M 42 im Fernglas

#4
Moin Josef,

muss mir M 42 auch mal mit meinem 12 x 70 Fernglas anschauen.
Deine Zeichnung finde ich wunderschön. Fast schöner als ein Foto.
Wirkt auch ohne Farbe klasse.
lg
Wolfgang
 
#9
Hallo Jozef,
eine sehr schöne Zeichnung!
Allerdings frage ich mich, wo die Spikes herkommen? Künstlerische Freiheit? - Wobei, das muss ich zugeben, die Zeichnung gewinnt dadurch!

viele Grüße - Ronald
 
#10
Danke Roland !
Die Spikes zeichne ich bei den hellsten Sternen um sie noch etwas hervorzuheben. Und so wie auch Du finde ich das die Zeichnung dadurch gewinnt.
Schön das sie Dir gefällt........lg Jozef
 
#11
Hallo Jozef,

eine absolut beeindruckende Zeichnung die hängen bleibt.
Feinfühlig mit viel Liebe zum Detail dargestellt, macht viel Freude so etwas zu sehen.

Mit einem 2" Teleskop sehe ich bei 18fach ab 6m5 Himmel die beiden Ausläufer im Süden zusammenwachsen, der Ring schließt sich. Kannst Du das im FG ebenfalls beobachten?

Würdest Du mir bitte kurz erzählen wie deine Gouache-Technik aussieht?

Besten Dank und schöne Grüße, Tobias
 
#12
Hallo Tobias !
Danke für Dein Feedback ! Das die beiden Ausläufer im Süden zusammenwachsen , habe ich mit meinem Fernglas leider noch nie beobachtet. Wie du weißt sind Gouache ja Deckfarben, das heißt ich mache die Sterne mit Deckweiß wofür ich einen ganz feinen spitzen Pinsel oder eine Spitzfeder verwende. Für andere Sternfarben mische ich einfach die jeweiligen Farben zum Deckweiß hinzu. Die Nebel zeichne ich mit Pastell und Wischer, und das alles auf schwarzem Papier.
Liebe Grüße, Jozef
 

Diese Seite empfehlen

Oben