
Juno launch

The Juno spacecraft is flying on its own now following a 12:25 p.m. launch from Cape Canaveral Air Force Station in Florida.

Key things to know about Juno Spacecraft:
Five-year cruise to Jupiter, arriving July 2016 Spacecraft will orbit Jupiter for about one year (33 orbits) Mission ends with de-orbit into Jupiter Juno will improve our understanding of our solar system’s beginnings by revealing the origin and evolution of Jupiter.

Specifically, Juno will ...
> Determine how much water is in Jupiter’s atmosphere, which helps determine which planet formation theory is correct (or if new theories are needed)
> Look deep into Jupiter’s atmosphere to measure composition, temperature, cloud motions and other properties
> Map Jupiter’s magnetic and gravity fields, revealing the planet’s deep structure
> Explore and study Jupiter’s magnetosphere near the planet’s poles, especially the auroras – Jupiter’s northern and southern lights – providing new insights about how the planet’s enormous magnetic force field affects its atmosphere.


NASA Raumsonde "Juno" zum Jupiter gestartet

"Juno" wird bis August 2016 unterwegs sein, ehe sie den Jupiter erreicht. Während ihrer Forschungsmission soll die Sonde dem Planeten so nahe kommen wie bisher kein aktives Raumfahrzeug zuvor.

Die Wissenschaft verspricht sich von der 1,1 Milliarden Dollar (rund 770 Millionen Euro) teuren Mission neue Informationen darüber, wie Jupiters Atmosphäre zusammengesetzt ist.


wikipedia.en: Juno
 

Anhänge

  • 577849main_juno20110805-466.jpg
    577849main_juno20110805-466.jpg
    65,3 KB · Aufrufe: 2.196

P_E_T_E_R

Mitglied
auch auf deutsch bei wikipedia.de

Der Start der Sonde erfolgte am 5. August 2011 um 16:25 UTC (ursprünglich für Juni 2010 und dann für 7. August 2011 geplant) an Bord einer Atlas V vom Cape Canaveral. Die Sonde wird zunächst auf eine Bahn um die Sonne gebracht, die außerhalb des Erdorbits liegt. Etwa ein Jahr später, Ende September 2012, sollen Bahnkorrekturmanöver erfolgen. Als Folge davon trifft die Sonde zwei Jahre nach dem Start im Oktober 2013 wieder auf die Erde und holt durch ein Swing-by-Manöver Schwung an dieser, um genügend Geschwindigkeit zum Erreichen des Jupiters aufzubauen. Die gesamte Reise zum Jupiter wird 5,1 Jahre Flugzeit in Anspruch nehmen, so dass Juno im Juni oder Juli 2016 den Jupiter erreicht. Dort angekommen, wird Juno in einen polaren Orbit mit einem Periapsis von 5000 km und einer Umlaufzeit von elf Tagen eintreten. Auf dieser Umlaufbahn wird Juno nie in den Jupiterschatten eintreten, so dass die Solarzellen ständig Energie liefern können. Es herrscht nur in den sechs Stunden der größten Jupiternähe voller Energiebedarf, da die Messungen hauptsächlich dort stattfinden. Die Primärmission der Sonde soll etwa ein Jahr lang dauern und 32 solcher Orbits beinhalten.

 

Anhänge

  • Juno_flight_path.jpg
    Juno_flight_path.jpg
    42,5 KB · Aufrufe: 2.226

P_E_T_E_R

Mitglied
Gestern abend, also schon etwas früher als zunächst erwartet: Juno Flyby

The flyby of NASA's Juno spacecraft on October 9, 2013, provides added velocity to boost the spacecraft toward its 2016 arrival at Jupiter.

The flyby, and tracking of the spacecraft by ground stations, is taking place as planned despite a funding impasse that has shut down the U.S. government, NASA included.

NASA's Jupiter-bound spacecraft will be in shadow when it swings over the southern tip of Africa at 19:21 UT on October 9th. Juno will be just 559 km above sea level and swinging over the southern tip of Africa in darkness.

 

Maetes

Mitglied
Noch drei Jahre auf die Ankunft einer Sonde warten, die für
Normalsterbliche eh nicht viel zu bieten hat.
Trotzdem ist aus technischer Sicht natürlich interessant.

Ma
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Es ist soweit, am 4. Juli wird Juno am Jupiter ankommen: Juno approaches Jupiter

On July 4, the Juno spacecraft will arrive at Jupiter. The solar-powered craft will spend 20 months studying the planet’s composition and history, then burn up in Jupiter’s atmosphere.

Video



 

P_E_T_E_R

Mitglied
Noch gut 10 Stunden bis zur Orbit Insertion ...

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_003_mod.jpg
    Juno_003_mod.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 1.457

P_E_T_E_R

Mitglied
Noch 1 Stunde bis zur Orbit Insertion ...

Entfernung zu Jupiter: 120 000 km

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_006_mod.jpg
    Juno_006_mod.jpg
    82,3 KB · Aufrufe: 1.437

P_E_T_E_R

Mitglied
Noch 30 Minuten bis zur Orbit Insertion ...

Juno hat eben den Nordpol von Jupiter überflogen.

Entfernung zu Jupiter: 70 000 km

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_007_mod.jpg
    Juno_007_mod.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 1.429

P_E_T_E_R

Mitglied
Noch 15 Minuten bis zum Bremsmanöver.

Entfernung zu Jupiter: 40 000 km

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_008_mod.jpg
    Juno_008_mod.jpg
    75,8 KB · Aufrufe: 1.447

P_E_T_E_R

Mitglied
05:18 Start des Bremsmanövers

Entfernung zu Jupiter: 18 000 km

Geschwindigkeit rel. zu Jupiter: 54 km/s

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_009_mod.jpg
    Juno_009_mod.jpg
    70,6 KB · Aufrufe: 1.450

P_E_T_E_R

Mitglied
05:36 Perijove (größte Annäherung)

Entfernung zu Jupiter: 4 486 km km

Geschwindigkeit rel. zu Jupiter: 58 km/s

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_010_mod.jpg
    Juno_010_mod.jpg
    87,1 KB · Aufrufe: 1.444

P_E_T_E_R

Mitglied
05:53 noch 27 Sekunden bis zum Ende des Bremsmanövers

Entfernung zu Jupiter: 17 000 km km

Geschwindigkeit rel. zu Jupiter: 54 km/s

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_011_mod.jpg
    Juno_011_mod.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 1.448

P_E_T_E_R

Mitglied
Soweit war das natürlich nur eine simulierte Animation vom geplanten Ablauf der Orbit Insertion, aber NASA hat inzwischen bestätigt, dass das Bremsmanöver tatsächlich nach Plan abgelaufen ist.

Um 01:00 AM Eastern Time, also 07:00 MESZ soll es ein News Briefing zur Orbit Insertion von Juno geben.

 

P_E_T_E_R

Mitglied
Auf dem News Briefing wurde übrigens ein mit Musik von Vangelis aufgepepptes Video vom Anflug der Juno Sonde auf Jupiter gezeigt. Da sind die Orbits der Galileischen Monde über 17 Tage auf 3 Minuten komprimiert. So etwas simuliert zwar auch jedes bessere Planetariumprogramm, aber das hier ist keine Simulation, sondern ein echtes Timelapse Video:

Juno Approach Movie of Jupiter and the Galilean Moons

 

P_E_T_E_R

Mitglied
Mittlerweile ist die Juno-Sonde auf ihrem derzeitigen Capture-Orbit schon doppelt so weit von Jupiter entfernt wie der äußere Galileische Mond Callisto:

Juno's capture orbits around Jupiter

Spaceflight_101 Juno Mission & Trajectory Design

Capture Orbits: The Jupiter Orbit Insertion Burn places Juno in a highly elliptical orbit around Jupiter with an inclination of 90 degrees (±10 degrees) and a period of 53.5 days. Injecting Juno in a capture orbit instead of a direct insertion into the science orbit decreased the total mission dV by 170m/s. A few days after the JOI Burn, Juno performs a Clean-Up Maneuver to target the time and location of the large Period Reduction Maneuver that is made after the Capture Orbit is complete.

During the long initial Orbit around the Gas Giant, Instruments are turned back on after Jupiter Orbit Insertion. About 50 hours after JOI, all instruments are planned to be powered up and start gathering science data. The mission will aim for a 53.5-day orbit so that a pair of orbits can be made before the Period Reduction, giving the mission team an opportunity of exercising the science instruments during a low pass over Jupiter’s cloud tops ahead of the formal initiation of the science phase. Towards the end of the second Capture Orbit, science activities are suspended for the Period Reduction Maneuver that will shorten Juno’s orbit by significantly decreasing the apojove.

Period Reduction Maneuver: This mission phase begins 126 hours (5.25 days) before the PRM TIG around perijove and ends 50 hours after the conclusion of the maneuver. The Period Reduction Maneuver is the final Main Engine Burn of Juno’s Mission. It takes place on October 19, 2016 with a Time of Ignition of approximately 18:00 UTC depending on actual JOI values and the cleanup maneuver.

Juno’s Period Reduction Maneuver, in its general architecture, will be very similar to the Jupiter Orbit Insertion Burn: Juno will point away from the sun and Earth, begin sending status tones, face its engine towards the direction of travel and fire to slow the spacecraft down.

Shorter in duration than JOI, the PRM will slow Juno enough to bring down the apojove altitude and reduce the orbital period to 14 days – 13 days, 23 hours and 41 minutes to be precise. The burn has a duration of around 22 minutes and provides a dV of over 350m/s. After the PRM, Instruments are powered back on and the Orbit 1-2 set-up phase begins.

Universe Today Understanding Juno’s Orbit: An Interview with NASA’s Scott Bolton

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_017_mod.jpg
    Juno_017_mod.jpg
    81,7 KB · Aufrufe: 1.374
  • juno-trajectory_mod.jpg
    juno-trajectory_mod.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 1.324

P_E_T_E_R

Mitglied
Mittlerweile sind 27 Tage seit JOI am 5. Juli vergangen und Juno ist nun in einer Entfernung von 8 Millionen km zu Jupiter am weitesten Punkt seiner derzeitigen Bahnellipse angekommen. Die Bahngeschwindigkeit beträgt dort nur noch 0,54 km/s.

In weiteren 27 Tagen erreicht die Sonde dann wieder den Punkt der größten Annäherung (Perijove) in einem Abstand von weniger als 5000 km. Dann soll noch ein Umlauf auf dieser weiten Bahnellipse folgen, bis mit einem weiteren Bremsmaneuver am 19. Oktober das Einschwenken in die kürzere Umlaufperiode von 14 Tagen für die eigentliche wissenschaftliche Erkundung beginnt.

Credit: NASA/JPL

 

Anhänge

  • Juno_01.08.2016.jpg
    Juno_01.08.2016.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 1.247

P_E_T_E_R

Mitglied
Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich Juno in einer Entfernung von 1 Million Kilometer von Jupiter, das entspricht dem Bahnradius vom galileischen Mond Ganymed.

Morgen am 27.08.2016 um 14:51 MESZ erreicht Juno auf ihrer langgestreckten Bahnellipse wieder den Punkt der größten Annäherung 4200 km über der oberen Atmosphäre von Jupiter:

NASA's Juno to soar closest to Jupiter this Saturday

This Saturday at 5:51 a.m. PDT, (8:51 a.m. EDT, 12:51 UTC) NASA's Juno spacecraft will get closer to the cloud tops of Jupiter than at any other time during its prime mission. At the moment of closest approach, Juno will be about 2,500 miles (4,200 kilometers) above Jupiter's swirling clouds and traveling at 130,000 mph (208,000 kilometers per hour) with respect to the planet. There are 35 more close flybys of Jupiter scheduled during its prime mission (scheduled to end in February of 2018). The Aug. 27 flyby will be the first time Juno will have its entire suite of science instruments activated and looking at the giant planet as the spacecraft zooms past.

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_26.08.2016.jpg
    Juno_26.08.2016.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 1.144

P_E_T_E_R

Mitglied
Der erste dichte Vorbeiflug seit der Orbit Insertion am 5. Juli fand wie geplant gestern am 27.08.2016 statt. Dabei waren jetzt auch alle Bordinstrumente aktiviert. Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis erste hochaufgelöste Bilder und weitere Ergebnisse gezeigt werden. Heute Morgen gegen 6 Uhr unserer Zeit war der Abstand zu Jupiter bereits wieder 1 Million Kilometer.

Juno Successfully Completes Jupiter Flyby

Early post-flyby telemetry indicates that everything worked as planned. While results from the spacecraft's suite of instruments will be released down the road, a handful of images from Juno's visible light imager - JunoCam - are expected to be released the next couple of weeks. Those images will include the highest-resolution views of the Jovian atmosphere and the first glimpse of Jupiter's north and south poles.

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_28.08.2016.jpg
    Juno_28.08.2016.jpg
    88,9 KB · Aufrufe: 1.075

ThN

Mitglied
@Jupiter's Glow in Infrared Light: In der oberen (blauen) Box des Infrarotsensors sieht man ein Artefakt: Reflex, Sensorfehler?

@Südliche Aurora: Hat für mich eine vage hexagonale Form. Vlt. doh Ähnlichkeiten mit Saturn?

Ansonsten: Sieht so aus, als wenn da noch einige ineteressante Entdeckungen, besonders im Infraroten, in Petto wären! :super:

Thomas
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Mittlerweile sind weitere 27 Tage seit Perijove vergangen und Juno ist nun wieder in einer Entfernung von 8 Millionen km zu Jupiter am weitesten Punkt seiner derzeitigen Bahnellipse angekommen. Die Bahngeschwindigkeit beträgt hier nur noch 0,54 km/s.

In 27 Tagen erreicht die Sonde dann wieder den Punkt der größten Annäherung in einem Abstand von weniger als 5000 km. Dort soll dann mit einem weiteren Bremsmaneuver am 19. Oktober das Einschwenken in die kürzere Umlaufperiode von 14 Tagen erfolgen.

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_23.09.2016_01.30.jpg
    Juno_23.09.2016_01.30.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 899

P_E_T_E_R

Mitglied
Mittlerweile hat sich der Abstand zum Jupiter wieder auf 3 Millionen Kilometer verringert und die Bahngeschwindigkeit hat sich auf 7,3 km/s erhöht.

In drei Tagen erreicht die Juno-Sonde wieder Perijove und soll dann mit dem nächsten Bremsmanöver in die kurzperiodischen Orbits einschwenken, wo dann die weiteren wissenschaftlichen Untersuchungen stattfinden.

Credit: NASA/JPL
 

Anhänge

  • Juno_16.10.2016.jpg
    Juno_16.10.2016.jpg
    83,4 KB · Aufrufe: 799
Oben