Komet C/2007 W1 Boattini

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Die Gelegenheit war in dieser Nacht günstig, mal wieder einen Kometen abzuschießen! ;)
Diesmal ging es tief an den Südhimmel ins Sternbild Rabe, das besagter Komet Boattini im Moment durchquert. Leider kommt das Zielgebiet hier im Norden nicht sehr hoch über den Horizont.
Kurz vor Mitternacht habe ich mir den 120er Kometensucher auf die Fensterbank gestellt. Der Komet selbst war nur schwer zu halten, da der Himmel im Süden deutlich durch Stadtlicht aufgeheelt war. Bei einer Horizonthöhe von ca. 17° schätze ich Boattini auf +9,5 m, die Form rundlich mit nur wenig Aufhellung zum Zentrum, Größe vielleicht 5'. Vergrößerungen im 120er Refri waren 60- und 86fach.
Obwohl die Sterne des Raben-"Vierecks" hier freisichtig zu erkennen waren, war diese Kometensichtung eher schwierig und nix für eben-mal-draufzugucken.
 

tomfra

Mitglied
Moin Micha
Habe es die Nacht auch versucht mit Meinem 80mm SPEKTIV
konnte aber keine Sichtung verbuchen naja wenn du schon mit 120mm schwierigkeiten hattest wundert es mich nicht das Ich ihn nicht gesehen hab
Clear Skys
Thomas
Ps Hast du Erfahrungen mit dem Swan-bandfilter ?
 

winnie

Mitglied
Moin Thomas!

Mit einem 80er Spektiv warst Du sicher zu optimistisch. Normalerweise würde ich da eher mit 6-8" rangehen (kriege das Gebiet aber aus dem Garten nicht zu fassen). Dieser Komet steht leider sehr tief für uns Nordlichter.

Wg. des Swanband-Filters warte mal auf Christians Antwort, er hat so'n Teil. Dieser Filter soll an einigen Kometen deutlich etwas bringen, was man so hört. Ich hab' durch sowas noch nie durchgeluschert, und um mir so einen auf blauen Dunst anzuschaffen, dafür ist er mir doch etwas zu teuer.
 

tomfra

Mitglied
Hallo Micha
Danke für Deine Antwort dann hoffen wir mal das der komet noch bischen zulegt
Clear Skys
Thomas
 

Heidescoper

Mitglied
Hallo Thomas,

ja Michael hat recht. Ich habe seit letztem Jahr einen 31.8mm Swan Filter- und ich bereue den Kauf nicht. Er bringt aber nicht an allen Kometen Detail und Kontrastverbesserung. Er verstärkt den Gasschweif.

Gruß
Christian
 

Burkard

Mitglied
Hallo zusammen!

Komet Boattini scheint sich ja echt gut zu entwickeln. Auf der comets-ml ist schon von Helligkeiten bis zu +8,5m zu lesen. Damit liegt er zwei Größenklassen unter der offiziellen Ephemeride und könnte bis Mitte Mai (wenn er bei uns vorläufig verschwindet) zwischen +5.0m und +6.0m erreichen. Die bisherige Schweifentwicklung deutet auf einen staubreichen Kometen hin, also ein richtiger Komet mit Schweif wird uns in den nächsten Wochen erfreuen.
Hoffe das Wetter lässt hier auch mal eine Beobachtung zu, bisher war noch keine erfolgreiche Sichtung möglich.
 

winnie

Mitglied
Moin Burkhard!

> Auf der comets-ml ist schon von Helligkeiten bis zu +8,5m zu lesen.

Nur als Ergänzung: Solche Jubelposts auf der ML sind mit Vorsicht zu genießen. Komet Boattini steht ziemlich südlich, daher sind südliche Standorte diesmal bevorzugt, wo der Komet einen höheren Horizontabstand erreicht. Jedes Grad tiefer kann diese Pracht schon bös' einschränken (Horizontdunst und Extinktion). Das habe ich vorgestern deutlich gemerkt! Da war kaum was zu erkennen.
 

Burkard

Mitglied
Hallo!

Hab gestern nacht wieder einen Versuch gemacht, den Kometen einzufangen. Bedingungen waren leider nicht optimal, visuell hab ich´s erst gar nicht versucht und mit meiner einfachen Ausrüstung gab es auch fotografisch kein echtes Ergebnis.
Klar ist, dass der Komet wohl noch weit von einem einfachen Objekt entfernt ist, denn während selbst die schwachen Galaxien NGC 4027 und die Antennen-Galaxie (NGC 4038+4039) schwache Spuren hinterließen, bin ich bei der Identifikation des Kometen unsicher. Die Position an der er zu finden sein müßte, hab ich gekennzeichnet...

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_0804_200mm.jpg
 

winnie

Mitglied
Moin Burkhard!

Tja, schade, nix zu sehen auf dem Foto - die Position stimmt. :Trost:
...und das, obwohl Boattini von verschiedenen Beobachtern bereits mit dem FG gesehen wurde: +8,6 bis +8,9 m Helligkeit, 8-12' (!) Durchmesser, DC = 3.

Hier über Kiel war's zwar die letzen beiden Nächte klar, aber dunstig am Horizont, keine Chance also. Zudem nervt jetzt der Mond rum.
 

Peter_Heinzen

Mitglied
Ihr Glücklichen!

Halte schon "seit Ewigkeiten" ausschau nach dem Kometen aber bisher verhinderten Wolken eine erfolgreiche Sichtung.

Auch für die nächste Zeit meldet de Wettergott nur böses, ausserdem wird der Mond immer voller also auch nicht gerade optimal...
... möchte nur wissen wer alles ein neues Teleskop gekauft hat,denn genau dann wird doch immer eine schlechtwetter Periode gestartet. Diesesmal müssen es aber eine Menge neuer Teleskop gewesen sein....


Gruss Peter
 

Heidescoper

Mitglied
Hallo Leute,

entgegen den Prognosen war es hier eben noch partiell aufgeklart. Leider stört der Mond und die Nachbarbewegungsmelderlampe :erschreck:.

Aber- Boattini habe ich mit Müh und Not gesehen. Im 10" Dobson 1:5 bei 57x war er super flau. Ich dachte erst die Aufsuchkarte im neuen Sternkieker wäre überholt. Schmeiß schenll den PC an schau bei Winni`s Homepage :huhu: vorbei. Und dann hatte ich die Gewissheit. dat war er !
Leider war es in der Gegend leicht diesig. Ich wollte noch den 16"er klar machen da zog es innerhalb von Minuten zu.

Michael Deine heavy Sichtung vor tagen mit 5" bei der tiefen Lage kann ich voll nachfühlen.

Gruß
Christian
 

R_Andreas

Mitglied
Hallo zusammen,

hier mal eine Negativmeldung: Trotz intensiver Suche (1.5 h) an der richtigen Stelle keine Sichtung. Instrumente: 5" F5 Refraktor, 10x56 Fernglas bei aufghelltem Vorstadthimmel.

Harter Brocken; für mich sehe ich wegen des zunehmenden Mondes in den nächsten zwei Wochen keine Chance mehr.

Viele Grüße
Andreas
 

Peter_Heinzen

Mitglied
Was soll ich sagen....
seit rund einer Stunde bin ich von der Sternwarte zurück.
Hmmmm, Komet gesehen???? NEIN

Aber dafür hat es rund 20 cm Neuschnee gegeben...
es ist zum "k0T**n"

Dennoch allen ein schönes Wochenende.
Gruss Peter
 

Burkard

Mitglied
Hallo,

hab gestern Nacht noch eine mitternächtliche Boattini-Jagd gestartet. Visuell ging - wenig überraschend - nichts, Mondlicht und Straßenlaternen verhinderten eine Sichtung im ED66.
Mit Teleobjektiv gelangen dann doch ein paar Aufnahmen des Kometenwölkchens. Wenig spektakulär aber doch sichtbar, nun ist wohl bis nach Vollmond Schluss. Dann sollte er aber schon um einiges einfacher sein...

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_1104_250mm.jpg
 

Burkard

Mitglied
Gestern Nacht gab es überraschenderweise nochmals klaren Himmel und ich versuchte mich trotz Mondlicht am Kometen.

Ergebnis wie drei Tage zuvor: Im EEd66 weder bei 20x noch bei höherer Vergrößerung zu erkennen, auf den Aufnahmen dann doch recht eindeutig aber immer noch schwach (der Stern dicht beim Kometen hat eine Helligkeit von 12,8m).

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_1404_400mm.jpg
 

winnie

Mitglied
Moin Burkhard!

> Ergebnis wie drei Tage zuvor: Im EEd66 weder bei 20x noch bei höherer Vergrößerung zu erkennen

Da bist Du aber auch sehr optimistisch, wenn Du nur mit 66 mm Öffnung an die Sache rangehst. Als ich meine Beobachtung mit 120 mm gemacht habe, war ja kaum was zu erkennen - und das mit dunklem Tuch über'n Kopp...! (Ich sah aus wie Darth Vader sein Vadder!) ;)
 

Burkard

Mitglied
Hallo Micha,

versuchen wird man´s ja noch dürfen :) Mußt aber bedenken dass der Komet hier im Süden doch ein Stück höher steht...
Ich hab mich dann wohl von ein paar optimistischen Helligkeitsschätzungen dazu hinreissen lassen.

Von den Fotos her wirkt Boattini derzeit kaum heller als die Ephemeride - sprich 9.5 bis 10.0m dürfte er haben. Wobei das natürlich nicht leicht zu schätzen ist, diffus wie er ist (Entfernung zur Erde nur noch 0.5AE).
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Man muß das gute Wetter ja ausnutzen - und endlich beginnt sich der Mond zu verpieseln. :super: Heute hatte ich schon etwa 30 Minuten Zeit bei ausreichender Dunkelheit (Mondaufgang heute 22:31 Uhr).

Komet Boattini war als das erste Mal seit Vollmond fällig. In den letzten, durchweg klaren Nächten mit Mondlicht war nix vom Kometen zu erkennen, heute schon! :)
Zielgebiet Sternbild Becher (Crater), nahezu im Süden, Horizonthöhe des Kometen etwa 15°. Die Kometenwolke war jetzt leichter zu erkennen, geschätzte Helligkeit +8,5 m, elongierte Koma, etwa 5-7' Größe. Die Kometenwolke zeigte wenig Konzentration zur Mitte. Instrument: Refraktor 120/600 mm, 60fache Vergrößerung.
 

Heidescoper

Mitglied
Moin Leute,

endlich passte mal alles zusammen. Gegen 23h MESZ noch vor Mondaufgang peilte ich Boattini mit meinem 8" Dobson an.
Der Himmel war sehr klar gut 6.5mag in höherer Lage.
Wenig diesig Richtung Horizont.
Bei 36x war er direkt als großes rundes Wölkchen sichtbar.
Eine Steigerung auf 62x brachte mehr Kontrast. Der Bursche steht ja sehr tief in der Aufhellung. Durchmesser geschätzt ~12`! Helligkeit zu schätzen war sehr schwer.
Ich tippe grob auf ~8.0 mag
Nun probierte ich den Swan Filter aus. Boh! Der Komet erschien nun deutlich abgehobener vom Hintergrund. Auf meinen parallel erstellten Bildern mit der C350D zeigte sich Boattini schön grünlich wie Tuttle im Winter. Also gashaltige Koma. Da springt der Swan Filter drauf an !

Michael wär der Filter nicht was für Dich, oder ist das in Deinen Augen wieder unsportlich !?

Gruß
Christian
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

winnie

Mitglied
Moin Christian!

Glückwunsch zur Sichtung! :)
Ich konnte Boattini gestern vor Mitternacht auch besser erkennen als die Nacht davor. Es macht immens was aus, wenn der Mond nicht in der Nähe ist. Den Kometen hatte ich diesmal schon bei 45x im 120er Refri, das ging recht gut, obwohl ich in die Richtung quer über Kiel (mit entsprechend aufgehellten Himmel) gucken muß. In der Richtung sind gerade mit Glück die Hauptsterne des Raben sichtbar.

Zum Swanbandfilter: Ich hatte es vor einiger Zeit schon mal geschrieben, daß mir das Teil zu teuer ist. Von Filtern bin ich allgemein nicht bis wenig zu überzeugen, deshalb habe ich auch keine - bis auf einen Skyglow für Planeten am Tage. :augenrubbel:
 

UwePilz

Mitglied
Ich jage diesem Kometen schon ewig hinterher. Gestern eine "halbe" Sichtung: Bei horizontnah durchziehenden Wolken und dem damit verbundenen Dunst konnte ich leider nur die zentrale Kondensation sehen. Der Komet steht sehr tief, und sinkt weiter, was die Sichtung schon allgemein erschwet. Die zentrale Kondensation hatte ca 10m Helligkeit, aber dies gebe ich nicht in die Auswertungsprogramme.

Aber ich will mich nicht beschweren: Im Winter und Frühling waren wir mit Kometen reichlich gesegnet. Für diese Neumondperiode bleibt C/2008 C1 (Chen Gao) noch gut beobachtbar. Er liegt um 10m.

Zum Swan-Band-Filter: Da ich Kometen recht aktiv beobachte, habe ich mir einen zugelegt, aber nur 1,25". Schon das war schwer beschaffbar, auf Lager ist so was in der Regel nicht. Insgesamt setze ich es kaum ein. Es bleibt als Einsatzzweck, Schweife bei horitontnahen Kometen besser herauszustellen, also morphologische Eigenschaften zu untersuchen. Ausgeprägte Schweife sind nicht allzu häufig. Für die allgemein erfassten und ausgewerteten Parameter Helligkeit, Größen und Kondensationsgrad dürfen keine Filterbeobachtungen eingereicht werden.

Mehr über Kometen:
http://kometen.fg-vds.de/index.htm
 

Burkard

Mitglied
Hallo,

gestern spätabends verzogen sich auch hier die Wolken, sodass sich noch eine kleine Beobachtungsmöglichkeit für den Kometen bot. Tatsächlich steht er jetzt gegen Mitternacht auch nicht mehr sonderlich hoch und am aufgehellten Vorstadthimmel war er im ED66 nicht auszumachen.
Was blieb, waren wieder mal ein paar schnelle Aufnahmen mit Teleobjektiv, wo er gerade mal so erkennbar ist:

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_2404_250mm.jpg
 

maciej_mysik

Mitglied
Hallo Kometenfreunde.

Gestern konnte ich mich nicht so recht entscheiden was ich beobachten sollte - Championsleague oder Komet C/2007 W1 (Boattini)?! Zum Glück konnte ich beide Spektakel beobachten. :)
Nach den Berichten der User zur Folge, wollte ich eigentlich den Kometen erst nach den Periheldurchgang beobachten. Die Bedingungen zum Beobachten waren gestern jedoch sehr gut, was man von den letzten Wochen nicht behaupten könnte.
Das Zeitfenster war gestern aber sehr klein, denn ein paar Bäume standen schon im Weg und der Komet sank sehr schnell gen Horizont.
Eine positive Sichtung von Boattini konnte aber immerhin verbucht werden.
Der Komet war sehr schwer mit 8" Newton zu beobachten (Horizontnähe). Bei 40-fach war die Koma etwas elongiert und ausgedehnt. Zum Zentrum hin konnte eine minimale Kondensation festgestellt werden. Die Helligkeit war sehr schwer abzuschetzen (8-9mag).
Heute werde ich eventuell noch einen Versuch wagen.
Wenn nicht heute, dann nach dem Periheldurchgang.

PS: Ein paar Fotos wurden zum Schluß auch noch geschossen - aus den wurde leider nicht viel.

Grüße
m.m.
 

UwePilz

Mitglied
Nun hat es der Himmel doch noch einmal gut mit mir gemeint: Ziemlich transparente Sciht (was man in 15° Höhe so erwarten kann). Ich habe endlich eine vernünftige Helligkeitsbestimmung hinbekommen, 9m1 unter meinem Landhimmel. Dies klingt aufregend, ist es aber für uns Mitteleuropäer nicht: Durch den geringen Horizontabstand ist es schwierig, überhaupt etwas zu erkennen. Mit meinem 32cm Dob funktionierte 72x am besten.
 

Burkard

Mitglied
Hallo,
gestern gab es hier gute Bedingungen und ich machte wieder einen Versuch an Boattini.
Von meinem ländlichen Beobachtungsplatz aus konnte ich den Kometen endlich visuell beobachten. Aber auch unter dunklem Himmel ist er kein leichtes Objekt. Im ED100 konnte ich ihn mit 22x gerade eben erkennen. Die Kometenwolke ist recht groß (rund 10´) und diffus, die Helligkeit dürfte bei etwa +8,5 m liegen.

Foto gibts hier



 

Peter_Heinzen

Mitglied
Puhhhhhhh...

... entlich konnte ich diesen Kometen sehen. Bis gestern Abend verhinderten Wolken die freie horizontnahe Sicht Richtung Süden.
Aber immer schön hartnäckig drann bleiben, das hat sich schon so manches mal bewährt, so auch gestern Abend.

Kämpfte mit horizonznahem Dunst, dadurch sind die Sternenfarbein nicht ganz okay aber es gelang mir auch 3 Fotos zu schiessen.

Link zur Grafik: http://img87.imageshack.us/img87/5839/kometboattini02mai08da4.jpg

Gruss Peter
 

Burkard

Mitglied
Sehr schönes Bild Peter! :super::super::super: (Wie gewohnt von dir)
Kannst du noch die genauen Aufnahmedaten verraten?
 
Oben