Jupiter 23.10.2012 RGB bei guter Luft | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Jupiter 23.10.2012 RGB bei guter Luft

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Attalar

Aktives Mitglied
Traumhaft, Waldemar.

Ihr seid vom Glück verfolgt und habt aber offensichtlich das Rüstzeug, das Beste daraus zu machen.

Unglaubliche Details im SEB und den Spots. Wahnsinn. :super:

Gruß,

Michael
 

HerbertHeimel

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar!

Gratuliere!!!!!
Keine Frage, der beste Jupiter der Saison.
Ich sitze leider schon eine Woche im Nebel.

Grüße: Herbert
 

**DONOTDELETE**

Da schmeckt der Kaffee gleich doppelt gut! Einfach gewaltig diese Details. Wirkt geradezu plastisch. Respekt u. Gratulation.
 

Jan_Fremerey

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar,

Gratulation! - Auch wenn die Bedingungen offenbar in weiten Teilen von NRW überdurchschnittlich waren, aber das, was Du daraus gemacht hast, ist so, wie ich es mir besser kaum vorstellen kann. Hier in Bonn hatte ich auch seit sehr langer Zeit mal wieder Bedingungen, für die sich 10" Öffnung wirklich lohnen. Der Himmel zog allerdings schon mit leichten Schleiern zu, bevor der GRF so weit im Zentrum war wie bei Dir. Mal sehen, was ich aus den Videodaten noch herausholen kann. Du hast hier jedenfalls bereits mit unübertrefflicher Qualität vorgelegt!

Dank und Gruß, Jan
 

fbrand

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar,

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Phantastische Aufnahme mit vielen Details und nicht zu stark bearbeitet. Bitte mehr davon!

Ich bin zur Zeit am verzweifeln, ist bei mir jetzt die dritte Beobachtungsnacht ohne brauchbare Bedingungen gewesen :(

Gruß

Frank
 

saturn61

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar,

sehr, sehr schön.
Gibt es auch mehr als 5 Sterne zu vergeben?

Sternfreundlicher Gruß

Günther
 

saturn61

Aktives Mitglied
Gemäß meteoblue war das Seeing heute Morgen wohl sehr gut in Geveslberg:

 

Anhänge

  • Gevelsberg Seeing.jpg
    Gevelsberg Seeing.jpg
    84,5 KB · Aufrufe: 1.556

Lotz

Aktives Mitglied
Hallo,

glückwunsch zu diesem extrem scharfen und detailreichen Resultat.
Langsam wirds unverschämt, was man hier so alles zu sehen kriegt.
Ich sitze seit Tagen unter Hochnebel und kann nix fotografieren. :teufelgrr:


Viele Grüße

Markus
 

Waldemar

Aktives Mitglied
Hallo,

vielen Dank für Eure motivierenden Glückwünsche und Antworten! **rot werd**

@Uli: die Aufnahmezeiten waren 90s pro Kanal mit Derotation.

Und weil es so einen Spass macht die Videos vom 23. zu sichten anbei noch ein Foto von 1:24UT, da war die Luft aber etwas schlechter.
Trotzdem sieht man hier eine schöne aktive Region im NEB und Ovale in der NTRZ.

Im SEB fällt rechts vom ZM eine barrenförmige Aufhellung auf, die besonderes gut im Rotkanal zu sehen ist.

Link zur Grafik: http://schweifstern.marcel-klein.net/images/phocagallery/aktuell/RGB_neu_7_web.jpg

Ein knallhartes RRGB von 0:45UT stecke ich gleich mit dazu, da kommen feine Details sehr hart rüber. Schön ist der GRF am Rand schon leicht zu erkennen...

Link zur Grafik: http://schweifstern.marcel-klein.net/images/phocagallery/aktuell/RGB_neu_9_web.jpg

Grüße
Waldemar
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Zyklop

Aktives Mitglied
Das sieht wirklich beeindruckend aus.
Viel mehr ist vermutlich nicht drin mit einem C11 in unserer Gegend. Bei solchen Aufnahmen überlege ich dann ab und zu, ob ich nicht doch mal ein C11 oder C14 anschaffen soll....
Kannst du einen guten Kanal bei YT hochladen, dass man das seeing mal sieht?
Ich würde minimal etwas weniger glätten, da mir das so schon fast zu "aquarellig" aussieht - aber das ist Geschmackssache.
 

Steffen_Behnke

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar,

Da ist dir eine schöne Bilderserie vom Jupiter gelungen!
Gutes Seeing ist halt alles!:)
Das R-RGB gefällt mir am besten.
Vielleicht oben im ersten Bild auch mal ein R-RGB machen.

Leider war hier im Rhein-Main-Gebiet Nebel.

Viele Grüße,

Steffen
 

TorstenEdelmann

Aktives Mitglied
Hallo Waldemar,

Wahnsinn! Da schaut man nach ein paar Tagen mal wieder ins Forum und dann sieht man solche Referenz-Aufnahmen. Wo ich seit Tagen wegen Hochnebels an Entzug leide sind die noch schlimmer anzusehen... :/ Wirklich Glückwunsch dazu, da hast Du neben dem Seeing auch alles andere voll im Griff gehabt...

Falls die mit FireCapture derotiert sind, werde ich die Funktion wohl drinne lassen :/

Gruß,
Torsten
 

Waldemar

Aktives Mitglied
Hallo,

Torsten, ich kann Dich an dieser Stelle nur bitten dieses Feature nicht zu entfernen! Verbessere es lieber :)
Ja, die sind mit FireCapture derotiert... das funktioniert sehr gut wenn man nicht übertreibt.

Grüße
Waldemar
 

m4rkus

Neues Mitglied
Hallo Waldemar!

Wirklichkeit tolle Bilder, aber wo sind sie denn hin?

Früher waren es drei, jetzt kann ich nur noch eins sehen?

lg

Markus
 

Waldemar

Aktives Mitglied
Sry, sind wieder da... Ich habe sie versehentich im FTP-Bereich gelöscht :mauer:

Wer von Euch Interesse hat kann einen Blick auf die gesamte Session werfen...

JupiterMania

Grüße
Waldemar
 

moos

Aktives Mitglied
Boah,
wunderbar. Das sind echt top Bilder.
Das untere "knallharte" von 0:47 gefällt mir total gut.
Ich glaube, besser geht es nicht.

 

prokyon

Aktives Mitglied
Gewaltige Aufnahmen!!!
Das ist für mich ne Messlatte, da will ich irgendwann mal annähernd hinkommen.

cs

Werner
 

Jan_Fremerey

Aktives Mitglied
Zitat von Waldemar:
Wer von Euch Interesse hat kann einen Blick auf die gesamte Session werfen... JupiterMania
Hallo Waldemar,

den Blick habe ich geworfen und bin nachhaltig beeindruckt! - Seit längerer Zeit lässt es mir keine Ruhe herauszufinden, wie es datentechnisch möglich ist, eine derart hohe Farbdifferenzierung hinzubekommen, die finde ich neben der klaren Detailzeichnung Deiner Aufnahmen besonders bemerkenswert. Eine mögliche Erklärung scheint mir in Deiner folgenden Bemerkung zu stecken:

Zitat von Waldemar:
@Uli: die Aufnahmezeiten waren 90s pro Kanal mit Derotation.
Wenn Du mit der schnellen Basler jeweils 90 s lang bei 100 fps aufgenommen hast, dann stand Dir ein Vorrat von ca. 9000 Frames je Farbe zur Verfügung, wovon am Ende gewiss ein beträchtlicher Teil in die Stacks geflossen ist. Damit sollte man Farbtiefen von der Größenordnung 20 Bit erreichen können. Vielleicht ist das das Geheimnis der überragenden Farbdifferenzierung, die Dir mit diesen Aufnahmen gelungen ist?

Wenn das zurifft, dann begründet die Einführung der mit hohen Bildausleseraten ausgestatteten neuen Kamerageneration in der Tat einen entscheidenden Fortschritt in der Planetenfotografie.

Dank und Gruß, Jan
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Jan_Fremerey

Aktives Mitglied
Zitat von Jan_Fremerey:
Wenn Du mit der schnellen Basler jeweils 90 s lang bei 100 fps aufgenommen hast, dann stand Dir ein Vorrat von ca. 9000 Frames je Farbe zur Verfügung, wovon am Ende gewiss ein beträchtlicher Teil in die Stacks geflossen ist.
Hallo Waldemar,

kannst Du das bestätigen? - Wir diskutieren hier gerade u.a. über die Frage, wie sich die Anzahl der in den Summenbildern verwerteten Videoframes möglicherweise auf die Farbwiedergabe am Jupiter auswirkt.

Gruß, Jan
 

**DONOTDELETE**

Hallo Waldemar,


atemnberaubend gut was Du da mit 11" bewerkstelligst!

gerade habe ich meinen Jupiter v. 14.11. fertig berarbeitet
und muss feststellen, dass ohne einem top Seeing uber einem
Großstadthimmel kaum was vernünftiges geht. Wie war denn
das Seeing bei Dir zu dem Zeitpunkt!

 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben