Lichtschutz anstatt Beobachtungstuch?

Sowas?
:cool:

Nein, habe ich noch nicht ausprobiert... vielleicht lässt sich auch eine Gugel weit genug ins Gesicht ziehen.

Beste Grüße,
Alex
 
Hi!

Für Sonne dürften sie nichts sein – zumindest waren meine Versuche mit einer Jacke über dem Kopf nichts, das wurde zu schnell stickig. Mittlerweile nehme ich tagsüber entweder das weiße Astrogarten-Beobachtungstuch oder einen Bino Bandit / Scope Bandit von Alpine (gibt's auf Ebay), wenn es komfortabler sein soll.

In der Nacht, wenn es nur um das Streulicht der Nachbarn geht, dürfte eine ausreichend große Gugel eine Alternative sein – und sie ist dafür gedacht, warm zu geben. Könnte gerade im Winter einen Versuch wert sein. Vielleicht schaue ich mir die auf dem nächsten Mittelaltermarkt mal näher an, ob sich welche weit genug über den Kopf ziehen lassen...

Ich weiß jetzt nicht, ob Maiko was für Tag oder Nacht sucht, aber die Assoziation kam mir sofort – und wenn nicht Astro drauf steht, ist das meist schon mal billiger;)

Beste Grüße,
Alex
 
Wer beides haben möchte: Verdunkelungsstoff
eine Seite schwarz, eine weiß.
Blitzdicht.

ein paar Quadratmeter davon hat man doch immer zu Hause... :p

IMG_5652.JPG


lg
Niki
 
Hab ne Jacke mit abnehmbarer Kaputze. Sowas kostet garnix.:p
20230119_125539.jpg
 
Bei 66€ für das schwarz-weiße Beobachtungstuch ist es für mich rentabler, eins zu kaufen, als selbst Stoff und Klettverschluss zu besorgen und mit einer nicht vorhandenen Nähmaschine zu verhunzen;)

Die Kapuze dürfte zu klein sein...

Beste Grüße,
Alex
 
ist es für mich rentabler, eins zu kaufen,
Die halbe Gemeinde hier wird doch euphorisch :D, wenn sie etwas in 3D ausdrucken kann :cool:, oder fräsen, sägen, justieren, feilen :whistle:, gießen, hämmern... unsere handwerklichen "Zulieferhobbys" sind doch mannigfaltig, allein nähen können wohl die wenigsten. Eine Schande. :eek: Da kauft man einen Apo und nimmt eine Billigkapuze dazu? :eek: Ein fertiges Tuch? :eek: Nicht individuell an den Apo und den eigenen Kopf geschneidert? :eek:... wo bleibt denn der Stolz, wenn man in einem Nebensatz auf das (selbstverständlich) selbst gemachte Tuch verweist? :geek:

Ich kann den Erwerb einer Nähmaschine zusammen mit einem Teleskop nur anraten. Anders geht es eigentlich nicht. :sick:

lg
Niki
 
Ach was, kommt doch viel besser, wenn man sagen kann, dafür habe ich meine Leute, die kümmern sich drum ;)

Der kluge Mann hat's längst kapiert
man schafft nicht selbst, man delegiert.

Aber wir schweifen ab...

Beste Grüße,
Alex
 
Ein "Kit" quasi,...nicht zu verwechseln mit K.I.T.T.
 
Ich nutze diese für Sonnenbeobachtung, super luftig und angenehm:


Zweckentfremdet vom Camping…
 
Moin,

ich lerne hier echt neue Ausrüstungsgegenstände kennen… Dabei benutze ich simpel ein dunkleres Duschtuch.
Bin ich etwa hoffnungslos altmodisch?!?
:cool:

Klare Kometennächte,
Micha
 
Hallo Leute,

Ich als Brillenträger hatte beim Beobachten mit Tuch immer das Problem, dass mir die Brille, aber auch ganz allgemein das Okular beschlagen ist. Man atmet ja unnötigerweise mit ins Tuch hinein. Deshalb war mein Ansatz, eine alte Skibrille mit schwarzem Velours zu bekleben und rechts ein Okularloch reinzuschneiden. Kein Beschlagen mehr, es bleibt nirgends hängen, man muss nicht ständig Lücken zuhalten und ich kann beide Augen offen lassen. Allerdings kam später noch ein Minilüfterchen hinzu, der den letzten verirrten Feuchtehauch auch noch rausbläst. Nicht unbedingt nötig, aber wenn man schon optisch fragwürdig gekleidet ist, kann man auch all-in-Borg-Style gehen, mit Schalter und Poti an der Brille. Passt ja thematisch.

CS,
Henning
 
Allerdings kam später noch ein Minilüfterchen hinzu, der den letzten verirrten Feuchtehauch auch noch rausbläst. Nicht unbedingt nötig, aber wenn man schon optisch fragwürdig gekleidet ist, kann man auch all-in-Borg-Style gehen, mit Schalter und Poti an der Brille.
Das würde ich gerne sehen... :D
Hollywood Sci-Fi-Ausstattung...

lg
Niki
 
update: Auf erste Mail keine Antwort. Auch bei mir kam ne Fehlermeldung beim bestellen, mehrere Versuche, mehrere Methoden. Zweite Nachricht gesendet, mal schaun, sieht nit gut aus...

CS, Maiko
 
Hi Marko,

Das ist seltsam.
Ich hab’ hier noch, nach einer telefonischen Bestellung, ca. 9m bei 1,40m Breite
dunkel lila Bühnensamt. (Restmeter werden gerne günstig abgegeben.)
Der wurde nur einmal für 3 Tage zur Verbesserung der Akustik bei Aufnahmen verwendet.
Solltest Du Dich im Raum München befinden, schneide ich Dir gerne geschenkt was ab.
Cronenberg beliefert eigentlich Theater und Filmstudios aber ein Anruf könnte helfen.
Molton wäre auch so ein Allzweck-Material. Das ist evtl. ein Tipp für die nächste
LichtschutzKappenProduktion. ;-)
Ansonsten möchte ich den Leder Baumann empfehlen.
Bestes lichtdichtes Naturmaterial welches im Winter (als Fell) sogar wärmt.
(Evtl. interessiert sich dann sogar Manufaktum dafür.)

Viele Grüße
Klaus
 
Naja dachte, zwei Nähte, das kannst Du selber. Bei der alten Kaputzenform ist es sogar nur eine Naht.
Der daraus resultierende modisch indiviuelle Look sollte einem die 10min wert sein.
Ausschneiden, knappe 20cm nähen. Passt.
In Deiner Umgebung gibt es sicher auch Änderungsschneidereien etc. die können das auch, für ab ca. 5,-€

cs klaus
 
moin, nö, nähen mach ich nich... bevorzuge fertiglösungen... schneiderei vielleicht... r sky wegen sanktionen gegen Russland inaktiv, CS, Maiko
 
Aua, jetzt dürfen die Russen nicht mal mehr Kaputzen für uns nähen und wir sollen das teuer in Amerika kaufen?
Hier muss Europa stark werden und selber nähen ! Für Europa !
 
Mh, nähen die auch?

Klare Nä(c)hte,
Micha
 
Moin!

ich suche weiterhin! Noch Ideen? Hab ne abnehmbare Kaputze, recht dünn - also sommertauglich - aber der Überstand ist zu kurz und viel zu weit. daher kommt jede Menge Licht rein... beim googlen hab ich keine sinnvolle Kapuze gefunden... hattet ihr mehr Glück?

CS, Maiko
 
Oben