Komet C/2008 J1 Boattini

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Ziemliche Kometen-Flaute im Moment - doch gestern nacht machte ich mich auf die Pirsch nach einem recht lichtschwachen Kandidaten im Sternbild Schwan.
Erst gegen 1 Uhr ist es dunkel genug, einen Anlauf zu wagen: Das Zielgebiet in der linken Schwinge des Schwans war leicht zu finden. J1-Boattini erschien im 8"-Dobson bei 67x als kleine, sehr schwache Lichtwolke gegen den aufgehellten Sternenhimmel. Helligkeit etwa +11,5 m, Durchmesser nur 2-3'. Die Kometenwolke ließ sich nur schwer halten.
Nach etwa einer Stunde konnte ich die Bewegung des Kometen gegen die Hintergrungsterne feststellen. Schon gegen halb 3 war der Himmel wieder zu hell, um die Geschichte weiterzuverfolgen.

49. Kometensichtung! :super:
 

Heidescoper

Mitglied
Moin Michael,

hart !

ich habe exakt zeitgleich den Koemten aufgenommen. Ich schicke Dir mal ein Bild zu. Visuell hatte ich noch dran gedacht mit meinem aufgestellten 8" Dobson druaf zu halten.
Hielt es aber angesichts des aufgehellten Himmels für illusorisch :confused:...

Du belehrst einen wieder eines besseren :super:.

Die Milchstraße kam bei mir im Sommerdreieck zart durch. Zwischen 0h15-1h45 MESz war der Himmel halbwegs dunkel.

Kurz vor 2h MESZ hellte es aber schon merklich auf. Bei Dir oben sollte es doch noch schneller hell werden ?) !?

Ich habe auch noch auf 2008/J2 Beshore gehalten. Mehr schlecht als recht habe ich ihn auf den Chip bannen können.

Gruß
Christian
 

winnie

Mitglied
Moin Christian!

Es ging eigentlich... Ich wollte J1 noch erwischen, bevor der Mond zu sehr rumnervt. Das Zeitfenster vorgestern nacht war auch dementsprechend knapp. Ich hab' mal nachgeguckt: die dunkelste Zeit war zwischen 0:30 und 2:15 Uhr, der Mond ging gegen 1 Uhr unter, und um 1 Uhr saß ich am Teleskop (bis 2:45 Uhr). Da Boattini z.Zt. der einzige Komet ist, der einigermaßen visuell erreichbar ist, mußte ich da ran. Schöner wäre es, wenn er heller gewesen wäre. So war es wieder mal ein Krampf nahe der Sichtbarkeitsgrenze.

Anbei Deine Aufnahme (auf 80% verkleinert) - danke für die prompte Lieferung! :super:

Link zur Grafik: http://www.ki.tng.de/~winnie/ablage/08j1-20080607.jpg
 

Anette_Aslan

Mitglied
Respekt ihr Beiden, nur noch Respekt!!!!! Verfolge Euren Thread mit Spannung......sollte der Komet nicht Winnie 2008 heißen?
Grüssle von Anette
 

Pebuma

Mitglied
Hallo NG

Auch von mir Glückwünsche für Eure tolle Leistung. Das Bild ist der Oberhammer! :super:
Interessant wären noch ein paar Angaben zum Bild, Teleskopart, Brennweite, Belichtung usw.
Auch ich bin auf Eure nächsten Berichte schon gespannt.
Gruss Peter
 

Burkard

Mitglied
Hallo
und auch von mir Gratulation zum 49. Kometen! :respekt2:
Wer wird wohl Nr. 50 werden?
Sehr schön in dieser Kometen-armen Zeit wieder mal einen Beobachtungserfolg zu sehen.
Ich muss wohl abwarten, bis der andere Komet Boattini an unseren Himmel zurückkehrt - so etwa in 3-4 Wochen sollte es dann soweit sein.
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Freut mich, daß dieser kleine Bericht gefällt. Es ist nix besonderes, denn ein großer Brummer ist dieser Fitzelkomet nun nicht (und wird es auch nicht). Ich hatte nur gelesen, daß J1-Boattini vor einer Woche im +11 m-Bereich gesichtet wurde, und da war die Gelegenheit jetzt günstig. Ich weiß selber vorher nicht, ob solche Sichtungen klappen, und oft genug gucke ich mir die Augen aus. Erfolgsberichte sind natürlich immer schöner! ;)

Hier die unterschlagenen Bilddaten:
7.6.2008 23h53min MEZ (!), 250/1502 mm Newton, Canon 350D, 800 ASA, 139 s Einzelbild
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Letzte Nacht war Neumond und da mußte ich trotz der jahreszeitlich aufgehellten Nächte doch mal schauen, was aus diesem Kometen geworden ist. Die Bedingungen ab Mitternach waren.... - sch...lecht! Himmel hell und diesig. Trotzdem war das Zielgebiet nahe Xi Cep im Cepheus schnell gefunden.
Komet Boattini war nur sehr schwach im 8"-Dob bei 67x zu erkennen. Insgesamt war die Sichtung einfacher als beim ersten Mal (siehe oben). Helligkeits- und Größenschätzung machten bei dem Himmel keinen Sinn.
Nach 20 Minuten baute ich den Dob schon wieder ab - es war einfach zu warm (18° um 1 Uhr nachts!)... ;)

Ich hatte noch vor, von oben aus meinem Schlafzimmerfenster heraus mich mit dem 120er Refri an Komet C/2007 N3 Lulin heranzumachen, der relativ knapp am Horizont im Sternbild Steinbock steht. Auch hier war das Zielgebiet schnell gefunden, aber der Himmel zu mies, um in der Kürze der Nacht da noch was anstellen zu wollen. Selbst bei Vergrößerung 86x war da nix zu machen, da der Himmel zu hell. Okay, Komet Nummer 50 muß noch warten! :super:
 

hsedlatschek

Mitglied
Hi Winnie,
ich konnte heute nacht den Kometen mit meinen 14" Dobson im Sternbild Cep beobachten. Man sah nur einen ca 5' großen blassen nebligen Fleck.
War aber direkt sichtbar. Die Helligkeit ist schwer schätzbar, glaube aber, sie lag um die 11-11,5 mag.
Das ist mein 44.Komet!

Gruß Helmut
 

winnie

Mitglied
Moin Helmut!

Herzlichen Glückwunsch zur Sichtung! :super:
Hier im Norden ist das Wetter leider ein bißchen besch...eiden. Ich warte ab, bis sich der Mond verpieselt, bevor ich mich wieder an die Sache ranmache.
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Letzte Nacht war der Himmel tatsächlich mal gnädig, auch wenn kruz Wolken durchzogen und die Nacht an sich immer noch sehr hell ist. Die Milchstraße war wenigstens zu sehen und die And.-Galaxie freisichtig ebenfalls.
Kurz vor Mitternacht erleuchteten erstmal NLC den NNW-Himmel. Ich dachte mir: Schei*e, deren Licht wird ganz schön nerven - denn ansonsten war der Himmel klar. Der Mond ging gegen 1 Uhr unter.
Kurz nach Mitternacht hatte ich J1-Boattini nahe Beta Cephei bei 50x im 8"-Dobson. Die Helligkeit des Kometen schätze ich auf +10,5, aber ziemlich diffus. Das Ganze hatte ich mir schwieriger vorgestellt. Bei 67x war die Sache dann klarer: Die Koma schätzte ich auf 3' maximal (bei dem hellen Himmel Richtung Norden!).

Dann der Schwenk auf den Adler - ich wollte doch mal sehen, ob ich was von 6P/d'Arrest erkenne. Ich war noch nicht ganz auf dem Hauptstern Atair, als die o.g. Wolkenbank hereinzog. Verd... Mist - 20 Minuten Zwangspause! :mauer:
Danach ging's weiter: Die Sicht in dem Gebiet (Süden) war wesentlich besser. Bei 67x und 100x war ich mir mehrfach sehr sicher, diesen Kometen mit indirektem Sehen erkannt zu haben: Eine vielleicht 2' kleine, elongierte Wolke nahe am Rand der Erkennbarkeit. Nahebei standen noch einige 12-13 m-Sterne eng beeinander, die ab und an etwas irritierten. Wenn ich d'Arrest doch gesehen habe, dann muß er nahe bei +12 m "hell" sein. (Ich bin mir so gut wie sicher, daß die Sichtung real war. Es wäre nur schön, eine Bestätigung von anderer Seite zu lesen.)

Etwa gegen 2:15 Uhr machte ich dann Feierabend, und dann hieß es noch ein Stunde zu warten, bis Komet W1-Boattini am östlichen Morgenhimmel es endlich über den Horizont schaffte. Ich hab' dann auch bis 3 Uhr ausgehalten, diesen Kometen aber weder mit 10x50-, noch mit 15x70-FG sichten können. Wahrscheinlich war ich schon zu müde, denn die Sterne waren eigentlich gut bis nahe zum Horizont herunter zu sehen. Aber mir reichte das dann auch... ;) - nach vier Stunden ging heute morgen der Wecker! :augenrubbel:
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Ich hab' eben gerade gelesen, daß 6P vor 'ner guten Woche visuell mit +12,4 m eingeschätzt wurde.
Har! - dann war das letzte Nacht doch keine Einbildung! :super: :biggrin: :cool:

Mein 50. Komeeeeeeeet! <froi> :/
 

maciej_mysik

Mitglied
Hallo Micha.

Glueckwunsch zur 50 Kometensichtung! :respekt2:


Ich werde mir auch mal die Boattinis heute vorknuepfen. W1 habe ich bereits gesehen, da fehlt nur noch J1 ;).
6P duerfte fuer mich momentan ausser Reichweite sein.
Ich weiss noch, als ich damals den Kometen Lovejoy im letzten Jahr mit 8" beobachten wollte. Obwohl der Komet nicht so diffus war, die Bedingungen perfekt waren und er fast im Zenit stand, konnte ich C/2007 E2 nicht erwischen (damals auch so um die 12,5mag).
Mal sehen... .


Gruesse
m.m.
 

winnie

Mitglied
Moin Maciej!

Wenn Du auf J1 losgehst, achte drauf, daß möglichst kein Mond am Himmel ist. Der kann den Himmel sehr schnell dichtkleistern und jede Beobachtung unmöglich machen, auch wenn rein technisch gesehen ein +10 m-Komet für einen 8" gut machbar ist.

Zu Komet Lovejoy letztes Jahr habe ich andere Erinnerungen bzw. Aufzeichnungen: Der hatte +8 bis +9 m und war sowohl im Lidl-Refri als auch im 3"-Newton zu erkennen, sogar bei Mondlicht (drei Wochen Sichtbarkeit ab Mitte April 2007).
 

maciej_mysik

Mitglied
Hallo Micha!

C/2008 J1 Boattini wird sicherlich ne harte Nuss.
Momentan spielt das Wetter ueberhaupt nicht mit, bald ist auch noch Vollmond. Zum Glueck bleibt seine Helligkeit konstant. Mal sehen, vielleicht wirds spaeter noch was.

Zum Kometen Lovejoy: Ich habe nochmal nachrecherchiert.
Der Komet hatte wirklich 8-9 mag April bis Mai 2007. Damals habe ich ihn sicherlich nicht sehen koennen. Wenn schon, dann August/September 2007. Vielleicht wars auch ein anderer Komet :blush:. Leider habe ich keine Bahnelemente aus dem Jahre 2007 vom Kometen Lovejoy gefunden. Wenn ich in ein paar Tagen zu Hause bin, dann werde ich mir die Sache ganz genau anschauen. Ein paar Bilder habe ich schliesslich von den Kometen mit ~12 mag auch gemacht. Die muessen im Archiv auf DVD sein.


Gruesse
m.m.
 
Oben