Leuchtpunktsucher auf Blitzschuh

mosofreund

Mitglied
Hallo zusammen,

wenn endlich mal der Himmel aufklaren sollte, möchte ich mit 150 mm Tele und DSLR auf der staradventurer den Himmel abgrasen.
Nun habe ich schon aus vergangenen Versuchen gemerkt, dass das Anvisieren des Himmels durch den Kamerasucher bei 150 mm Brennweite mühselig ist, wenn es sich nicht gerade um helle und markante Ziele bzw. Sterngruppen handelt.
Vorausgesetzt, ein Leuchtpunktsucher wie dieser hier
Teleskop-Express: TS-Optics LED Leuchtpunktsucher aus Metall für DSLR-Kameras

lässt sich gut zur optischen Achse der Kamera ausrichten........

Müsst dann doch gut geeignet sein, mir das exakte Zentrum des Bildfeldes anzuzeigen, so dass ich mit Hilfe einer Aufsuchkarte gut das beabsichtigte Okjekt/Areal abstimmen könnte.

Ist so ein Sucher für meine groben Zwecke ausreichend, oder was gibt es an Alternativen, eine Suchoptik für DSLR auf einer staradventurer anzubringen?

Danke schon einmal und viele Grüße
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyBob

Mitglied
Hallo Wolfgang.

Das wird zur Objektsuche bei 150mm auf jeden Fall reichen,
sofern der Himmel genug Sterne mit bloßem Auge hergibt.

Habe ähnlichen Sucher mit meiner DSLR benutzt auf einer Selbstbauhalterung für die EQ5.
111050

Bei nem Bortel4 Himmel klappt das Prima.
Die Justageschrauben am Sucher haben genug Spielraum um das Sichtfeld auf die DSLR anzupassen.
Tagsüber an nem sehr weit entferntem Mast vorabgleichen. Den Rest bei Nacht an einem hellen Stern.

Hängt in diesem Fall eher vom Himmel ab, anstatt von der Technik.
Je weniger Sterne sichtbar, desto weniger Anhaltspunkte.

Gruß
Markus
 

Gerd_K

Mitglied
Hallo Wolfgang,

Ich habe genau diesen Sucher. Den habe ich zwar nicht direkt auf der Kamera montiert, sondern als Sucher an meinem Vixen VMC110L, den ich vor allem als Objektiv für meine Kamera nutze.
Ich komme mit diesem Sucher gut zurecht, die Kamera samt den VMC ist schnell auf ein Objekt ausgerichtet.
Allerdings läßt sich dieser Sucher nicht Werkzeuglos justieren, es wird ein kleiner Schraubendreher benötigt. Verstellt hat sich mein Sucher aber auch noch nicht.

Viele Grüße
Gerd
 

SkyBob

Mitglied
Ja das mit dem Werkzeug ist aber halb so wild.
Die justierung ist aber butterweich und geht sehr gut^^
Und da die Justierung im Sucher statt findet und nicht an seiner SEHR starren Halterung,
ist die Justierung super stabil. Zumindest wenn alles miteinander verbunden bleibt und nicht ständig
demontiert werden muss.

Kleine Anekdote am Rande.
War lesefaul und hab das Dingen einfach montiert.
Auf dem Bildschema im I-Net wurden die seitlichen Schrauben ja schön als Justageschrauben dargestellt.
Da ich die Anleitung aber nicht mal ansatzweise in erwägung gezogen habe (war mein erster Dot-Sucher),
Hat es ne kleine Weile gedauert bis ich merkte, das es nur Schutzkappen waren und KEINE Rändelschrauben.
:LOL::ROFLMAO::LOL:

Gedreht wie son HillBilly und nix passierte xD.

Gruß
Markus
 

Gerd_K

Mitglied
Hallo Wolfgang,

Dieser Sucher hat leider einen Nachteil, den ich oben nicht beschrieben habe und ich das jetzt nachhole.
Dieser Sucher schluckt einiges an Licht. Schwache Sterne sind mit diesem Sucher nur noch schwer zu erkennen, wenn sie nicht komplett verloren gehen.

Viele Grüße
Gerd
 

mosofreund

Mitglied
Moin Gerd,
danke für den Nachtrag. Markus hat das ja im Prinzip auch geschrieben.
Ich lasse mich überraschen, besser als durch den Kamerasucher wird es sicherlich sein von der Übersicht.
lg
Wolfgang
 

Der_Peter

Mitglied
Hallo Gerd,

Deine Warnhinweise klingen sehr plausibel. Es ist halt nicht leicht, was Vergleichbares wie den Baader Skysurfer V zu deutlich niedrigerem Preis zu bekommen.

Der Baader Skysurfer III ist zwar im Vergleich fast schon "billig", kann aber dem Skysurfer V - Gewicht mal ausgenommen - in keiner Hinsicht das Wasser reichen.
 

Dysnomia

Mitglied
Den oben genannten Leuchtpunktsucher habe ich in der Zwischenzeit ausgemustert, weil dieser 1. ziemlich schwer und 2. der Leuchtpunkt zu hell ist. Ersetzt habe ich diesen mit einem günstigen Leuchtpunktsucher aus Fernost, der bei Astroshop ca. 20 € kostet. Auf ebay bekommt man für den Preis 2 Exemplare.
 

mosofreund

Mitglied
Hallo zusammen,

habe diesen genannten Sucher bisher zweimal getestet am Himmel. Bin nicht ganz zufrieden damit. Gerd hat die wesentliche Vor- und Nachteile genannt. Die von ihm beschriebene starke Parallaxe stört mich nicht so sehr, weil der Leuchtpunkt m. M. n. auch dabei das Zentrum des Ausschnitts markiert.

Dass er etwas Licht "frisst" kann ich auch noch verschmerzen, aber sehr störend ist doch die Helligkeit des Leuchtpunktes auch in Stufe 1. Viel! zu hell, überblendet total den anvisierten Bereich.

Ich weiß nicht, ob und welche Möglichkeiten es gibt, diese störende Helligkeit zu dimmen- bin auch kein Bastelexperte. Ob es was hilft, die Batterie fast vollständig entladen zu benutzen, werde ich ausprobieren.

Ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut, auch gut justierbar.

lg
Wolfgang
 

schuwe

Mitglied
Hallo Wolfgang,

ich habe ein Stück grüne Blitzlichtfolie zugeschnitten und mit Klebeband vor der LED befestigt.
Oder Klebeband direkt davor und mit Edding bemalen.

MfG Uwe
 

schuwe

Mitglied
Hallo Wolfgang,
hintere Scheibe entfernen. Bei einigen Typen soll sie von einen abschraubbaren Ring gehalten werden, bei mir leider nicht. Da musste die Scheibe mittels Automatikkörner zerlegt werden.

MfG Uwe
 

SkyBob

Mitglied
An eine Scheibenentfernung habe ich auch schon gedacht.
Habe ja auch so ein Fernost Import.
Da es die hintere Scheibe ist und die Röhre recht lang ist, sollte es auch keine Probleme mit Taubeschlag geben.

Ich möchte diese Scheibe raus haben, da sie auch Geisterbilder erzeugt (zumindest beim Import)
und man sich deshalb mehr konzentrieren muss welchen Punkt man anpeilt.
Außerdem kann es der Transmission nur dienlich sein ^^

Ich dachte dabei an einen Glasschneider aus dem Baumarkt.
Ich weis nur nicht wie stark der Glasrand verklebt ist. Ob mann alles restlos rausbekommt.
Ein Glasbruchrand ist natürlich NICHT wünschenswert.

Gruß
Markus
 

dkracht

Mitglied
Ich habe so einen Rot Dot (ASToptics Leuchtpunktsucher mit Blitzschuhadapter), den ich auf den Suchersuch stecken (und einjustieren) kann.
Leider ist dieser auch in der dunkelsten Einstellung noch viel zu hell.
Ich benutze jetzt ein ganz normales kleines billiges Sucherfernrohr mit Fadenkreuz, das ich per Bitzschuh-Adapter aufstecken kann.
Vorteil: Keine Blendung und ein leichte Vergrößerung, sodass ich meine Objekte wirklich gut finden und in die Mitte einstellen kann.
Clear Skies
Dietrich
 

mosofreund

Mitglied
Moin Dietrich,
das klingt interessant. Wie ist denn die Verbindung des Sucherfernrohrs ( Sucherschuh)? mit dem Blitzschuhadapter? Kannst du den ursprünglichen Adapter dafür nutzen, oder wie ist das gelöst?
Und um was für ein Sucherfernrohr handelt es sich? 6 x 30?

Wäre wirklich dankbar für weitere Infos.

Danke und lg
Wolfgang
 

dkracht

Mitglied
Ich habe meine persönliche Lösung auf meinem Blog beschrieben:
Da ich mit meinem Leuchtpunktsucher nicht so richtig klar kam (war zu hell und blendete) habe ich mich jetzt für einen “normales” kleines Sucherfernrohr entschieden; wobei ich das kleine Sucherfernrohr auf meine DSLR stecken möchte, weil sich auf dem Teleskop ja schon das Guidingrohr befindet.

Bei diesem Vorhaben half mir ein Sucherschuh, der auf den Blitzschuh der DSLR gesteckt wird.

Produkt: GEOPTIK Sucherhalter für DSLR-Kameras

Tipps und Tricks: Um den Sucherschuh auf dem Blitzschuh der Kamera zu befestigen, muss man eine kleine versenkte Schraube mit einem Inbusschlüssel (2,41 mm) fest ziehen.

Link: https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p8824_Geoptik-Sucherhalter-fuer-DSLR–Kameras.html

Mein Foto: http://live.staticflickr.com/65535/49029756676_cf495d538d_c.jpg
Geoptik Sucherschuh
Viel Erfolg
Dietrich
 

mosofreund

Mitglied
Moin Dietrich,
das ging ja schnell! Das könnte was sein für mich. Nur der Preis für den Sucherschuh schreckt mich noch etwas ab.

Danke für die ausführlichen Informationen, auch zum Sucher.

lg
Wolfgang
 

stw

Mitglied
Hallo!

schau mal hier nach ... da gibt es viele tolle Zubehörteile für den Star Adventurer...


viele Grüße
Stephan
 

dkracht

Mitglied
Ja, Astrofotografie kann man entweder durch kaufen oder durch basteln machen. Ich kaufe lieber Teile, die mir etwas bringen.
Clear Skies
Dietrich
 

stw

Mitglied
Hallo Wolfgang,

ich habe diesen Sucherschuh im Einsatz:

Der ist sehr günstig und stabil. So etwas ähnliches gibt es auch für die Punktsucher.

viele Grüße
Stephan
 

dkracht

Mitglied
Hey Stephan,
das Teil sieht ja auch super aus. Ist vielleicht stabiler und sicher eben billiger.
Danke für die Info
Dietrich
 

NGC_2024

Mitglied
Zusatz: Bei Ebay nach dem Teil suchen: Kamerastativ Metall stoßfest Clip Blitzschuh Adapter 5/8 "1/4 , dann oben ein Loch reinbohren bis zum "1/4 Zoll Fotogewinde", fertig. In diesem Adapter ist auf der Unterseite ein Fotogewinde bis zur Hälfte drin (für was eigentlich?) und da wo man es braucht ist zu.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben