Jupiter und Mars | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Jupiter und Mars

WOBAFGKMRN

Mitglied
Hallo,

die Jupiter-Opposition habe ich größtenteils stillschweigend vorüber gehen lassen, weil sie (ob der aktuell niedrigen Planetenhöhe) mich eher depressiv macht ;-) . Aber hin und wieder muss ich doch nachschauen, ob der "Große" noch da ist.

So auch am 30.11. Seeing war so tief freilich ein Graus (die angegebenen Antoniadi II-III sind ein Fehler, war eher IV-V) und der Planet schon klein, aber das eine oder andere Detail war doch zu erkennen. Das auffälligste Detail war ganz sicher der große Schatten von Ganymed. Das NEB hat noch immer eine beachtliche Höhe und eine dunkelbraune D-BAR war sichtbar. Von dort erstreckte sich eine D-FEST in die EZ, wobei die Form dieser D-FEST sehr schwer auszumachen war. Das war eher "Malen nach Gefühl". Das SEB zeigte über eine Länge von zwei Dritteln einen helleren Bereich.
20201130.JPG


Am 6.11. war das Seeing deutlich besser. Die Dunkelgebiete auf Mars zeigten viele Details und eine sehr feine Marmorierung, die ich leider nicht zu Papier bringen konnte (bzw. war ich an diesem Abend schon sehr müde). Es waren auf keinen Fall solche gleichmäßige Flächen, wie aus meiner Zeichnung ersichtlich. Die Polkappe war schon relativ klein aber trotzdem noch wunderbar sichtbar. Direkt im Zentralmeridian stand Syrtis Maior mit einem Teil des Mare Cimmerium links davon. Ebenfalls im Zentralmeridian, oberhalb der Bildmitte, konnte ich das Hellas-Becken als kreisförmige Aufhellung ausmachen.
Mars20201106.JPG


LG Michael
 
Oben