Leuchtpunktsucher am BRESSER MC 127/1900 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Leuchtpunktsucher am BRESSER MC 127/1900

a.guenther

Mitglied
Hallo in die Runde,

ich habe mir ein junges gebrauchtes BRESSER MC 127/1900 für den schnellen Aufbau geholt, aber mit dem Leuchtpunktsucher bin ich sehr unzufrieden.
Der wackelt total und hat dabei ein Spiel von fast 1mm.
Das Teleskop häng an einer Ein-Arm Goto Montierung und der Sucher ist dabei schon schräg unten seitlich (nur dort sind schrauben für den Schuh)
Das wirkt alles sehr billig und klapprig. Ist das normal?

Durch was könnte ich den ersetzen? einen anderen Laser Sucher oder besser mit Fadenkreuz o.ä.?
 

Spunti

Mitglied
Hi, manche Leuchtpunktsucher sind zum Aufklebe (Telrad?). Wenn dein Sucherschuh Schwalbenschwanz ist, gibt es einen Adapter, die Sucherposition etwas zu ändern. Findet man, wenn man nach den Mehrfachsucherschuhen sucht.

Grüße
Spunti
 

a.guenther

Mitglied
Achso Nein ich meine nicht die Befestigung sondern den Sucher in sich, die beiden Rädchen sind so wackelig locker, dass der obere Teil mit dem Laser doll wackelt und man kann nichts festziehen.
 

JonasK.

Mitglied
Ich hab den Leuchtpunktsucher vom Skywatcher 127 Mak auch direkt in die Ramschkiste verbannt. Telrad lohnt sich in jedem Fall!

CS Jonas
 

a.guenther

Mitglied
so wie ich das sehe kann man den sucherschuh auch ersetzen gegen einen mit schwalbenschwanz es gibt da ja welche mit lang Löchern bspw. von Baader oder Ebay in billig. Von den beiden schrauben her sollten sie passen.
macht denn bspw. so etwas Sinn?

Baader SkySurfer III LED-Leuchtpunkt​

 

Spunti

Mitglied
Ich habe einen 127/1500er Mak und nutze einen Skywatcher 6x30 Sucher 90 Grad, aufrechtes und seitenrichtiges Bild.
Hauptgrund ist für mich, dass ich mich nicht verrenken will beim Durchgucken.
Mit Brille auf geht das noch schlechter.

Die geringe Vergrößerung, damit ich ein breites Gesichtsfeld habe und über das leichte Gewicht bin ich auch nicht böse.

Mein Sucher bewegt sich in sich aber auch etwas. Aber nicht so schlimm, dass das Objekt ganz weg wäre. Es ist nur eben manchmal nicht in der Mitte.

Viele Grüße
Spunti
 

SkyBob

Mitglied
Ich benutze die einfachen Plastedinger von Omegon.
71m7Kc4+GML._AC_SL1500_.jpg

Hatte damit nie Probleme. Finde sie sogar recht justierstabil.
Rund 20-30€ bei A und in der Bucht.


Bei diesen Schuhartigen hatte ich mal das Problem, das ich die (begrenzte) Justage seitlich überdreht habe.
Das war dann trotz zerlegen des Suchers nicht mehr zu beheben, da dadurch etwas weggebrochen/zerbröselt ist.
Der ließ sich dann auch nicht mehr zentrieren.
s-l1600.jpg


Gruß
Markus
 

a.guenther

Mitglied
Vielen Dank für Eure Anmerkungen.
Hat vieleicht jemand den Baader SkySurfer III im Einsatz? der hat ja viele Adapter / Anbauteile und sollte passen.
 

halbetzen

Mitglied
Beim Ersetzen des ursprünglichen Sucherschuhhalters aber ggf. darauf achten, dass keine lose Mutter im Tubus einfach wegfällt und darin verschwindet. Beim Öffnen des Tubus bleibt der Hauptspeigel gern an in den Tubus ragenden Schrauben hängen mit unschönen Muschelbrüchen am Spiegelrand.
 

Star Traveller

Mitglied
Hallo,

habe mir ein 4x32 Compact Scope aus dem Sportwaffenbereich auf meinen RC 6" gesetzt. Mit Prismenadapter auf die 20mm Picatinny-Schiene auf der nun das Leuchtvisier geschraubt wird. 3 verschiedene Zielkreuzfarben (Blau/Grün/Rot) in je drei Helligkeitsstufen. Das funktionert wunderbar und hat sich bisher nicht einmal verstellt. Kristallklare Abbildung in 4x Vergrösserung. Hat sich recht einfach auf dem Teleskop ausrichten lassen. Zusätzlich mit Kimme zum groben anvisieren und dann findet man eigentlich ziemlich schnell das Objekt der begierde.

Vielleicht wäre so etwas ja auch eine Alternative für dich.

Greetings und CS
Frank
 

Anhänge

  • 4x32 Scope.jpg
    4x32 Scope.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 31
  • 4x32 Scope 3.jpg
    4x32 Scope 3.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 28
  • 4x32 Scope 2.jpg
    4x32 Scope 2.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 25
Oben