Kauf einer ASI 1600 Pro - was für Zubehör?

Liebe Astros,
ich werde mir demnächst eine ASI 1600 Pro (s/w) kaufen. Diese will ich zur Deepsky-Fotografie vor allem an einer Flat-Field-Camera (760 mm f/4.0) einsetzen. Ferner möchte ich sie noch zur Aufnahme von Sonne (Weißlicht+Ha) und Mond einsetzen. RGB-Aufnahmen möchte ich (vorerst) nicht damit machen, also fällt ein LRGB-Satz und Rad weg.
Ich würde gern von den Besitzern dieser Kamera erfahren, welches Zubehör sie unbedingt empfehlen. Ich wollte mir dazu einen Astronomik CLS CCD 1.25" und einen IR/UV -Sperrfilter kaufen (Empfehlung?), an einen 7nm-Ha Linienfilter komme ich auch. Was sagen die stolzen Besitzer dieser Kamera dazu und was sollte ich eventuell noch in den Warenkorb legen?

Grüße
Robert
 

Raumfisch

Mitglied
Hallo Robert,

ich nutze die ASI1600MM-Pro mit 36mm Filterrad. Der Grund dafür war, dass an jeder Ecke von 1,25" Filtern abgeraten wurde, wegen Vignettierung. 31mm seien ok und mit 36mm bin ich auf der sicheren Seite.

Evtl. benötigst du diesen Adapter um nah an den Sensor zu kommen mit den kleinen Filterchen.
Bei den von ZWO angebotenen Sets mit 1,25" Filtern und Rad, liegen die Filter ca. 10mm vorm Sensor.

Deepsky Aufnahmen nur mit H-alpha bzw. Luminanz (CLS CCD) ?

Eine Empfehlung für einen UV/IR kann ich dir nicht geben, aber ich würde wenn alle Filter von einem Hersteller einsetzen. Auch bei Astronomik sind die Filter homofokal. So brauchst du, wie auch immer du die Filter anbringst, nicht nachfokussieren.

Gruß
Dennis
 
Danke Dennis für den Rat. Kommt es echt zu einer Vignettierung bei 1.25"? Das kann ich mir kaum vorstellen, liegt doch der Durchmesser des Sensors deutlich unter 1.25". Danke für den Hinweis. Bei TS wird die Kamera auch direkt als Paket mit Filtern dieser Größe angeboten. Da muss ich mich wohl nochmal informieren.
Und ja, ich möchte erstmal Luminanzaufnahmen machen.
 

Raumfisch

Mitglied
Uff... da fragst du mich jetzt aber was. Ich würde sagen ich zähle 22,23 und das Bild ist da (~32MB). USB3.0, Traffic Speed im ASI-Treiber auf 80%. Das Kürzeste was ich bisher eingestellt habe sind BIAS-Serien á 0,1s. Da kam es noch zu keinem Übertragungs-Stau. PRO besagt ja auch nur, dass der DDR Puffer zur Übertragung bei USB2.0 unterstützend wirkt um das Verstärker-Glühen zu minimieren. Meine FITs sehen gleich aus, ob nun mit Laptop/USB3.0 oder ASIAIR/USB2.0.

Wie gesagt, bei den Paketen liegen die Filter durch die Filterräder sehr nah am Sensor und dennoch wird abgeraten.
Ich hab nochmal ein wenig gegoogelt und bin wieder auf einen der Threads gestoßen die mich vom 1,25" Set abgehalten haben.
Auf CN gabs dazu auch ne schöne sachliche Diskussion, aber die finde ich gerade nicht.

Gruß
Dennis
 

svenk123

Mitglied
Hallo Robert,

als Zubehör würde ich Dir auf jeden Fall eine große und sehr schnelle Festplatte empfehlen. Vorallem bei Mondaufnahmen kannst Du das Potential der Kamera nur ausschöpfen wenn Du die Bilddaten auch schnell genug weggeschrieben bekommst.

Ich habe noch die ältere Version ohne -PRO. Da war die Qualität des mitgelieferten USB3.0-Kabels nicht so gut. Einen neues hochwertigeres Kabel war eine meiner ersten Investitionen.

Viele Grüsse
Sven
 

openfuture

Mitglied
Hallo Robert,
falls Du mit OAG fotografieren willst, würde ich den TSOAG9 empfehlen, den OAG von ZWO fand ich zu wackelig. Du brauchst eventuell noch einen T2-Rotationsadapter, um die Guiding-Kamera richtig auszurichten.

VG
Wolfgang
 
Oben