Kauf über Astromart - Erfahrungen | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Kauf über Astromart - Erfahrungen

DanielM

Mitglied
Hallo zusammen.

Ich finde immer wieder nette Geräte in den USA angeboten bei Astromart. Hat jemand von Euch Erfahrungen, insb. mit dem Versand aus den USA. Das ist ja kein Schnäppchen und natürlich gibts auch ne Schleife über den Zoll.

Trotzdem interessiert mich, was ihr für Erfahrungen gesammelt habt und über wen ihr wie den Versand organisiert/gebucht habt.

Bezahlung geht wahrscheinlich am besten über Paypal...oder?

Freue mich über Feedback.

VG
D
 

ich

Mitglied
Hi Daniel,

ich habe in den letzten Jahren einiges bei Astromart gekauft.

Es gibt ein gutes Bewertungssystem der User und da gab es noch nie Probleme und die Mitgliedschaft kostet auch etwas.
Die Kosten schrecken auch die schwarzen Schafe etwas ab....es gibt sie auch bei Astromart aber die werden recht schnell vom Admin entfernt und auch im Forum bekannt gemacht.

Einige der User wollen nicht nach Europa versenden, dass musst Du akzeptieren aber wenn versendet wird, klappt alles wunderbar.
Versendet wird z.B. mit USPS oder anderen namhaften Anbietern. Die Bezahlung läuft über PayPay, ist auch problemlos.

Zoll fällt in Deutschland, wie auch bei uns in Österreich an. Also gut überlegen ob sich ein Kauf in den USA lohnt...Zoll wird ja bekanntlich vom Gesamtwert (Warenwert inkl. Versandkosten) eingehoben. Da wird die Summe bei großen Teilen recht hoch...

Grüße,

Wolfgang
 

astro_alex80

Mitglied
Hallo Daniel,

viele Privatanbieter aus den USA haben schlichtweg kein Interesse an Overseas-Transaktionen, wenn nicht gerade explizit angegeben. Von 10, ich glaube behaupten zu dürfen, gut formulierten Anfragen, klappen 2-3 teils weniger.

Habe schon paar Mal in den USA privat Astroequipment gekauft, preislich aber im Rahmen 200-300 USD mit Schleife über den Zoll. Ich persönlich hatte bisher nur gute Erfahrungen, aber das lässt sich wohl kaum verallgemeinern. Versandzeit normalerweise +/-10 Tage über USPS (meistens am günstigsten). Der deutsche Zoll (Frankfurt Flughafen Paket-/Frachtzentrum) kann aber manchmal ein Nadelöhr sein (neulich hat mein Kineoptics HC2 fast 14 Tage dort gelegen).

Für was höherwertiges, insbesondere ein hochwertiges Teleskop bedenken, dass auch bei Zahlung über Paypal (Waren, Dienstleistung) etwaige Transportschäden nicht versichert sind.
Das über das Versandunternehmen angemessen für overseas zu versichern, erhöht die Versandkosten schnell auf deutlich über 100€ oder gar noch mehr. Versicherungslimit bei USPS sind, wenn ich mich richtig erinnere auch “nur“ 1.500 USD. Bei UPS, FedEx geht wahrscheinlich mehr, aber ist standardmäßig schon richtig teuer.

Auf den Kaufpreis + Versand (!) fallen bei über 150€, 4,2% Zoll gefolgt von 19% MwSt. an, was den Preis vieler Angebote, meiner Meinung, in den gleichen Bereich wie hier befördert, wenn nicht gar teurer.

Und wirkliche Schnäppchen oder Leckerbissen gehen, so wie hier, lokal weg.

möchte da wirklich nicht negativ klingen, aber
Grüße,
Alex
 

Jan_S

Mitglied
Hallo Daniel,

habe mich vor vielen Jahren auf Astromart angemeldet und im Laufe der Zeit immer mal wieder Zubehör dort gekauft, nichts hochpreisiges, meistens mechanische Teile. Viel ist dabei nicht zusammen gekommen.

Als neuer ohne Bewertungen hat man es dort schwer, die Amis sind sehr misstrauisch. Außerdem wollen viele nicht ins Ausland versenden. Darüber muss man sich im Klaren sein. Fragen kostet natürlich nichts, ich habe jedoch keinen erlebt, der nach Anfrage doch bereit war nach D zu versenden. Ab und zu war nur die Bereitschaft vorhanden zu einem Freund in den USA zu senden, der das dann nach D senden sollte. Andere wiederum stehen dem weltweiten Versand offen gegenüber.

Inzwischen muss man für die Nutzung zahlen. Früher war das kostenlos, heute werden Gebühren fällig. Derzeit liegen sie bei $15 für 12 Monate. Automatisch wird das nicht erneuert. Mit den $15 kann man eine bestimmte Anzahl Anzeigen im Jahr erstellen, man kann auch mehr zahlen und somit mehr Anzeigen schreiben. Für mich sind die $15 mehr als ausreichend, meistens zahle ich das nur, um noch mein Konto dort nutzen zu können. Vielleicht findet man doch mal etwas, was man gerne haben möchte. Man muss nicht sofort bei Ablauf der 12 Monate gleich wieder zahlen. Bisher war es bei mir kein Problem, wenn man dazwischen auch einige Monate nicht gezahlt hatte. Man konnte lediglich das Konto nicht nutzen, gelöscht wurde es nicht.

Bezahlt habe ich bisher immer über Paypal, das klappte problemlos. Entsprechende Aufschläge für Gebühren muss man einkalkulieren, die Family and Friends Funktion gibt es meines Wissens für Europäer nur in Europa und funktioniert mit Übersee nicht.

Versand war meistens mit USPS, was in etwa vergleichbar mit der Deutschen Post ist. Die Sendungen landeten beim Zoll, dort habe ich die entsprechenden Gebühren bezahlt und die Sendungen jeweils danach mitgenommen.

Einmal hatte ich ein bisschen Pech bei einem Okular, das ich mittels Anzeige dort gesucht hatte. Es meldete sich jemand aus Spanien, von dem ich auch gekauft habe, immerhin EU und keine zusätzlichen Zollgebühren. Zahlung auch hier über Paypal. Das Okular kam und war auch in Ordnung, die auf den vorher gesendeten Bildern vorhandenen Staubkappen und die original Verpackung fehlten. Es waren zwar Staubkappen und ein kleiner Karton dabei, jedoch alles nicht original, dazu alles beschädigt. Der Verkäufer war sich keiner Schuld bewusst, ich habe ihn dort entsprechend bewertet. Kurz danach war sein Konto gelöscht, wahrscheinlich vom Betreiber.

Gruß
Jan
 
Oben