Laserschutzfilter entfernen beim Hensoldt D16 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Laserschutzfilter entfernen beim Hensoldt D16

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Ringo

Mitglied
Hallo liebe Mitglieder des Forums,
ich neu hier und hab auch gleich eine Frage.

Kennt sich jemand mit dem Ausbau der Laserschutzfilter beim Hensoldt D16 aus? Ich besitze eines und bin damit sehr zufrieden. Da die Filter aber sowohl die Lichttransmission als auch die Farbe des Bildes negativ beeinflussen, wollte ich immer schon wissen, wie viel besser das Glas ohne die Filter ist.
Zu diesem Zweck habe ich mir für wenig Geld ein 2. Hensoldt D16 mit einigen Mängeln gekauft, an dem ich die Filter ausbauen wollte.
Auf einer Seite im Internet habe ich helesen, dass die Filter problemlos nach dem Entfernen der Objektiv-Linsen nach vorn hin aus dem Tubus herausgeschraubt werden können. Dies habe ich versucht. Nach dem Ausbau der Objektiv-Linsen sind am hinteren schmalen Ende der Anti-Streulicht-Tuben die Filter zu sehen. Sie stecken in einer Metall-Fassung, die zum Herausdrehen zwei gegenüberliegende Schlitze hat. Die Fassung des Filters ließ sich problemlos lösen, der Filter war lose und klapperte auch schon, aber nach einigen (?) Drehungen drehte er sich wieder fest. Mittlerweile sind die beiden Kerben der Fassung des Laserschutzfilters durch die vielen Versuche schon recht abgenutzt und ich habe Angst, den Tubus zu zerkratzen.
Lässt sich der Filter möglicherweise nur von hinten ausbauen, nachdem man die Objektiv-Fassung mit dem Anti-Streulicht-Tubus ausgebaut hat? Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass der Filter gar nicht in dem Tubus sitzt, sondern dahinter und dass der Ring, in dem der Filter sitzt nach dem Lösen dann von hinten gegen den Tubus gegendrückt. Anders kann ich mir nicht erklären, warum sich die Fassung des Filters nach dem Lösen wieder festzieht. Dies würde aber der Aussage auf der oben erwähnen Internet-Seite wiedersprechen.
Eigendlich habe ich beim Zerlegen und Reparieren von Ferngläsern einiges an Erfahrung, aber hier weiß ich mir keinen Rat.
Sollte sich der Filter nur von hinten entfernen lassen, habe ich ein weiteres Problem, da sich leider die Objektiv-Fassung nicht lösen lässt, weil das Gewinde sicherlich verklebt wurde.

Nun meine zwei Fragen:
-Hat jemand Erfahrung mit dem Ausbau der Filter?
-Weiß jemand wie sich die verklebte Objektiv-Fassung lösen lässt, falls dies nötig sein sollte

Sollte es nicht möglich sein, die Filter heraus zu schrauben, werde ich wohl versuchen müssen, sie mit Gewalt zu entfernen, was mir eigendlich nicht liegt.

Vielen Dank im Vorraus,

Ringo
 

heinrichd

Mitglied
Hallo Ringo,
Die Entfernung der Laserschutzfilter erfordert beim D16 eine Neujustierung .
Ich habe mein Hensoldt bei OPTIXXX demilitarisieren lassen .
Auch die Strichplatte wurde entfernt.Kosten : etwa 40 EURO.
Das D16 wandelt sich nach dem Eingriff in ein Spitzenglas !
Gruss aus Flandern.
PS:Versandkosten sind enthalten.
 

Ringo

Mitglied
Hallo,

mit einem beherzten Ruck ließen sich die Objektiv-Fassungen lösen und abschrauben. Danach ließen sich die Laserschutzfilter problemlos ausbauen. Das Ergebnis ist hervorragend.

Viele Grüße,
Ringo
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben