Kontrast Booster, Fringe Killer oder Semi Apo Filter für einen FH - da blickt ja keiner mehr durch | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Kontrast Booster, Fringe Killer oder Semi Apo Filter für einen FH - da blickt ja keiner mehr durch

TaurusM45

Mitglied
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, was nach euerer Erfahrung nach der bessere Filter für einen FH Achromaten ist?
Es ist mir schon klar, dass ich mit einem 100 Euro Filter aus einem FH keinen Apo machen kann aber
ich denke mit einem der drei - Kontrast Booster, Fringe Koller oder Semi Apo - wird man doch sicherlich
eine kleine Steigerung erreichen.

Leider weiß ich nur nicht welcher der drei das beste Ergebnis erzielen könnte.
Was sind da eure Erfahrungen?
Zum Einsatz käme der Filter an einem 8" F/9 Refraktor.

beste Grüße und danke schon mal
Andreas
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Andreas,


ich kenne sie alles drei und würde Dir den Semi-Apo Filter empfehlen.
Der macht ein leicht grüngelbes Bild mit guter Unterdrückung des sekundären Spektrums.
Der Kontrast-Booster macht das Bild doch arg gelbstichig, ebenso der Fringe-Killer. Aber diese
beiden heben den Kontrast etwas stärker an als der Semi-Apo.

Gruß Michael
 

casati

Mitglied
Visuell (und für EAA!) reicht am Mond und für Jupiter, Saturn ... ein leichter Gelbfilter (z.B. Wratten 12) bis 6" Öffnung beim Dublett-Achromat.

Fotografisch sollte man auf Spiegel oder Triplett-Apo gehen. In diesem Bereich sind höhere Anschaffungskosten für die Optik dann auch zu rechtfertigen.

Ansonsten: Filter vermeiden soweit möglich.

Gruß,
Peter
 

SkyBob

Mitglied
So ein Filter kann nicht wirklich einen Farblängsfehler beseitigen.
Das währe zu einfach.
Das meiste wird durch umfärbung dezent retuschiert.
Oder aber wirklich wellenlängen geblockt, die dann natürlich auch im restlichen Bild geblockt werden.
Wenn dann diese Wellenlänge in einem Motiv normal dominant wäre, wird das Motiv dann wohl unscheinbar.
 

TaurusM45

Mitglied
Also ich tendiere immer mehr zum Beobachten ohne Filter. Irgendwie überzeugen die mich alle nicht und das Preisleistungsverhältnis schonmal gar nicht.
 

Horst66

Mitglied
An meinem SW 120/600 finde ich am Mond und vor allem an der Sonne einen einfachen Gelbfilter (Wratten 12) schon sehr förderlich...

Gruß Horst
 

Nik Skysurfer

Mitglied
Hallo Andreas,
beim Mond (und nur dort!) finde ich einen Langpassfilter gut, weil er das Seeing auch mindert. Da ist der gelbe noch der schwächste und Beige (hab ich nicht probiert), Orange oder eben Rot sind auch im Rennen. Je röter, desto stärker die Unterdrückung des Seeing, aber der Bildeindruck ist eben Geschmacksfrage. Farbfehler sind auch kein Thema mehr, wenn praktisch nur mehr Rot durchkommt. Die Auflösung sinkt allerdings geringfügig durch die größere Wellenlänge.
CS Nik
 

Horst66

Mitglied
Wratten 12 ist immer satt gelb. Und ich denke für 30 Euro kann man es mal probieren, alleine schon wenn die Sonne im Weißlicht beobachtet wird. Da finde ich eine gelbe Einfärbung sogar ästhetisch und der unschöne Blausaum wird wirkungsvoll unterdrückt.

Gruß Horst
 

Uranotopia_CM

Mitglied
Hallo,
leider ist es nicht so einfach, wie es klingt.
Ich habe alle Genannten im Bestand, je nach Achromat sieht mal der eine, mal der andere besser aus... oft reicht ein (hell)Gelbfilter aber aus und mit dem würde ich anfangen.
Der Booster ist vielleicht zur Kontrastanhebung des GRF bei Jupiterbeobachtungen hilfreich, nimmt aber deutlich Licht weg und von daher nur an größeren Optiken zu empfehlen. Ferner habe ich diesen noch am Kasai Nerius (wer ihn noch kennt) verwendet zur Doppelsternbeobachtung. Der Nerius ist ein 6" F/5.9 Achromat, wahrscheinlich aber mit verbauten Sondergläsern.
Mir persönlich (sehr subjektiv !) bringt der Semi APO Filter am Wenigsten. Nimmt den Farbfehler, aber auch sehr viel Kontrast... Ein Kollege aus unserem AstroClub schwört genau auf diesen Filter am SW 120/600! Das zeigt, wie unterschiedlich unsere Augen-Hirn-Maschine arbeitet!
Ideal wäre für Dich, Filter zum Test ausleihen zu können!

Beste Grüße aus derzeit Kostanay/ Kasachstan und clear skies!

Carsten
 

Uranotopia_CM

Mitglied
Hallo,
leider ist es nicht so einfach, wie es klingt.
Ich habe alle Genannten im Bestand, je nach Achromat sieht mal der eine, mal der andere besser aus... oft reicht ein (hell)Gelbfilter aber aus und mit dem würde ich anfangen.
Der Booster ist vielleicht zur Kontrastanhebung des GRF bei Jupiterbeobachtungen hilfreich, nimmt aber deutlich Licht weg und von daher nur an größeren Optiken zu empfehlen. Ferner habe ich diesen noch am Kasai Nerius (wer ihn noch kennt) verwendet zur Doppelsternbeobachtung. Der Nerius ist ein 6" F/5.9 Achromat, wahrscheinlich aber mit verbauten Sondergläsern.
Mir persönlich (sehr subjektiv !) bringt der Semi APO Filter am Wenigsten. Nimmt den Farbfehler, aber auch sehr viel Kontrast... Ein Kollege aus unserem AstroClub schwört genau auf diesen Filter am SW 120/600! Das zeigt, wie unterschiedlich unsere Augen-Hirn-Maschine arbeitet!
Ideal wäre für Dich, Filter zum Test ausleihen zu können!

Beste Grüße aus derzeit Kostanay/ Kasachstan und clear skies!

Carsten
Sorry, das mit den 8" F/9 habe ich vorhin überlesen.
Ändert an der Empfehlung wenig, außer dass Du natürlich genug Licht auch für den Booster hast!
Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal für die Teile den Aries Chromacorr... vielleicht kannst Du so ein Teil irgendwo noch gebraucht ergattern...
 
Oben